Interviews

Webscout Kongress: Sprechen, Austauschen, Diskutieren

Auch in diesem Jahr findet der Webscout Kongress – am 6. und 7. Mai 2014 – wieder in Karlsruhe statt. Zum Kongress und zum Programm haben wir mit Nadine Höchstötter, Initiatorin und Veranstalterin des Events, im Interview gesprochen.

Als Medienpartner des Webscout Kongress 2014 hat AGITANO ein Special. Alle AGITANO-Leser, die am Kongress teilnehmen möchten, erhalten 10% Nachlass auf das Webscout Kongress Ticket. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung das Stichwort „AGITANO“ an: http://webscout-kongress.de/anmeldung/.

Interview mit Nadine Höchstötter vom Webscout Kongress

Schönen Guten Tag Frau Höchstötter, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Webscout Kongress, Höchstötter
© Nadine Höchstötter – Webscout Kongress

Guten Tag, mein Name ist Nadine Höchstötter und ich bin bei Webscout federführend für das Marketing vom Web Monitoring zuständig und setze den Webscout Kongress um. Ich selbst beschäftige mich seit 2003 mit Suchmaschinen und dem Suchverhalten, ein Interesse, dem ich bis heute treu geblieben bin und mit Begeisterung lebe.

Ihr Kongress steht unter dem Motto „Web Monitoring“. Warum haben Sie genau dieses Motto gewählt?

Unter Web Monitoring fällt mittlerweile die Erhebung und Auswertung jeglicher Daten im Web. Es muss sich dabei nicht nur um Social Media Monitoring handeln. Deswegen gibt es immer Vorträge zum Suchmaschinen Monitoring,  Website Monitoring und Social Media Monitoring. Online Marketing und Online Recht sind ebenfalls zwei Kernthemen, die auf keinem Kongress fehlen dürfen.

Welche weiteren Themen werden Sie im Rahmen des Webscout-Kongresses behandeln?

Ein weiteres Thema diesmal ist der Datneschutz, da wir in Deutschland „extreme“ Richtlinien haben, die mit dem Ausland nicht vergleichbar sind. Dadurch kann man als Unternehmen schnell ins stolpern kommen.

Welche Ziele verfolgen Sie mit Webscout Kongress, der ja bereits im fünften Jahr stattfindet?

Für mich stehen wieder die Gespräche, der Austausch untereinander und das Diskutieren neuer Themen und Trends im Fokus.

Mit welcher Motivation haben Sie diesen 2010 ins Leben gerufen?

Es ist eigentlich ganz einfach gewesen. Ich habe es vermisst, den einen oder anderen Sprecher auf Tagungen zu treffen, nachdem ich meine akademische Laufbahn beendet hatte. Da dachte ich mir, mach deinen eigenen Kongress, hol die Leute zu dir und mach ihn „klein“, dann haben die Besucher wirklich etwas davon. In solch „privater“ Atmosphäre tauscht man sich lieber aus, als auf einer Dmexco. Und dann biete noch gutes Essen und eine schöne Umgebung, so dass jeder wiederkommen möchte.

Wie hat sich dieser von damals zu heute verändert?

Genau betrachtet nichts, außer dass wir jedes Jahr mehr Partner haben. Und es macht jedes Mal ein wenig mehr Spaß.

Welche Zielgruppe sprechen Sie mit Ihrem Kongress an?

Die Zielgruppe reicht vom Entscheider bis zum Entwickler oder auch der Pressesprecher. Im Grunde genommen kann jeder kommen, der sich mit dem Thema auseinandersetzen muss oder will.

Warum sollten Web-Experten am Kongress teilnehmen?

Die Sprecher sind bekannte Experten aus Deutschland, alleine der Austausch mit ihnen und die lockere Atmosphäre ist die Reise wert. Und die Gäste kamen schon von Flensburg, Berlin und Leipzig zu uns. Das gibt uns einfach die notwendige Bestätigung, dass wir vieles richtig machen.

Sie haben ein sehr interessantes Programm mit anerkannten Experten zusammengestellt. War es leicht, diese Menschen für Ihr Vorhaben zu begeistern und zu mobilisieren?

Meistens ja. Wir achten sehr darauf, dass wir offene und kontaktfreudige Personen als Sprecher bekommen. Manche wie Prof. Dr. Lewandowski oder Jens Fauldrath sind jedes Mal dabei.

Was sind die Beweggründe der Referenten?

Sie freuen sich, die anderen Sprecher zu treffen. Also, der Erschaffungsgrund des Kongresses spielt ja da auch noch mit. Und natürlich auch die Werbung für die eigenen Person.

Was erwartet die Teilnehmer auf dem Kongress?

Spannende Themen, lockere Stimmung und viele Gespräche und Diskussionen auf höchstem Niveau. Und manchmal einfach urkomisches, wenn zum Beispiel angesehene Experten Badesalz perfekt nachahmen.

Was macht Ihren Kongress so besonders?

Zwei Faktoren: die Sprecher und die Gäste. Man kann es nicht so genau sagen, aber die Stimmung ist einfach besonders. Das Hotel „Der Blaue Reiter“ schafft auch immer wieder ein richtig gutes Ambiente. Man muss einfach selber dabei gewesen sein, um das zu beurteilen. Und auch manche Gäste kommen schon zum fünften Mal. Das freut mich unheimlich.

Frau Höchstötter, vielen Dank für das interessante Gespräch. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre Veranstaltung.

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO).

 

Anmeldung zum Webscout Kongress

Melden Sie sich bitte hier direkt an: http://webscout-kongress.de/anmeldung/.

Wie bereits oben erwähnt, erhalten alle AGITANO-Leser 10% Nachlass auf das Webscout Kongress Ticket. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, dass Sie über AGITANO kommen/kamen, um das vergünstigte Ticket zu erhalten.

Zur Interviewperson

Dr. Nadine Höchstötter ist für den Bereich Research & Marketing bei Webscout zuständig und ist im November 2009 in die webscout GmbH eingestiegen. Nadine Höchstötter studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit den Schwerpunkten Telematik und Marketing an der Universität Karlsruhe (TH). Sie hat an der Universität Karlsruhe (TH) über Suchmaschinen und Suchverhalten promoviert. Im Anschluss arbeitete sie für Ask.com in Dublin und war für das Ranking UK und die Indexverbesserung von AskJeeves verantwortlich.

Ihre Forschungsinteressen sind Web Information-Retrieval, Ranking Algorithmen, Ergebnispräsentation bei Suchmaschinen und Zeitreihenanalyse von Suchanfragen.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.