Einsichten & Ansichten

Wie die USA ihre Supermacht nutzen sollte

Stars and Stripes vor blauem Himmer Symbol fuer Supermacht USA

Die Sicht der USA auf die Welt hat sich verändert. Doch vielmehr noch hat sich die Sicht der Welt auf die USA verändert. Wie muss sich die Supermacht aufstellen, will sie zusammen mit ihren Partnern erfolgsversprechende Lösungsansätze für globale Probleme finden? Und zwar zum Wohl aller! Der renommierte Politikwissenschaftler Ian Bremmer hat eine ziemlich genaue Vorstellung wie die Antwort auf diese Frage aussehen könnte. Diese skizziert er im folgenden TED-Video.

Mit großer kommt große Verantwortung

Die SALT-Verträge gelten unter Historikern gemeinhin als Meilenstein. Sie waren eine wichtige Grundlage, um den damals herrschenden Kalten Krieg, der allen voran zwischen den Supermächten USA und der damaligen Sowjetunion geführt wurde, friedlich zu beenden. Der damals amtierende US-Präsident, Richard Nixon, hatte sich nach der Unterzeichnung der Verträge mit den folgenden Worten an das russische Volk gewandt: „With great power goes great responsible“ – „Mit großer Macht kommt große Verantwortung“.

Eine Weisheit, von der sich nicht wenige wünschen, dass diese sich der aktuelle Präsident der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, zu Herzen nehmen wird. Wie könnten die USA ihren Status als Supermacht zum Wohle aller nutzen? Im folgenden Vortrag plädiert Ian Bremmer für eine neue Art der Führung. Eine Supermacht wie die USA kann globale Probleme nicht in den Griff bekommen, indem sie mit Macht anführt, stattdessen muss sie als gutes Beispiel vorangehen.

Video: So sollte die USA ihre Supermacht nutzen

How the US should use its superpower status | Ian Bremmer

(Quelle: TED.com | YouTube)

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.