Marketing

Auch 2017 mit Werbung begeistern. Fünf Tipps

Geoeffnet-Schild als Werbung an einer Glastuer

Der Dezember gilt gemeinhin als jener Monat, in welchem man einen Blick in die nahe Zukunft wagt. Das ist natürlich auch in der Werbung der Fall! Denn gerade in dieser Branche ist es wichtig zu wissen, was den Verbruacher von heute zum begeisterten Kunden für morgen werden lässt. Für eine aktuelle Studie wurden über 1.500 Branchenexperten zu den wichtigsten digitalen Werbetrends 2017 befragt. Die Ergebnisse zeigen auf, mit welchen fünf Maßnahmen es Ihnen 2017 gelingen wird, die Kunden für sich zu begeistern.

Das wird auch 2017 nicht anders sein: Kunden erreicht man über das Herz

Auch 2016 gab es Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, die den Zugang zum Verbraucher vor allem über seinen Verstand suchten. So listeten diese derart detailliert alle möglichen Zahlen, Daten und Fakten zu einem Angebot auf. Warum ist dieses so viel besser als das der Konkurrenz? Weil es zum Preis X die Leistungen Y sowie die Vorteile Z bietet! Dennoch entschieden sich in vielen Fällen die Kunden dazu, bei einem anderen Anbieter zu kaufen. Warum, weil – das zeigen Studien und zahlreiche Best-Practice-Beispiele – man beim Kunden Emotionen auslösen muss, um sie zu begeistern. Und sie somit für sich gewinnt beziehungsweise langfristig an das eigene Unternehmen bindet. Verkaufen mit Herz. Das war 2016 die Erfolgsformel. Das wird 2017 nicht anders sein.

Persönlich und interaktiv ist die Werbung der Zukunft

Werbung muss begeistern können. Darin sind sich auch die über 1.500 Entscheider und Marketingverantwortlichen aus dem Agenturumfeld einig, die von Undertone, einem Anbieter digitaler Cross-Screen-Lösungen für Markenwerbung, zu Themen rund um die Werbung der Zukunft befragt wurden.* 57 Prozent gehen davon aus, dass nur gezielte, personalisierte Werbung, die dem User einen Mehrwert bietet, von diesem auch akzeptiert wird. Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) der Befragten glauben, dass sie ihre Zielgruppe mit relevanter Werbung erreichen, wenn sie die Interaktion mit der Marke oder dem angezeigten Produkt ermöglicht.

Fünf Tipps, wie Sie mit Werbung begeistern

Auf Basis der oben zitierten Ergebnisse und anhand von Verbraucherbefragungen hat Undertone aufgelistet, welche Werbeerfahrungen und Angebote entscheidend sein werden, um Konsumenten auch in Zukunft noch zu erreichen:

Tipp Nr. 1: Mit Rabatten locken

Für die Kundenansprache über das Internet sind Rabatte besonders effizient. 70 Prozent der befragten User gaben an, dass sie an einer Umfrage zur Marke oder einem Produkt an einem Quiz teilnehmen würden, wenn sie dafür einen Rabatt erhielten.

Tipp Nr. 2: Kleine Helfer anbieten

Zeit ist heute Mangelware. Zwischen Beruf, Alltag und Familie bleibt kaum mehr Zeit für den Einkauf. Daher freuen sich Nutzer über Werbung, die ihnen hilft, den Alltag zu erleichtern. 69 Prozent der Befragten würden deshalb Werbung akzeptieren, die sie daran erinnert, dass sich beispielsweise ihr Waschmittel dem Ende zuneigt und ihnen gleichzeitig einen Coupon für die erneute Bestellung anbietet.

Tipp Nr. 3: Einkaufserlebnisse durch Virtual Reality ermöglichen

Virtuelle Testfahrten mit dem Auto, das man zu kaufen plant oder die virtuelle Anprobe von Kleidung, die auf dem Bildschirm so toll aussieht, stehen bei 65 Prozent hoch im Kurs. Fügen Marken diesem Werbeerlebnis noch einen virtuellen Berater hinzu, steht dem Kauf (fast) nichts mehr im Weg.

Tipp Nr. 4: Werbung selbst gestalten

Konsumenten werden vermehrt selbst kreativ im Internet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass über 50 Prozent der Teilnehmer sich wünschen, die Anzeige selbst gestalten zu können und beispielsweise Farbe, Zubehör oder Accessoires individuell auszuwählen.

Tipp Nr 5: Angebote personalisieren

Werbung, die an den individuellen Interessen des Users ausgerichtet ist, ist entscheidend. Das nächste Konzert der Lieblingsband in deiner Stadt? Oder der Start eines Kinofilms, der Dich interessieren könnte? So geben 68 Prozent der Befragten an, dass sie an dieser Art der Werbung interessiert wären. Richtig umgesetzt, können diese Anzeigen das User Engagement in die Höhe treiben.

*Über die Studie:

Für die Consumer-Pulse-Studie hat das digitale Technologieunternehmen Undertone im März 2016 1.547 ausgewählte Marketingentscheider und Media-Agenturen dazu befragt, welche Werbemittel aus ihrer Sicht am vielversprechendsten für eine erfolgreiche Ansprache ihrer Kunden sind. Gleichzeitig sollten Konsumenten angeben, wie sie am liebsten mit Werbung angesprochen werden und welche neuen Technologien aus ihrer Sicht ansprechend sind. Für weiterführende Informationen zur Studie können am Thema Interessierte direkt beim Unternehmen erfragen. Die Kontaktdaten finden sich im Internet unter www.undertone.com

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.