Deutschland

CSR-Preis: Vorbild sein, davon profitieren und zusätzlich Bundespreis gewinnen

Wirtschaftlicher Erfolg und Nachhaltigkeit gehören zusammen, nur wer seine Fachkräfte gut versorgt und seine Kunden durch Verantwortungsbewusstsein überzeugt, kann langfristig bestehen

Eine Auszeichnung für Vorbilder: Mit dem CSR-Preis zeichnet die Bundesregierung erstmals vorbildliche und innovative Unternehmen aus, die ihre gesamte Geschäftstätigkeit sozial, ökologisch und ökonomisch verträglich gestalten. Vom 8. Oktober bis zum 23. November 2012 können sich Unternehmen in vier Größenkategorien für den Preis bewerben. Neben großen Konzernen werden insbesondere auch kleinere und mittlere Betriebe zur Teilnahme ermutigt. Bundesministerin Ursula von der Leyen prämiert die Gewinner in einer Preisverleihungsveranstaltung am 24. April 2013.

VerantwortungsvolleUnternehmensführung:

CSR steht für Corporate Social Responsibility und bezeichnet eine verantwortungsvolle Unternehmensführung: Faire Geschäftspraktiken, mitarbeiterorientierte Personalpolitik, sparsamer Einsatz von natürlichen Ressourcen, Schutz von Klima und Umwelt, ernst gemeintes Engagement vor Ort und Verantwortung auch in der Lieferkette.

DerPreiswirdinvierUnternehmensgrößenklassenvergeben:

– Kleine Unternehmen haben zwischen 1 – 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
– Mittlere Unternehmen haben zwischen 50 – 499 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
– Große Unternehmen haben zwischen 500 – 4.999 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
– Größte Unternehmen haben mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das Besondere an der Methodik: Neben einer Befragung der Unternehmen per Fragebogen in der ersten Wettbewerbsphase (Management-Befragung) werden ab der zweiten Wettbewerbsrunde auch Einschätzungen unabhängiger gesellschaftlicher Akteure hinzugezogen (Stakeholder-Befragung). Eine Experten-Jury entscheidet auf Grundlage der Ergebnisse aus Management- und Stakeholder-Befragung, welche vier Unternehmen den CSR-Preis der Bundesregierung erhalten. Allen am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen werden durch Einzelauswertungen Lern- und Wissensangebote zur kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Leistungen zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich wird es einen Sonderpreis der Jury geben, mit dem das innovativste Kleinunternehmen ausgezeichnet wird.

DieIdeedesCSR:

Hinter dem Konzept von Corporate Social Responsibility steht eine wirkungsvolle Kombination: Was sinnvoll für Gesellschaft und Umwelt ist, muss auch einen wirtschaftlichen Nutzen für das Unternehmen besitzen.

Besonders verantwortungsvolle Unternehmensführung zeichnet sich dadurch aus, dass ökonomische und gesellschaftliche Werte geschaffen werden und die negativen direkten und indirekten Auswirkungen der Geschäftstätigkeit minimiert werden. Damit wird deutlich, dass CSR keine zusätzliche Maßnahme neben der eigentlichen Geschäftstätigkeit darstellt, sondern in diese integriert ist.

Faire Geschäftspraktiken, mitarbeiterorientierte Personalpolitik, sparsamer Einsatz von natürlichen Ressourcen, Schutz von Klima und Umwelt, ernst gemeintes Engagement vor Ort und Verantwortungsübernahme auch in der Lieferkette sind nicht nur für Kunden/innen, Beschäftigte und Geschäftspartner/innen wichtige Argumente. Sie sind insbesondere Voraussetzung für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und sichern die Geschäftsgrundlage eines Unternehmens auf lange Sicht.

ZieledesCSR-Preises:

Es gibt bereits zahlreiche vorbildliche Unternehmen, die gesellschaftliche Verantwortung in unternehmerisches Denken und Handeln einbeziehen.

Der CSR-Preis der Bundesregierung will diesen Ansatz bestärken, befördern und honorieren. Mit der Auszeichnung guter Unternehmenspraxis sollen weitere Unternehmen zur Nachahmung motiviert und ein breiter Diskurs über die Wirkung unternehmerischer Verantwortung angestoßen werden.
-> Weiterführende Informationen sowie das offizielle Kurzvideo zum Wettbewerb des Bundes mit der Bundesarbeits- und sozialministerin Ursula von der Leyen finden Sie auf www.csr-preis-bund.de.
WeiterführendeArtikel:
CSR:DiemeistenUnternehmenwollensichgesellschaftlichverantwortlichVerhalten,wissenabernichtwie (29.08.2012)

FreiwilligesEngagement:Unternehmengeben11MilliardenEuro(23.08.2012)

CSR:ErfolgsfaktorverantwortungsvolleUnternehmensführungIHK-Thesenpapier (16.04.2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.