Marketing

Susanne Latorur: „Wie taufe ich richtig?“ – Teil 2: Kreation von Markennamen: sachlich, emotional, exotisch

Exotik lässt träumen

Hieß der Ford zunächst TAUNUS, so wurden spätere Modelle nach den Urlaubszielen der Sechziger- und Siebzigerjahre benannt: CAPRI oder GRANADA. Wer nicht damit zufrieden war, im MONDEO die Welt zu erobern, kam mit ORION und GALAXY bis in die Milchstraße. Heute eignen sich exotische Namen besonders für Geländewagen: QUASHQAI (Nomadenstamm) oder TOUAREG (afrikanisches Berbervolk). Vorsicht ist auch hier geboten: Mit CAYENNE assoziieren Franzosen etwa die dortige Strafkolonie.

Auf der IFA präsentierte Lenovo sein Convertible Ultrabook unter dem Namen YOGA, die perfekte Bezeichnung für das 360° Dreh- und Klappdesign des neuen IdeaPad. Sie verspricht Flexibilität und Leistung aus Asien, ist kurz, prägnant, positiv besetzt und weltweit bekannt.

Längere Namen versprechen beste Qualität

Zu einem kleinen Fahrzeug passen kurze Namen: KA von Ford. Kostet der Sportwagen drei Millionen Euro, sollte er schon mindestens drei oder sogar vier Silben bieten: VENENO, PANAMERA. Weitere Trends ergeben sich aus technischen Entwicklungen: Waschmittel wurden zunächst konzentriert, dann in Kapseln oder Perlen und jetzt sogar in Doppelkapseln angeboten. Bei Henkel etwa gibt es PERSIL PULVER, TABS, MEGAPEARLS und seit 2013 die neuen DUOCAPS. Dabei gilt: je länger der Name, desto höher der Preis pro Waschladung.


——-

Über die Autorin:

Susanne Latour
Susanne L (© Bild: Susanne Latour).

Susanne Latour – Eine Kosmopolitin im Namensgeschäft. Das Thema Markennamen kennt Susanne Latour wie kaum jemand: Seit über zwei Jahrzehnten betreut sie Namensprojekte auf nationaler und internationaler Ebene. Nach zwei Jahren Tätigkeit für die europäischen Namensagentur Nomen International S.A. in Paris gründete sie 1989 im Alter von 26 Jahren deren deutsche Tochterfirma, die Nomen International Deutschland GmbH. 2002 führte sie die bis dahin noch unbekannte Dienstleistung name coaching im internationalen Markt ein. Susanne Latour ist Verfasserin zahlreicher Fachartikel sowie Autorin von „Namen machen Marken“, dem 1996 im Campus Verlag erschienenen Fachbuch zur Entwicklung von Firmen- und Produktnamen. Mehr über Susanne Latour erfahren Sie auf www.anonyma.biz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.