Experten Coaching & Training

“Kein professioneller Redner ist ein Naturtalent” – Frei zu sprechen kann man lernen – Margit Lieverz im Interview

Margit Lieverz, Feminess Kongress 2015, frei zu sprechen, Reden,
Margit Lieverz war auch beim Feminess Kongress 2014 dabei (Bild: © Marina Friess)

Sie stehen vor versammeltem Publikum, werden erwartungsvoll angeblickt und kein Ton will Ihre Kehle verlassen. Eine Horrorvorstellung für viele Menschen. Nicht umsonst ist die Angst, frei zu sprechen eine der Ängste, die es uns kalt den Rücken hinunter laufen lässt. Hier müssen wir uns ohne Deckung vor dem Publikum präsentieren. Aber es gibt Entwarnung: Margit Lieverz ist ausgebildete Schauspielerin, Moderatorin und Coach. Sie weiß: auch ein professioneller Redner ist meistens kein Naturtalent – denn frei zu sprechen kann man lernen. Auf dem Feminess Kongress am 14. November übernimmt Margit Lieverz die Moderation und hält zudem einen Vortrag mit dem Titel „Reden ist Silber, Freireden ist Gold!

 

Hinweis der Redaktion: Besuchen Sie uns auf dem Feminess-Kongress am 14. November am FOMACO / AGITANO-Stand! Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Melden Sie sich an unter www.tickets/feminess-kongress.de

 

“Kein professioneller Redner ist ein Naturtalent” – Frei zu sprechen kann man lernen

Hallo Frau Lieverz, bei Vorträgen frei zu sprechen fällt vielen schwer, stattdessen kleben sie an ihrem Skript und machen unnatürlich lange, gestelzte und schwer verständliche Sätze. Warum ist das für viele so ein großes Problem?

Weil diese Menschen sich vorher nicht intensiv mit ihrer Wirkung auseinander gesetzt haben. Möglicherweise haben sie sich mit den Folien, also dem Inhalt beschäftigt, aber nicht damit, wie sie den Inhalt transportieren möchten. Sie wissen nicht, wie sie nach außen wirken, wie sie wirken möchten und was sie dafür tun können, um mehr Wirkung zu erzielen. Oft ist auch Angst im Spiel. Angst zu versagen, etwas zu vergessen, nicht perfekt zu sein, den Menschen nicht zu gefallen. Angst, das Publikum zu langweilen und vieles mehr.

Wie kann man lernen, frei zu sprechen?

Indem man sich bei den Vorbereitungen und beim Üben selber filmt. Kamera auf ein Stativ stellen, auf Start drücken und dann loslegen. Am besten die Einstellung so wählen, dass man bis zu den Knien zu sehen ist. Danach das Video anschauen und überlegen: was gefällt mir schon, was wirkt und was möchte ich gerne verändern, damit es noch besser wirkt und meine Botschaft – also das, worum es mir wirklich geht, besser rüber kommt.

Außerdem Redegelegenheiten nutzen: kleine Ansprachen auf Familienfeiern, bei Schulfesten der Kinder oder im beruflichen Umfeld. Denn hier hilft üben, üben, üben.

Auch meine Video-Blogs bei youtube und auf meiner Website können eine hilfreiche Anregung bieten. Und natürlich mein Seminar und Coaching. Oder mein Vortrag beim Feminess-Kongress.

Margit Lieverz, Feminess Kongress 2015, frei sprechen, Reden,
Man muss kein Naturtalent sein, um frei sprechen zu lernen (Bild: © Sarah Kastner Fotografie)

Welche Rolle spielt der „Kopf“ – Ängste, Sorgen und Nöte, wenn es darum geht, frei zu sprechen?

Die größte Rolle! Daher mache ich in meinen Trainings und Coachings auch vielen Übungen zum Thema Glück, Träume, Mut und Dankbarkeit. Nur wenn wir im Kopf wirklich frei sind, uns voller Vorfreude auf den Auftritt vorbereiten und natürlich ausgiebig geübt haben, dann können wir auch den Mut aufbringen, frei zu sprechen und uns zu präsentieren. Frei zu sprechen, bedeutet eben auch frei zu sein von Ängsten und stattdessen voller Freude und Leidenschaft für die Botschaft bzw. das Thema, zu dem wir etwas sagen möchten.

Würden Sie sich selbst als Naturtalent bezeichnen – oder mussten Sie sich die Fähigkeit, frei zu sprechen, erst mühsam aneignen?

Ich bin überzeugt davon, dass kein professioneller Redner ein Naturtalent ist – und auch ich war nicht von Anfang an eine gute Moderatorin. Glücklicherweise habe ich direkt nach meiner erfolgreich bestandenen Schauspiel-Prüfung bei TV Wiesbaden als Moderatorin angefangen. Hier durfte ich mich frei ausprobieren und hatte nach jeder Moderation das Video online. So konnte ich direkt sehen, was mir an meiner Moderation schon gefällt und was ich beim nächsten Mal anders machen möchte. Für mich war das fast zwei Jahre lang das beste Training.
Im Prinzip ist es wie bei Sportlern – viel Üben und Trainieren führt am Ende zum Ziel.

Sie sind auf dem Feminess-Kongress 2015 als Referentin mit dabei. Was erwartet die Teilnehmerinnen?

Die Teilnehmerinnen dürfen sich auf einen lebendigen Vortrag von mir freuen, der Mut macht zum eigenen ICH, Mut zur eigenen Persönlichkeit und daher auch Mut und Freude zum Freien Reden.

Liebe Frau Lieverz, danke für Ihre Impulse und Ideen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Feminess Kongress.

Das Interview führte Katja Heumader, Redakteurin AGITANO.

 

Hinweis der Redaktion: Das FOMACO / AGITANO-Team freut sich über Ihren Besuch an unserem Stand auf dem Feminess-Kongress 2015 – melden Sie sich an unter www.tickets/feminess-kongress.de!

 

Über Margit Lieverz

Margit Lieverz, Feminess Kongress 2015, frei sprechen, Reden,
Margit Lieverz ist Schauspielerin, Moderatorin und Coach (Bild: © Sarah Kastner Fotografie)

Margit Lieverz ist ausgebildete Schauspielerin, Moderatorin und Coach. Als Schauspielerin war sie bereits in zahlreichen Fernsehformaten zu sehen, wie beispielsweise dem ZDF- Krimi „Kommissarin Heller“ oder den Sat.1-Serien „Schicksale” und „In Gefahr“, in denen sie jeweils Episodenhauptrollen spielte. Im Kino war sie zuletzt in der Rolle der Immobilienmaklerin im Kinofilm „3 Türken und ein Baby“ zu sehen. Als Moderatorin führt Margit Lieverz charmant und lebendig durch Gala-Abende, Firmen-Jubiläen, Kunden-Veranstaltungen und TV-Formate. Als Rhetorik-Coach und Medientrainerin unterstützt sie Klienten bei Vortragsvorbereitungen und Themen wie „Souveränes Auftreten“ und vielem mehr. Margit Lieverz lebt mit ihrer Familie in Königstein im Taunus bei Frankfurt am Main.

Beate Greisel

Ein Kommentar zu ““Kein professioneller Redner ist ein Naturtalent” – Frei zu sprechen kann man lernen – Margit Lieverz im Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.