Events

Mitmachen oder Aussitzen? Gesundheitliche Eigenverantwortung Beschäftigter fördern

Personal Nord, Gesundheit, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Obstkörbe, kostenlose Sportkurse für die Angestellten und Vorträge über gesunde Ernährung am Arbeitsplatz – Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), so lautet die Zauberformel, um diese Bedingungen zu erfüllen. Arbeitgeber sind engagiert, ein effizientes BGM in ihrem Unternehmen umzusetzen, doch das Engagement lässt nach, sobald weitere Komponenten, wie zum Beispiel die Finanzierung, hinzukommen. Auf der PERSONAL Nord, vom 26. bis 27. April in den Hamburger Messehallen, wird dieses Thema aufgegriffen und in Vorträgen von zahlreichen Keynote Speakern präsentiert, wie ein wirkungsvolles Gesundheitsmanagement durchgesetzt wird und so mehr Berufstätige angesprochen werden.

Mit AGITANO auf die PERSONAL Nord

Interessieren auch Sie sich für die neuesten Entwicklungen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement und suchen nach Anregungen für eine effiziente Umsetzung in Ihrem Unternehmen? Dann melden Sie sich hier für Freikarten für die PERSONAL Nord vom 26. bis 27. April an.

Keynote Speaker über Stressmanagement und gesundheitsorientiertes Führen

Einer der Keynote Speaker ist der Lehrbeauftragte für Betriebliche Gesundheitsförderung an der Universität Hamburg, Dr. Dirk Lümkemann. Der Sportmediziner und Diplom-Sportlehrer hat beobachtet, dass Arbeitgeber Ernährung und Stressmanagement meist als Privatsache deklarieren. Gesundheitsorientiertes Führen beziehe sich nur auf Führungsstil und Arbeitsgestaltung, während ein gesundheitswirksames Führen deutlich mehr erreichen könne. Wie dieser Paradigmenwechsel Mitarbeiter bei der Wahrnehmung ihrer Eigenverantwortung unterstützt, ist Thema seines Vortrags, präsentiert von der Redneragentur Speakers Excellence.

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse erreichen Unternehmen mit Gesundheitskursen am Arbeitsplatz nur eine Minderheit der Berufstätigen (7 Prozent). Wie sich dies ändern ließe, erläutert Philippe Bopp, Geschäftsführer von machtfit, auf der Messe. Auch Dr. Oliver-Timo Henßler und Florine von Caprivi von vitaliberty nehmen sich in einem Beitrag dieser Frage an.

Sit happens – aber nicht auf der PERSONAL Nord

Auf der Messe sind die Besucher eingeladen, aktiv mitzudiskutieren – zum Beispiel am MeetingPoint, wo Fragen von Praxisvertretern in einem moderierten Workshop zur Diskussion stehen. “Ist die ‘Glückskurve’ ein wirksames Mittel im Betrieblichen Gesundheitsmanagement?”, möchte etwa Katja Schreier von der Bundesagentur für Arbeit wissen. Zudem bieten die Aktionsflächen Training Möglichkeiten zum Austausch: Themen wie “Psychische Gefährdungsbeurteilung” oder “Stressprävention” beleuchtet Dr. Anke Frieling von addisca. “Sit happend”, meint Fitnesstrainerin Kerstin Franke und präsentiert stattdessen bewegende Lösungsansätze zum Mitmachen.

Individuelle Beratung und die Möglichkeit, Lösungen direkt auszuprobieren, erhalten Besucher an den Ständen der Aussteller, darunter Biobob, BSV Betriebssportverband Hamburg e.V., BKK Mobil Oil, Bundesverband Initiative 50Plus e.V., dacadoo, Deutscher Bundesverband für Burnout-Prophylaxe und Prävention e.V. (DBVB), Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, MedicalContact, Motio Verbund und qualitrain.

Am ersten Messetag läuft parallel zur PERSONAL Nord eine “BGM Roadshow” des Corporate Health Netzwerks. Bei dem Netzwerktreffen in Hamburg ist etwa Dr. med. Stefan Frädrich, Bestseller-Autor von “Günter der innere Schweinehund”, in einem 3-stündigen Workshop Impulsgeber.

Wir von AGITANO haben für Sie Freikarten für die PERSONAL Nord vom 26. bis 27. April in den Hamburger Messehallen reserviert.

Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.