Management

Try & Error besser als Planung?

(Mit Video) Will man ein Projekt zum Erfolg führen, braucht es vor allem Planung. Ein Experiment zeigt, dass es auch anders geht. Mehr noch, manchmal kann auch die beste Planung das Pinzip von Versuch und Irrtum (Try & Error) nicht ersetzen.

Video: Von Marshmallows und Spaghettis

Was haben Marshmallows und Spaghettis mit Businesswelt zu tun? Eine Menge, wie folgendes Video zeigt:

(Tom Wujec: Build a tower, build a team! Quelle: YouTube / TED)

Die oben beschriebene Challenge wurde mit verschiedenen Gruppen getestet – unter anderem mit Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und mit Kindergartenkindern. Im Durchschnitt hat die „Krabbelgruppe“ die „BWLer“ um Längen geschlagen. Das ist nur eines der zahlreichen bemerkenswerten Ergebnisse. Unter anderem ist:

  • misst der Turm bei einem durchschnittlichen Team zirka einen halben Meter Höhe
  • Geschäftsführer konstruieren Bauwerke, die im Schnitt 60 Zentimeter hoch sind
  • wenn nur ein CEO im Team ist, erreicht der Bau mehr als 80 Zentimeter.
  • Kindergartenkinder bauen bis zu 75 Zentimeter hoch, BWL-Studenten 25 Zentimeter

Kindern mangelt es an Planung

Marshmallow, Spontanitaeit, Planung
Das Marshmallo-Experiment zeigt: Dass es Kindern an strategischer Planung fehlt, ist nicht immer von Nachteil. (Bild: Brigitte Heinen / pixelio.de)

Auch wenn man „BWLern“ Eitelkeiten und damit verbundene Hahnenkäpfe nachsagt. Ihre vergleichsweise unterdurchschnittlich Leistungen allein darauf zurückzuführen, wäre zu einfach. Absolventen der Betriebswirtschaftslehre werden, so Wujec, darauf trainiert, auf die einzig richtige Lösung hinzuarbeiten. Wenn diese dann nicht klappt, haben sie keine Zeit mehr, sich etwas Neues auszudenken. Geschäftsführer bringen neben ihrer Ausbildung praktische Erfahrungen mit. Ihr Umgang mit dem Scheitern ermöglicht es ihnen in anderen Bahnen zu denken. Kinder dagegen mangelt es an Planung – und das ist auch gut so!

Wenn der Turm in sich zusammenfällt, versuchen sie es einfach noch einmal und noch einmal und noch einmal … . Mit dieser Try & Error-Methode sind sie offensichtlich erfolgreicher als BWL-Absolventen und die meisten Geschäftsführer.

Einfach mal machen!

Was lernen wir daraus? Einfach mal machen ist der strategischen Planung oft überlegen. Dennoch sollte man auf Letzteres nicht komplett verzichten. Denn wer Zeit in eine möglichst konkrete Planung investiert, erkennt oft Fehler bevor sie passieren, wie das Beispiel Prozessanalyse-Software zeigt (siehe hierzu: Prozessanalyse-Software steigert Wettbewerbsfähigkeit).

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.