Wirtschaft

Die Spargelsaison 2020

Korb gefüllt mit grünem Spargel, weißem Spargel und einer Ingwerknolle an einem Gemüsestand.

Der Spargelverkauf hat bereits seit mehreren Wochen begonnen und die freundlichen Verkäufer/-innen der Spargelstände erwarten ihre Kunden mit Sehnsucht. Trotz aller Herausforderungen in diesem besonderen Jahr haben die Spargelbauern es geschafft: Die Konsumenten können wie gewohnt den bei Privatpersonen und Gastronomen beliebten Spargel kaufen! Durch den traditionsreichen Anbau, die sorgsame Pflege und die kurzen Transportwege in den heimischen Regionen erhalten Spargelfans das gesunde und schmackhafte Stangengemüse ganz in Ihrer Nähe. Erfahren Sie im Folgenden Wissenswertes rund um das Geschäft mit dem beliebten Stangengemüse in Zeiten der allgemeinen Krise.

Spargel kaufen hat Tradition

In Deutschland hat der Spargelverkauf eine lange Geschichte. Viele Höfe stammen noch aus den vorigen Jahrhunderten und sind heute im Besitz von Spargelbauern. Diese betreiben den Anbau des exklusiven Stangengemüses mit Leidenschaft und Hingabe. Mit einem sehenswerten Ergebnis! Um ein schmackhaftes und gesundes Spargelgericht zu zaubern, können Kunden das nahrhafte und bekömmliche Gemüse direkt an einem der zahlreichen regionalen Spargelstände kaufen.

Frischer Spargel für alle Fans

Anfang April beginnt die Spargelsaison für gewöhnlich: Private und gewerbliche Köche können bei einem der zahlreichen Spargelstände den frischen Spargel kaufen. So auch an den Spargelständen des Garlipp Spargelhofs in Sachsen-Anhalt. Viele schälen den Spargel auf Wunsch mit modernen Schälmaschinen für ihr Klientel. So bleiben, von einem Kilogramm des leckeren Stangengemüses, rund 700 Gramm für das bevorzugte Spargel Rezept.

Spargel kaufen ganz in der Nähe

Die deutschen Spargelstände stehen von Anfang April bis Ende Juni für die Liebhaber des grünen und weißen Gemüses bereit. Es gibt sie in zahlreichen Landkreisen und so ist es für die Mehrzahl der Konsumenten leicht, einen Spargelstand gleich in der Nähe zu finden. So lässt sich der unvergleichliche Geschmack des zarten Stangengemüses am besten erleben. Besonders gut passt frischer Spargel zu schmackhaften Beilagen Kartoffeln.

Spargel kaufen in herausfordernden Zeiten

Durch die europaweit erlassenen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie, mussten viele Spargelbauern zu Beginn der Saison auf ihre bewährten Teams aus Erntehelfern verzichten. Nach einer langen Zeit des Hoffens wurden schließlich erste Lockerungen beschlossen und einige der eingespielten Kräfte aus Rumänien durften unter scharfen Bedingungen nach Deutschland einreisen. Die nationalen Spargelbauern atmeten auf und machten ihre Spargelstände für den Spargelverkauf bereit. Damit die Kunden wie gewohnt ihren wohlschmeckenden Spargel kaufen können, arbeiten die Erzeuger heuer doppelt hart.

Wie kommt das gesunde Stangengemüse an die Spargelstände?

Die Entwicklung der Spargelpflanze dauert im Gesamten etwa fünf Jahre. In dieser Zeit reift aus dem Samenkorn das zum Spargelverkauf geeignete Stangengemüse. Durch eine gute Pflege der Pflanzen, kann der Spargel dann für weitere fünf Jahre geerntet werden. Damit auf einem einmal für den Spargelanbau genutzten Feld wieder Spargel gezogen werden kann, müssen danach rund zehn Jahre vergehen. Nur so ist der Erhalt von hochwertigem Spargel gewährleistet.

Spargel kaufen heißt Handarbeit unterstützen. Der Anbau und die Ernte des grünen Superfoods sind hierzulande noch immer reine Handarbeit. Damit Kunden den saftigen Spargel an einem der vielen Spargelstände kaufen können, helfen daher jedes Jahr eine Menge fleißige Hände bei der Ernte. Danach muss das Stangengemüse mit Mehrwert möglichst rasch an die Höfe geliefert werden.  Dort wird es dann gewaschen, sortiert und zeitnah gekühlt. Von den Höfen wird der frische Spargel zu einem der Spargelstände in der Region transportiert. So erhalten die Spargelliebhaber das saisonale und heimische Gemüse unmittelbar in ihrer Nähe. Durch die gute Zusammenarbeit von Spargelbauern und Erntehelfern können die Kunden während der Saison den lieblich schmeckenden Spargel kaufen.

Spargelverkauf ist für viele Familientradition

Die Spargelpflanze gedeiht auf mineralstoffreichem Sandboden. Damit Hobbyköche und Gastronomen die ganze Saison lang Spargel kaufen können, bauen die Spargelbauern auf ihren Feldern seit jeher unterschiedlichen Sorten an. Die einen reifen früher als die anderen und so ist die Versorgung der zahlreichen Spargelstände während der gesamten Saison sichergestellt. Mit viel Geduld und Behutsamkeit sorgen die Bauern dafür, dass der heimische Spargel, das bekommt, was er für ein gesundes Wachstum benötigt.

Spargel kaufen und Spargelrezepte erhalten

Die freundlichen und hilfsbereiten Verkäufer/-innen erwarten ihre Kunden zu den Öffnungszeiten der Spargelstände. Viele der engagierten Damen sind wahre Spargel-Spezialistinnen und geben gerne Tipps für eine gelungene Zubereitung des köstlichen Stangengemüses. Sie versorgen die Käufer mit dem angesagtesten Spargel Rezept und verraten ihnen ihr liebstes Spargelgericht. Spargel lässt sich zum Beispiel gut mit süßen Erdbeeren kombinieren. In der klassischen Variante bereitet der Koch das beliebte Stangengemüse mit bissfesten Kartoffeln und Sauce Hollandaise zu. Für Fleischtiger gilt: Spargel eignet sich auch hervorragend als leichte Beilage zu einem saftigen Steak!

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.