Bauen & Wohnen

Baustelle: Diese Baumaschinen dürfen nicht fehlen

Mann in Arbeitskleidung und Handschuhen zementiert Fundament für Gartenweg

Ob nun eine Renovierung, eine Sanierung oder der Um- oder Neubau eines Hauses oder des Gartens ansteht: Es gibt einige Baumaschinen, auf die in keinem Fall verzichtet werden kann. Denn sie sind die Voraussetzung, die einzelnen Arbeiten möglichst effizient zu gestalten, und das Ziel wesentlich schneller zu erreichen. Welche Werkzeuge und Baumaschinen privaten Bauherren die Arbeiten auf ihrer Baustelle maßgeblich erleichtern und dafür sorgen, dass das Vorhaben so schnell wie möglich erfolgreich abgeschlossen werden kann, erklärt der folgende Beitrag

Zuallererst: Überblick über die nötigen Baumaschinen verschaffen

Diejenigen, die aktuell den Bau ihres Eigenheims planen oder eine umfassende Renovierung realisieren möchten, sollten sich im Vorfeld unbedingt einen Überblick darüber verschaffen, welches Arbeitsequipment sie dafür im Detail benötigen. Auf einer Baustelle existieren schließlich viele verschiedene Arbeitsbereiche, die erstens spezialisierte Fachkräfte erfordern. Zweitens gehen mit jedem Bauabschnitt Herausforderungen einher, die nur durch die fachmännische Nutzung von professionellen Baumaschinen, wie sie etwa M&V Veit Baumaschinen anbietet, gelöst werden können.

Es stehen zahlreiche unterschiedliche Werkzeuge und Baumaschinen für Verschönerungs-, Aufbau- oder Abrissarbeiten zur Verfügung, welche Laien im Handwerksbereich oft sogar vollkommen unbekannt sind. Demnach sind sich auch nur die Wenigsten darüber bewusst, welche Einsatzmöglichkeiten sich auf einer privaten Baustelle für die vielen Gerätschaften und Maschinen bieten. Abhängig vom jeweiligen Bauvorhaben ist jedoch ein Großteil der Baumaschinen für die verschiedenen Arbeitsbereiche fest definiert.

Kaufen oder Mieten der Baumaschinen?

Stehen private Bauherren vor einer umfangreichen Renovierung, einem Neubau oder einer Sanierung ihres Eigenheims, müssen sie im ersten Schritt überaus wichtige Kostenfragen beantworten. Denn bei vielen Baumaschinen, die sie für die anstehenden Arbeiten benötigen, ist zu entscheiden, ob sie diese lieber mieten oder direkt kaufen sollen.

Zu bedenken ist dabei, dass besonders professionelle und schwere Baumaschinen den finanziellen Rahmen im Zuge eines Kaufs schnell ausreizen können. In den meisten Fällen bietet es sich daher an, die Möglichkeit einer Miete von Baumaschinen in Anspruch zu nehmen. Diese ermöglicht es, unterschiedliche Maschinentypen für einige Tage oder auch Wochen zu wesentlich günstigeren Konditionen als bei einem Kauf zu nutzen. Im Internet finden sich einige Plattformen, über die Bauherren unterschiedliches Equipment für ihre private Baustelle vergleichen und sich ausleihen können. Zudem gelingt dies ohne, dass sie sich dabei für einen Kauf von Werkzeugen und Maschinen für die Baustelle in massive Unkosten stürzen müssten. Abzuwägen ist insofern:

  • Wie oft eine Anschaffung zum Einsatz kommt.
  • Ob die Maschinen in Zukunft genutzt oder ausgeliehen werden können.
  • Welche laufenden Kosten, wie etwa Versicherungen, durch einen Kauf entstehen würden.
  • Welche Miet-Konditionen mit wie viel Vorlauf zur Terminbuchung realisierbar sind.

Eine Miete ergibt vor allem dann wesentlich mehr Sinn, wenn die unterschiedlichen Baumaschinen nur ein einziges Mal beziehungsweise für ein einziges Bau- oder Renovierungsvorhaben benötigt werden. Die Anmietung von Baumaschinen bietet dann sozusagen ein enormes Kosteneinsparpotenzial, wenn es um eine temporär beschränkte Nutzung von Werkzeugen und schweren Maschinen geht. Daneben haben die meisten Privatpersonen ohnehin kaum die Möglichkeit, große Baumaschinen, wie beispielsweise einen Bagger, langfristig zu lagern beziehungsweise auf ihrem Grundstück abzustellen.

Fundamentbau und Gartengestaltung – Erdbaumaschinen

Auf Erdbaugeräte kann auf nahezu keiner größeren Baustelle verzichtet werden, wenn es nötig wird, Bodenmasse auszuheben. Um auf der Baustelle möglichst schnell voranzukommen, stellen Bagger grundsätzlich ein überaus wichtiges Hilfsmittel dar.

Unabhängig ist dabei, ob ein vollständiges Eigenheim errichtet, ein Gartenhaus oder eine Garage gebaut oder lediglich ein Swimmingpool oder ein Schwimmteich angelegt werden soll. Im Rahmen der Errichtung der benötigten Fundamente ist ein Bagger essenziell und sorgt ebenfalls dafür, dass die Erde

  • effizient auf ein geeignetes Transportmittel geladen und
  • schnellstmöglich von der Baustelle wegtransportiert werden kann.

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten – Betonmaschinen

Auch Beton wird auf dem eigenen Grundstück bei zahlreichen Bauvorhaben zwingend benötigt. Daher ist es empfehlenswert, direkt auf der Baustelle eine Betonmischanlage zu platzieren. Schließlich muss ein Fundament unbedingt die notwendige Stabilität sicherstellen und dazu entsprechende DIN-Vorgaben erfüllen. Das gilt auch für die Errichtung eines Gartenhaus, eines Pools oder auch eines neuen Weges durch das Grün.

Ein solches Fundament lässt sich ohne Betonmaschinen kaum realisieren. Für den privaten Gebrauch zeigen sich in diesem Zusammenhang besonders Trommelmischer als empfehlenswert. Diese ermöglichen es, abhängig von dem Modell, jeweils zwischen circa 80 und 300 Liter Beton anzumischen.

Arbeiten in der Höhe – Arbeitsbühnen

Istein vorhandenes Dach auszutauschen oder zu erneuern oder müssen aus dem Garten einige Bäume beseitigt werden, ist dafür in jedem Fall eine Arbeitsbühne notwendig. Im Rahmen der Miete von Baumaschinen kann auch diese einfach und unkompliziert ausgeliehen werden. Tipp: Je weiter im Voraus für feste Termine gebucht, desto besser sind oft die Konditionen.

Privaten Bauherren wird durch eine Arbeitsbühne die Möglichkeit geboten, zahlreiche Arbeiten in luftiger Höhe effektiv und vor allem sicher auszuführen. In der Regel reichen die gängigen Arbeitsbühnen dabei bis zu 15 Meter Höhe.

Anmerkung der Redaktion: Aus Gründen der Lesbarkeit wurde überwiegend die generisch maskuline Formulierungsform beibehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.