eCommerce

Mobile Shopping: Wo steht Deutschland?

Mobile Shopping wird in Deutschland immer beliebter. Das zeigt auch die unten eingefügte Infografik von retailmenot.fr. Diese zeigt den aktuellen Stand sowie die wichtigsten Entwicklungen in Europa und Nordamerika auf. Ihr Fazit: Mobile Shopping ist und bleibt ein Wachstumsmarkt.

Mobile Shopping, Deutschland im internationalen Vergleich, Infografik
Wie steht Deutschland in puncto Mobile Shopping im internationalen Vergleich da? Und wohin wird die Reise hingehen? Die oben eingefügte Infografik verrät es Ihnen. (Quelle: www.retailmenot.fr)

Mobile Shopping: Deutschland holt die Silbermedaille

Schon letztes Jahr hatte der deutsche Online-Handel auf die Entwicklungen reagiert und sich in puncto Mobile Shopping strategisch positioniert (siehe hierzu: M-Commerce: Online-Händler bereiten sich auf den mobilen Shopping-Ansturm vor). Damit haben sie die Zeichen der Zeit erkannt. Denn wie die Infografik zeigt: Bereits 17 Prozent der Deutschen Online-Shopper frönt seiner Leidenschaft entweder via Smartphone oder Tablet. Damit liegt Deutschland knapp hinter Großbritannien (19 Prozent) auf Platz 2.

Aber auch in Sachen Marktanteile am Mobile Shopping holt sich Deutschland die Silbermedaille. Übrigens ebenfalls hinter Großbritannien, das mit 39 Prozent klar auf Platz 1 liegt. Sieben Prozentpunkte dahinter liegen die deutschen Einkäufer (also 32 Prozent). Noch deutlicher der Abstand des drittplatzierten, Frankreich. Auf die Franzosen entfallen bereits nur noch 16 Prozent. Laut der Studie von RetailMeNot, deren Ergebnisse in oben eingefügter Infografik zu finden sind, erzielte der deutsche Einzelhandel dank Mobile Shopping im Jahr 2014 einen Umsatz in Höhe von 8,6 Milliarden Euro.

Weiterhin wichtiger Wachstumstreiber

Das Ende der Fahnenstange scheint damit aber noch lange nicht erreicht. Denn Prognosen des Centre for Retail Research zufolge, könnten am Ende des Jahres 2015 die Umsätze auf 17,5 Milliarden Euro ansteigen. Dagegen werden die Ausgaben beim Desktop-Shopping im selben Zeitraum in Deutschland vermutlich nur noch von 42,7 Milliarden auf 45,6 Milliarden Euro ansteigen. Damit bleibt Mobile Shopping auch 2015 ein wichtiger, vielleicht wichtigster, Wachstumstreiber für den Online-Handel. Ein Trend, auf den im Artikel aus E-Commerce wird M-Commerce bereits näher eingegangen wurde. Mal sehen, wohin die Reise für Deutschland und Europa hingeht.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.