Interviews

Instagram Business Profil: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck – Interview mit Janine Wittig

agitano, social media sommer-camp 2019, social media, online marketing, instagram business

Instagram wird mehr und mehr beliebt: Allein 2018 nutzten über 400 Millionen Menschen diese Social Media Plattform. Dazu stellt Instagram ein effektives Marketing Instrument für Unternehmen dar. Vorausgesetzt, man überzeugt mit einem herausragenden Instagram Business Profil. Wie das geht, zeigt die Kreativmentorin Janine Wittig. In ihrem Webinar zum Thema „Instagram Business Profil: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck“ am Donnerstag, 25. Juli 2019, ab 11:00 Uhr beim Social Media Sommer-Camp 2019. Vorab gibt sie im Gespräch mit der Redaktion Einblicke, welche wichtigen Do’s und Dont’s für wirklich mehr Sichtbarkeit bei Instagram sorgen.

Anmerkung der Redaktion: Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und informieren Sie sich unter Social Media Sommer-Camp 2019!

Wie Sie mit Ihrem Instagram Business Profil glänzen – Janine Wittig im Interview

Schönen guten Tag Frau Wittig, Sie haben sich darauf spezialisiert, Unternehmen in Sachen Instagram-Marketing zu unterstützen. Aus welchen Branchen kommen Ihre Kunden?

Das ist das spannende an Instagram – die Vielfältigkeit! Meine Kunden kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen. Von Immobilien über Gesundheit, Food, Papierwaren, Design bis hin zu Reisen, Schmuck und Fotografie. Kurz gesagt, diese Social Media Plattform eignet sich sowohl im B2B als auch im B2C Bereich.

Für viele Unternehmen ist Instagram ein spannendes Bildernetzwerk. Welche Möglichkeiten gibt es, um die Plattform zu Marketingzwecken zu nutzen?

Instagram eignet sich perfekt dafür, um seine Marke, eine Community und schlussendlich das Wichtigste: um Vertrauen aufzubauen. Durch die im August 2016 eingeführten Storys lieferte diese quadratisch bunte Bilderplattform eine tolle Funktion, um mit seinen Followern in den Austausch zu kommen. Man kann nicht nur prima über seine „behind the scenes“ berichten, sondern auch durch die tollen Sticker-Funktionen seine Community direkt miteinbeziehen. Zum Beispiel bei der Produktentwicklung.

Wie unterscheidet sich ein Instagram Business Profil von einem privaten Profil?

Seit Mitte 2016 bietet Instagram bereits die Möglichkeit, ein privates Profil in ein Business Profil umzuwandeln. Diese Funktion ist gerade dann interessant, wenn man Unternehmer, Blogger oder selbstständig ist und diesen Kanal als Marketing-Plattform nutzen und seine Marke, sich als Person oder seine Produkte promoten möchte. Mit einem Instagram Business Profil öffnen sich ganz neue Möglichkeiten sein Business zu skalieren, zu monitoren oder mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten. Konkret heißt das:

  • Insights: Jetzt kommt Lichts ins Dunkel! Um seinen Content gezielt auszurichten sollte man seine Zielgruppe kennen, ganz klar. Dank der Statistik auf Instagram bekommst man einen klasse Einblick in die Performance seines Instagram-Accounts. Die Insights geben Aufschluss über: Aktivität, Inhalt und Zielgruppe. In der jeweiligen Kategorie findet man genaue Angaben zu: Impressionen, Reichweite, Interaktionen, aus welchen Ländern und Städten die Follower kommen, wie alt sie sind und welchem Gender sie angehören.
  • Kontakt-Button: Hier kann man seine Telefonnummer, E-Mail Adresse und/oder Anschrift hinterlegen und so seinen Followern mehr Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bieten.
  • Promotion: Viele kennen die Anzeigenschaltung bereits von Facebook. Mit der Umstellung auf das Business Profil sind diese dann auch auf Instagram möglich. Man kann seine geposteten Beiträge direkt in eine Anzeige umwandeln.

Woran erkennt man ein gelungenes und erfolgreiches Instagram Business Profil?

Viele denken jetzt sicher: Na an der Anzahl der Follower natürlich! Diese ist aber nicht entscheidend. Das war mal! Heute zählt – und das ist in meinen Augen logisch und absolut essenziell auf Instagram – die Interaktion auf dem Profil. Gerne gebe ich ein konkretes Beispiel:

Ein Account mit 10.000 Followern postet einen Beitrag und erhält für diesen 100 Likes und 10 Kommentare. Ein Account mit deutlich weniger Followern (800) erhält auf seinen Beitrag 300 Likes und 30 Kommentare. Wer von den beiden Accounts interagiert mehr mit seiner Community? Und genau darum geht es! Wenn die Community mit dem Profil interagiert, dann haben sie Interesse an dem Profil, an der Person und kaufen auch die Produkte.

Bilder sind nicht bloß eine Frage des persönlichen Gustos. Sie können auch dazu beitragen, dass man interessante Kunden gewinnt. Was sollte ich in diesem Kontext beim Profilbild meines Instagram Business Profils beachten?

Ob man ein persönliches Foto oder ein Logo als Profilbild nutzen sollte, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Ich persönlich finde es toll, wenn ich direkt die Person sehen und auch erkennen kann, die dieses Instagram-Profil präsentiert. Wichtig ist, dass die Belichtung stimmt und die Person gut zu erkennen ist. Je nach Branche und Thema darf es auch gerne etwas verrückt sein. Es sollte zum Gesamtkonzept passen.

Ein Logo macht dann Sinn, wenn es sich um ein großes Unternehmen oder eine bereits etablierte Marke handelt. Haribo verwendet zum Beispiel den Goldbären als Profilbild bei ihrem Instagram Business Profil. Apple nutzt natürlich sein typisches Apfel-Logo. Hier würde es keinen Sinn machen, das Foto des CEO einzusetzen. Denn das Apple-Logo kennt einfach jeder und es bietet den größtmöglichen Wiedererkennungswert.

Um besser gefunden zu werden, ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) das Schlüsselwort. Verraten Sie uns vorab 3 Kriterien, die für mehr Sichtbarkeit des Benutzer- & Profilnamens sorgen?

Der Benutzer- und Profilname beim Instagram Business Profil sollte gut gewählt sein. Denn diese sind die einzigen beiden Felder, die in die Instagram-SEO einfließen. Man sollte sich folgende Fragen stellen:

  • Wie wichtig ist mein Name, wird man mich darunter suchen?
  • Geht es um ein Produkt oder in erster Linie um eine Dienstleistung?
  • Was sind meine Fokus-Keywords?

Wenn man in der Instagram-Suche gezielt gefunden werden möchte, sollte man die Keywords in seinen Benutzer- und Profilnamen einbauen, die ausschlaggebend für das Business sind. Noch ein Tipp, wie man es nicht machen sollte:

  • Benutzername: janinewittig.de
  • Profilname: Janine Wittig

Wie genau die perfekte Alternative für das Instagram Business Profil aussieht, verrate ich im Social Media Sommer-Camp 2019.

Was erwartet die Teilnehmer am 25. Juli von 11:00-12:00 Uhr außerdem in Ihrem Webinar „Instagram Business Profil: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!“?

Die Teilnehmer dürfen sich neben den tollen Tipps zu Benutzername, Profilbild und -Bio für ihr Instagram Business Profil auch auf eine Live-Analyse mit Profil-Coaching freuen. Es liegt mir sehr am Herzen, dass die Teilnehmer direkt in die Umsetzung kommen. Deshalb zeige ich live an einem Instagram-Profil eines Teilnehmers, an welchen Schrauben gedreht werden muss, damit der Profilbesucher auf den ersten Blick sieht, worum es bei diesem Account geht. Denn es heißt ja so schön: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!

Vielen Dank, Frau Wittig, für die spannenden Ausführungen rund um das Thema Instagram Business Profil.

agitano, social media sommer-camp 2019, social media, online marketing, instagram business
Kreativmentorin Janine Wittig weiß, worauf es beim Instagram Business Profil ankommt. (Bild: © Janine Wittig)

Das Interview mit Janine Wittig führte Karin Kreuzer,  AGITANO-Redakteurin.

Das Social Media Sommer-Camp 2019: Werden Sie Teilnehmer!

Vom 22.-26. Juli bekommen Sie von Sabine Piarry und ihrem hochkarätigen Expertenteam – darunter Janine Wittig – viele wertvolle Denkanstöße und Tipps, um Social Media effektiv anzuwenden. Dazu geben Ihnen insgesamt 15 Experten die wertvolle Möglichkeit, in spannende Themenbereiche einzutauchen und Ihren Social Media Auftritt zum Glänzen zu bringen.

Das Gesamtprogramm sowie Tickets und die Direktanmeldung finden Sie unter Social Media Sommer-Camp 2019.

Über Janine Wittig

Janine Wittig ist Kreativmentorin für Instagram und Design aus Leidenschaft. Als Freelancerin mit Herz, unterstützt sie Unternehmen und Privatpersonen mit ihrem Know-how im Kommunikationsdesign, Onlinemarketing und Projektmanagement. Sei es optisch mit Formen und Farben, strategisch mit der Planung und Betreuung deiner Social Media Kanäle, kreativ mit frischen Ideen und Querdenken, sachlich durch Organisation und Projektmanagement oder auch emotional durch kurze Videos. Mehr über Janine Wittig erfahren Sie hier.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.