Einsichten & Ansichten

Quergedacht & quergewortet: Versuch über den stillen Ort


Doch der Reihe nach. Ich also nichts ahnend, den kleinen Bruder schon in der rechten Hand, als ich mich in innerer Meditation verfangen ihm von der Seite annäherte. Vorher noch ein kleines, erleichtertes Ausatmen angesichts der sich nähernden Befreiung von allen Ängsten und Nöten, als wie von Geisterhand ein LED Bildschirm mir die kurz vorher noch vor Vorfreude leuchtenden Augen blendete und eine junge Frau die Besonderheiten irgendeines wie auch immer gearteten multitaskingfähigen OB Tampoos pries, während gleichzeitig glückliche Kinder zu ihren Füßen trollten.

Ich war geschockt, nicht nur angesichts der schlechten Werbeschaltungsstrategie der verantwortlichen Agentur, sondern fühlte mich schlicht und einfach meiner existentiellen Freiheitsräume beraubt. An die bescheuerte Sanifairbeschallung mit ihren schleimigen Liebehabesprüche wie: Wir hoffen Ihnen hat der Schiss auf unserer Anlage gefallen und sie besuchen uns bald wieder, ihr sie treu und ergeben abwischendes Sanifairteam, hat man sich vielleicht schon gewöhnt oder besser noch, man meidet sie und erledigt gleich die Notdurft neben den hölzernen Picknickecken unserer lieblichen Tank- und Rastanlagen.

Nein! Scherz beiseite, für Späße ist an dieser Stelle einfach kein Platz mehr. Werbedauersendungen auf unseren Pissoirs sind auch für eine eher pazifistische Seele wie meiner Person schlicht zu viel des Guten.

Ich rufe daher, die Folgen meines Handelns klar vor Augen zum kollektiven Widerstand auf. Macht kaputt, was Euch kaputt macht. Zerstört sie die kollektive Werbescheiße an unseren männlichen Kathedralen der Einkehr und Ruhe und lasst sie uns zurückerobern unsere letzten stillen Orte inmitten unserer hektischen Baustellenwelt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen mehr Mut zum Widerstand.

Herzlichst

Ihr Ulrich B Wagner

——-

Über Ulrich B. Wagner:

Ulrich Wagner
Ulrich B. Wagner (Foto: © privat)

Ulrich B Wagner (Jahrgang 1967) ist Diplom-Soziologe, Psychologe, Schriftsteller und Kolumnist. Sein Studium der Soziologie, Psychologie & Rechtswissenschaften absolvierte er an der Johann Wolfgang von Goethe Universität, Frankfurt am Main. Zusammen mit Professor Karl-Otto Hondrich arbeitete er am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften an einer Reihe von Forschungsprojekten zum Thema  „Sozialer und kultureller Wandel“.

Ulrich B. Wagner ist Dozent an der european school of design in Frankfurt am Main mit dem Schwerpunkt  Kommunikationstheorie, Werbe- und Konsumentenpsychologie, sowie Soziologie und kultureller Wandel und arbeitet als Berater sowie systemischer Coach mit den Schwerpunkten Business- und Personal Coaching, Kommunikation und Konzeptentwicklung, Begleitung von Veränderungsprozessen und hält regelmäßig Vorträge und Seminare.

Zu erreichen: via Mail ulrich@ulrichbwagner.de, via Xing und Facebook (Ulrich B Wagner).

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.