Marketing

Kund*innen begeistern: Wie Sie passende Geschenkartikel im Großhandel finden

Geschäftsmann hält ein kleines eingepacktes Geschenk mit Schleife auf Brusthöhe

Tolle Geschenkartikel sorgen für zufriedene Kund*innen, ob zu Weihnachten, zu Geburtstagen, zum Muttertag. Auch beliebte und bewährte Geschenkideen zum Valentinstag zahlen sich aus: Geschenke kommen nie aus der Mode. Ebenso sin Kleinigkeiten für Zwischendurch gefragt wie nie, da kleine Aufmerksamkeiten bekanntlich die Freundschaft erhalten und den allgegenwärtigen Alltagstrott aufbrechen. Eine kleine Geste kann viel bewirken, denn mit Geschenken drücken wir Zuneigung und Dankbarkeit aus. Da diese beiden Empfindungen jedoch nicht in Geschenkpapier gewickelt werden können, werden sie häufig durch Materielles ausgedrückt. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Geschenkartikel aus dem Großhandel bei Kund*innen besonders gut ankommen. Um die passenden Geschenkartikel im Großhandel für Ihre Kund*innen zu finden, müssen Sie sich zunächst die Bedürfnisse und Eigenschaften Ihrer Kundschaft vor Augen führen. Hier ist es sinnvoll und erforderlich, die verschiedenen Schenker-Typen zu kennen.

Die Geld-Schenker*innen

Wer es sich beim passenden Geschenkartikel besonders einfach machen und dabei zusätzlich auf Nummer sicher gehen will, verschenkt Geld. Etwas unkreativ, aber oftmals die einzige Lösung, wenn Zeit und Ideen für das Besorgen anderer Geschenkartikel fehlen. Da Bargeld in einem Umschlag oder in einer Karte jedoch ziemlich trostlos und unpersönlich daher kommt, wird das Geldgeschenk meist zumindest mit einem kleinen materiellen Geschenk kombiniert. Um für Ihre Kund*innen die passenden Produkte im Geschenkartikel-Großhandel auszuwählen, ist es wichtig, dass Sie sich vor Augen führen, was der*die Geld-Schenker*in sucht. Zunächst besteht das Geschenk aus nichts als Geld. Da dies aber auch der Hauptbestandteil des Geschenks sein soll, geht es den Schenkenden vor allem darum, das Geschenk möglichst einfach zumindest optisch aufzuwerten.

Sehr beliebt sind hier schön verpackte Pralinen. Hier gilt: je ästhetischer die Verpackung, desto besser. Schokolade kommt nahezu immer gut an und außerdem haben Pralinen in einer schönen Box den Vorteil, dass es nicht mehr notwendig ist, das Geschenk in Geschenkpapier zu wickeln. Eine weitere Idee hierfür sind Spardosen, in die das Geld ganz einfach hineingesteckt und damit verschenkt werden kann. Suchen Sie also für die Geld-Schenker*innen  idealerweise kleine, aber feine und vor allem schöne Geschenkartikel bei Ihrem Großhandel aus.

Die Last-Minute-Schenker*innen

Last-Minute-Schenker*innen ist der wohl bekannteste und der weit verbreiteten Meinung nach gerade in der Männerwelt häufig anzutreffende Schenker-Typ. Zwar wissen sie auch im Voraus ganz genau, dass für einen bestimmten Anlass ein Geschenk benötigt wird, allerdings scheitert die rechtzeitige Geschenksuche oftmals am richtigen Zeitmanagement. In diesen Fällen können Sie die Schenker*innen mit dem richtigen Sortiment „retten“.

Maßgeblich ist hier, dass es sich möglichst schon um einen fertigen Geschenkartikel handeln sollte, denn Last-Minute-Schenkende haben keine Zeit mehr, noch etwas zu basteln oder viele kleine Geschenke extra einzeln zu verpacken. Besonders beliebt sind in diesen Fällen aufwendige Blumensträuße. Zu empfehlen ist es also, nicht nur einfache Schnittblumen anzubieten, sondern auch fertige Blumensträuße und Gestecke. Umwickeln Sie diese im Vorfeld mit schönem Papier und einer transparenten Folie, sodass sie direkt bereit zum Verschenken durch Ihre Kund*innen sind.

Die Wein-Schenker*innen

Ein guter Wein ist ein zeitloser und klassischer Geschenkartikel, für dessen Auswahl ein paar Faustregeln zu beachten sind. Bestenfalls kennen sich entweder Ihre Kund*innen oder die Beschenkten gut mit Weinen aus und wissen daher die Hochwertigkeit des Weins zu schätzen. Um der schenkenden Person die Wahl des passenden Weins zu erleichtern und den Beschenkten auf einen Blick vor Augen zu führen, um welche Art von Wein es sich bei dem Geschenk handelt, sollte das Etikett so übersichtlich wie möglich gestaltet werden. Sowohl Schenker*in als auch Beschenkte*r müssen sofort erkennen können, von welchem*r Winzer*in und aus welcher Region der Wein stammt. Daneben muss das Etikett natürlich auch auf den ersten Blick Aufschluss über den Geschmack des Weins geben. Zumindest die gängigste Unterscheidung in trocken und lieblich sollte als Geschenkartikel im Großhandel  berücksichtigt werden.

Die Kleinigkeiten-Schenker*innen

Eine kleine Aufmerksamkeit freut jede*n. Dabei kommt es sowohl den Schenkenden als auch den Beschenkten nicht darauf an, etwas möglichst Großes oder gar Teures zu verschenken. Es zählt mehr die Geste an sich. Daher sollten Sie auch die Kleinigkeiten-Schenker*innen bei der Wahl Ihrer Geschenkartikel aus dem Großhandel berücksichtigen. Besonders beliebt sind hier knuffige Kuscheltiere, Magnete mit einer lieben Botschaft sowie Schlüsselanhänger und kleine Figuren. Bieten Sie Ihren Kund*innen eine bunte Auswahl an kleinen Geschenkartikeln an und machen Sie damit Schenkenden und Beschenkten gleichermaßen glücklich.

Die individuellen Schenker*innen

Dieser Schenker-Typ ist sozusagen der Mercedes unter den Schenker*innen und daher bei den Beschenkten auch mit Abstand am beliebtesten. Sie geben sich große Mühe, das passende Geschenk für das Gegenüber zu finden, indem sie ihnen genau zuhören und dabei ausloten, was den Beschenkten die größte Freude bereiten könnte. Schwärmen diese beispielsweise immerzu vom letzten Urlaub in Bayern oder kommen sie gebürtig dort her und leiden ab und an unter Heimweh nach der alten Heimat, dann kommen bayerische Geschenkartikel mit großer Wahrscheinlichkeit sehr gut an.

Möchte Ihr*e Kund*in etwas mehr Geld ausgeben, kann er oder sie sich beispielsweise für eine zünftige Tracht entscheiden und jeweils auf Lederhosen oder Dirndl zurückgreifen. Weitere bayerische Geschenkartikel können beispielsweise ein Flaschenöffner mit einer witzigen, typisch bayerischen Figur oder ein schöner Bierkrug sein. Auch ein Präsentkorb mit bayerischen Spezialitäten, wie Weißbier und Weißwurst, wird den beschenkten Bayern-Fans sicher ein Lächeln der Vorfreude ins Gesicht zaubern.

Kreative Schenker*innen

Auch wer beim Schenken kreativ wird, ist bei den Beschenkten sehr beliebt, planen diese das Geschenk doch weit im Voraus und geben sich große Mühe, das perfekte Geschenk für die Beschenkten zu finden. Für Personen mit einem Faible für Nautik kommen so beispielsweise maritime Geschenkartikel in Betracht. Personen mit chronischem Meerweh beeindrucken Sie vor allem mit Geschenken, die die Beschenkten an das Meer erinnern. Das kann eine Leuchtturm-Figur oder aber ein kleiner Seehund aus Plüsch sein. Charakteristisch für maritime Geschenkartikel sind die Farben Blau und Weiß.

Mit dem richtigen Partner-Unternehmen an Ihrer Seite wird die Suche nach passenden Geschenkideen umso leichter. Sie können Ihre Chancen nutzen und dabei Vorteile daraus ziehen, indem Sie für Ihre Kund*innen beliebte Geschenken aus dem spezialisierten Geschenkartikel-Großhandel auswählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.