Essen & Trinken

Camelot Marktstudie: Deutsche Bierbranche ist nicht wettbewerbsfähig

Eine aktuelle Marktstudie der Strategie- und Organisationsberatung Camelot zeigt: Deutsche Brauer befinden sich in der Kulturfalle. Die Studie untersucht die Gründe für die schwindenden Profite und zeigt Handlungsstrategien auf.

Produktion sank um vier Prozent

Camelot Bierstudie
(© Bild: Visions-AD – Fotolia.com)

Regionale Markenverwurzelung sowie die Änderung der Trinkgewohnheiten machen der Bierbranche in Deutschland zu schaffen. Die Zahl der Brauereien nimmt parallel zum sinkenden Absatz immer weiter zu: Die Bierproduktion ist in den vergangenen zwölf Jahren um mehr als zehn Prozent gesunken – während gleichzeitig die Zahl der Brauereien um fast drei Prozent gestiegen ist.

Die aktuelle Marktstudie von Camelot Management Consultants untersucht die Gründe für die schwindenden Profite und zeigt gleichzeitig vier strategische Handlungsoptionen auf.

„Die deutschen Bierbrauer sind gefangen in der Kulturfalle“, sagt Dr. Harald Münzberg, Partner und Leiter des Industriesegments Konsumgüter bei der Strategie- und Organisationsberatung Camelot Management Consultants.

„Die feste kulturelle Verwurzelung mit ihrer Heimatregion, von der sie jahrzehntelang profitiert haben, verhindert jetzt das Wachstum, das nötig wäre, um eine international wettbewerbsfähige Größe zu erreichen.“

Produktion von Biermischgetränken bringt nicht erhofften Erfolg

Zahlreiche Brauereien versuchen, dem Rückgang des Absatzes mit der Produktion von Biermischgetränken entgegenzuwirken. Doch diese Rechnung geht nicht auf: Der damit verbundene Komplexitätsanspruch und der Anstieg der Rohstoff- und Energiepreise zehren an der Marge.

„Um ihre Ertragskraft dauerhaft in einem schwierigen Umfeld zu sichern, haben die deutschen Brauer vier strategische Möglichkeiten“, analysiert Münzberg: Anpassung ihres Geschäftsmodells an die (begrenzten) regionalen Gegebenheiten, Aufbau einer nationalen Premiummarke, Zusammenschlüsse zu einer größeren Brauerei-Gruppe oder Eintritt in expandierende ausländische Märkte.

(Camelot Management Consultants)
——-

Hintergrundinformationen:

Mehr zur Camelot-Bierstudie: http://www.camelot-mc.com/de/presse/pressemitteilungen/pressearchiv-2013/deutsche-brauereien-in-der-kulturfalle-warum-die-deutsche-bierbranche-international-nicht-wettbewerbsfaehig-ist/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.