Empfehlung

Qualifizierte Betriebsräte als Basis für Innovationen

Bewusst, aber nicht gewappnet

Aus diesem Grund erforscht das Fraunhofer IAO in verschiedenen Projekten, wie Betriebsräte besser qualifiziert werden können. In diesem Zusammenhang hat das Institut Betriebsräte eines deutschen Technologiekonzerns befragt, wie sie gegenüber technologischen Innovationen eingestellt sind, wie sie die aktuellen Weiterbildungsangebote für Beschäftigte einschätzen und wie sie ihre eigene Rolle bei der Umsetzung von Innovationen und der Qualifizierung von Beschäftigten sehen.

Die Ergebnisse zeigen, dass die befragten Betriebsräte sich der anstehenden Veränderungsprozesse und der möglichen Konsequenzen für Geschäftsmodelle und Beschäftigte bewusst sind. Sie wollen Innovationen aktiv mitgestalten. Allerdings sind viele der befragten Betriebsräte der Meinung, dass die Qualifizierungsmaßnahmen für die Beschäftigten nicht ausreichen, insbesondere nicht in Bezug auf die künftig benötigten Qualifikationen. Die Betriebsräte wollen sich zwar größtenteils stärker in Fragen der Qualifizierung einbringen, sehen sich jedoch nicht gut genug gewappnet für diese Aufgabe. An dieser Stelle setzen die vom Fraunhofer IAO begleiteten Projekte an, um Betriebsräte für das Erkennen innovationsbedingter Qualifizierungsbedarfe und die Initiierung geeigneter Qualifizierungsmaßnahmen fit zu machen.

(cs)


——-

* Wolfgang Scholl u.a.: Innovationserfolg durch aktive Mitbestimmung, edition sigma, Berlin 2013.

——-

Weiterführende Links:

Ausführliche Informationen zu Methodik und Inhalt der Studie sowie die kompletten Umfrageergebnisse sind unter folgendem Link abrufbar.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.