Allgemein

Infografik: Welcher Unternehmertyp sind Sie?

Der „Erfinder“, der „Opportunist“ oder doch der „Weltverbesserer“? Die meisten Gründer werden wohl mit keinem einzigen Unternehmertyp zu 100 Prozent übereinstimmen. Spannend ist die Infografik von hostingaffiliate.com aber dennoch. Denn sie gibt nicht nur einen anschaulichen darüber, was Unternehmer alles antreibt, sondern bietet Ihnen darüber hinaus die Gelegenheit für einen erkenntnisgewinnenden Selbstversuch. Probieren Sie es mal aus und finden Sie heraus: Welcher Unternehmertyp sind Sie?

Welcher Unternehmertyp sind Sie?
Welcher Unternehmertyp sind Sie? Oben eingefügte Infografik hilft Ihnen dabei, es herauszufinden. (Quelle: hostingaffiliate.com)

Selbstbestimmung, Welt verbessern … Motive für die Unternehmensgründung

Die einen treibt der Wunsch nach mehr Selbstbestimmung (siehe auch: Selbst- statt fremdbestimmt – so geht’s!), die anderen wollen gar die Welt verbessern und andere wiederum wollen einfach nur Geld verdienen. Doch egal aus welchen Motiven man sich entscheidet, Unternehmer zu werden … nur den wenigsten unter ihnen gelingt tatsächlich der Erfolg. Vielleicht, weil sie sich folgende Frage niemals gestellt haben:

  • Welcher Unternehmertyp bin ich?

Die oben eingefügte Infografik hilft Ihnen, sich dies bezüglich zu testen und bestenfalls Fehlschläge von vorn herein zu vermeiden.

Vom Pleitegeier zum Unternehmertyp

Aber selbst wenn Sie mal scheitern, besteht kein Anlass, sich lange zu grämen. Im Gegenteil: Wer Pleite geht, befindet sich in bester Gesellschaft. So wurde Apple-Gründer Steve Jobs auch deshalb zu einer Legende, weil er mit seinem Unternehmen Ende der 1990er Jahre fast Pleite gegangen wäre. Auch Henry Fords erste Autofirma ging sang- und klanglos unter. Nicht wenige sind den steinigen Weg vom Pleitegeier zum Unternehmertyp gegangen.

Aufgeben ist nicht

Der oben eingefügte Selbsttest beziehungsweise Vergleich zeigt auch: So unterschiedlich der jeweilige Unternehmertyp ist, eines haben sie doch alle gemeinsam. Aufgeben stellt für die erfolgreichen unter ihnen keine Option dar. Da halten sie es mit dem griechischen Naturphilosophen Demokrit: „Fallen ist keine Schande, aber liegenbleiben.“ Wenn Sie wirklich Unternehmer werden beziehungsweise bleiben wollen, dann lassen Sie sich von Rückschlägen nicht entmutigen. Diese gehören zum Geschäftsalltag eines Unternehmers einfach dazu.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.