Management

Mobile Marketing richtig verstehen

Marketing? Das macht man heute vor allem mobile! Im Folgenden ein kleiner Überblick darüber, wie das Smartphone die Werbewelt revolutioniert und wie auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von diesem Wandel profitieren können.

Wie funktioniert Mobile Marketing?

Ausgedehnte Artikel über Mobile Marketing gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Statt 1.000 Worte darüber zu verlieren, möchten wir Ihnen an dieser Stelle ein kurzes Video zeigen.

(Quelle: appkind.de / YouTube)

Smartphone revolutionieren das Marketing

Obwohl diese Form der Vermarktung noch relativ jung ist, zeigt eine Reise durch die kleine Geschichte des Online Marketings wie viele Veränderungen diese bereits hinter sich hat. Und wie viele ihr noch bevorstehen. Wichtigster Treiber dieser Marketing-Revolution: das Smartphone.

Einer Marktstudie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) zufolge werden bis zum Jahr 2018 weltweit weit mehr als die Hälfte aller Verbraucher (55 Prozent) so einen mobilen Alleskönner besitzen. Unternehmen ist bereits heute klar: Werbebudgets verlagern sich weltweit immer stärker ins Internet.*

Apps: Die Gewinner der Revolution

Die Antwort auf die Frage, „Wer profitiert davon?“, ist kurz und knapp: Apps. Genauer die Unternehmen, die bei der Entwicklung ihrer Marketing-Kampagnen beziehungsweise -Strategien auf Apps setzen. Und das gilt nicht nur für die „Großen“, die transnational agierenden Konzerne, die schon längst auf diesen Marketing-Zug aufgesprungen sind, sondern auch für kleine und mittlere Unternehmen, die so genannten KMU. Mithilfe von Dienstleistern, wie zum Beispiel das im Video genannte Appkind, kann man ganz leicht eine eigene App erstellen.

Trotz Smartphone: Werbung bleibt Werbung

iPhone, Smartphones, Mobile Internet, Mobile Marketing
Im Mobile Marketing gilt: Bieten Sie Ihrem Kunden mehr, als nur Werbung! (Photo: “Reading News on iPhone5S GOLD” original by Viktor Hanáček / picjumbo.com)

Doch bevor sie mit einer Marketing-App ins Rennen um den mobilen Kunden von heute gehen, bedenken Sie Folgendes: Auch auf einem Smartphone bleibt Werbung vor allem eines – Werbung! Schmeißen Sie daher ihre Produkte nicht einfach gedankenlos ins mobile Internet, sondern bieten sie darüber hinaus Zusatzleistungen, die Ihrem Kunden einen echten Mehrwert verschaffen. Sonst gehen Sie in der Unübersichtlichkeit des (mobilen) World Wide Webs verloren. Anregungen dafür sehen Sie übrigens im oben eingefügten Video.

* PricewaterhouseCoopers (PwC): „Werbebudgets verlagern sich weltweit immer stärker ins Internet“, Kurzlink zur Studie: http://pwc.to/1zSLQyY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.