Management

Nicola Fritze: Anders denken – Die Kraft negativer Gefühle nutzen

… aus der zweiwöchentlichen Themenserie “Anders denken” von Nicola Fritze. Nach dem letzten Beitrag “Missgeschicke: Souverän damit umgehen” erläutert Nicola Fritze nun, wie man “Die Kraft negativer Gedanken nutzen” kann.

Wie weit reicht die Kraft der Gedanken? Finden Gedanken nur im Kopf statt – oder haben sie Auswirkungen auf unser Verhalten, unsere Stimmung, oder sogar unseren Körper?

Tatsächlich bewirken Gedanken in uns viel mehr, als uns allgemein bewusst ist. So, wie wir denken, leben wir. So, wie wir denken, geht es uns.

So weit, so bekannt, denken Sie sich vielleicht. Aber wussten Sie schon, dass Gedanken auch ganz bestimmenden Einfluss auf Ihre Gesundheit haben können? Ein aktueller Artikel im Magazin der Süddeutschen Zeitung („Das falsche Signal“, 25.1.13) liefert hierzu anschauliche – wenn auch teils etwas grausame – Beispiele:

  • – Ein Mann meint, er sterbe an einer schlimmen Krebserkrankung. Als er tatsächlich gestorben ist, ergibt die Obduktion, dass seine Krankheit bei weitem nicht so schlimm war, wie Ärzte und Patient angenommen hatten. Der Mann starb, weil er glaubte, schweren Krebs zu haben – und nicht, weil er wirklich unter einer schweren Form dieser Krankheit zu leiden gehabt hätte.
  • – Manche Menschen meinen, sie seien besonders anfällig für bestimmte Krankheiten. Interessanterweise ist das Risiko, dass diese Menschen diesen Krankheiten tatsächlich zum Opfer fallen, besonders hoch. Andere Menschen haben objektiv das gleiche Krankheitsrisiko, doch sie fokussieren sich nicht darauf. Ihr Risiko, tatsächlich krank zu werden, ist deutlich geringer als bei der betroffenen Vergleichsgruppe.
  • – Ein anderes spannendes Beispiel: Patienten, die im Gespräch mit ihrem Arzt ausführlich über Risiken und Nebenwirkungen eines Medikaments aufgeklärt werden, sind häufiger als andere Patienten von ebenjenen Nebenwirkungen betroffen. Offensichtlich beunruhigt die Aufklärung hier eher – die Risiken setzen sich im Gedächtnis fest und prägen die Gedanken.

Ich finde all diese Beispiele sehr lehrreich. Sie zeigen, wie stark uns unsere Gedanken beeinflussen. Sie haben nicht nur Macht darüber, wie wir uns fühlen und wie wir unser Leben leben. Sie nehmen offensichtlich auch Einfluss auf unseren Körper, können uns sogar krank machen.

Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite verbirgt eine gute Nachricht: wo negative Gedanken die Kraft haben, uns krank zu machen, müssen positive Gedanken doch auch irgendeine Auswirkung haben, oder nicht? Damit meine ich natürlich nicht, dass Sie mit positivem Denken eine Krankheit einfach „wegdenken“ können. Doch klar ist: wer positiv denkt, dem geht es besser. Tatsächlich hat positives Denken eine spürbare Auswirkung darauf, wie glücklich und erfolgreich Sie Ihr Leben gestalten.

Ich finde, wir sollten gar nicht spekulieren, ob positive Gedanken uns auch körperlich gesünder machen. Denn Krankheiten, die man nicht hat, sind nicht messbar. Aber wir können unser Wissen über die Kraft negativer Gedanken für uns nutzen. Mit einem ganz einfachen Trick. Erinnern Sie sich einfach daran, was negative Gedanken alles auslösen können, wenn Sie nächstes Mal so richtig schlecht drauf sind und pessimistisch auf Ihr Leben und Ihren Zustand schauen. Überlegen Sie sich, ob Sie sich diesen düsteren Gedanken wirklich hingeben wollen. Denn was bringen negative Gedanken, außer mehr Frust? Na eben! Verkehren Sie Ihre Gedanken also ruhig einmal ganz bewusst in Ihr Gegenteil. Suchen Sie nach positiven Seiten, nach optimistischen Perspektiven, wenn Sie nur Schlechtes kommen sehen. Oft ist das schon der erste Schritt zur Besserung.

Ihre Nicola Fritze

————————-

Kennen Sie schon meine neue App, den Fritze-Kick? Der Fritze-Kick gibt Ihnen jeden Tag einen frischen Impuls für Herz und Hirn. Schauen Sie doch mal rein!

————————-

Zu Nicola Fritze

Nicola FritzeNicola Fritze ist Deutschlands Motivationsfrau. Mit ihrem Motto “Anders denken – anders handeln” begeistert die Trainerin und Rednerin jährlich tausende von Menschen. Ihre zwei Podcasts “Das Abenteuer Motivation” und “Der Fritze-Blitz” zählen zu den erfolgreichsten Podcasts zum Thema Motivation und Persönlichkeitsbildung. Ihre Hörsendungen erreichen mehr als 30000 Hörerinnen und Hörer.

Anfang 2011 erschien ihr neues Buch “Raus aus der Grübelfalle Wie Sie Ihre Denkgewohnheiten ändern und Ihre Persönlichkeit gezielt weiter entwickeln”. Hierin zeigt Nicola Fritze augenzwinkernd auf, wie wir mit Hilfe des Konzepts der inneren Stimmen handeln, statt immer nur zu grübeln. Mehr über die Motivationsfrau erfahren Sie unter www.nicolafritze.de.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.