eCommerce

Als Amazon-Verkäufer erfolgreich sein

Bildschirm mit Amazon-Homepage und Hand auf PC-Tastatur

Wer als Amazon-Verkäufer Erfolg haben will, muss mehr tun, als seine Produkte einfach nur einzustellen – schließlich schläft die Konkurrenz nicht! In diesem Artikel verraten wir Ihnen das Einmaleins des erfolgreichen Produktverkaufs auf Amazon.

Amazon: Größter Online-Marktplatz der Welt

Amazon ist mit 300 Millionen aktiven Benutzern und 130 Millionen Prime Mitgliedern der erfolgreichste Online-Vertriebskanal. Die hohe Zahl an Kunden resultiert auch aus der großen Produktvielfalt, die sich auf der Plattform finden lässt. Stand April 2019 waren rund 120 Millionen Waren verfügbar, Bücher und Medien sind dabei noch gar nicht mit einberechnet. Durch die große Zahl an Nutzern herrscht ein harter Wettbewerb. Gleichzeitig können Sie durch die hohe User-Zahl auch profitieren – schließlich sind das Ihre potenziellen Kunden. Ihre Zielgruppe befindet sich also schon bei Amazon.

Die Grundlage: Ausführliche und fehlerfreie Produktbeschreibungen

Das wichtigste Werkzeug auf Amazon, um von den Suchmaschinen und den Kunden gefunden zu werden, ist die Produktbeschreibung. Dabei sollten Sie Folgendes beachten:

  • Nutzen Sie den Platz, der Ihnen zur Verfügung steht, komplett aus.
  • Verwenden Sie gezielt Keywords, die Ihre Zielgruppe nutzt.
  • Stellen Sie alle wichtigen Informationen zur Farbe, Passform, Größe, Funktionsweise, Marke, Herkunftsland, Kompatibilität etc. bereit.
  • Betonen Sie die USPs des eigenen Produkts.

Verpacken Sie in die Produktbeschreibung so viele Informationen wie möglich und integrieren Sie einen Keyword Anteil von rund fünf Prozent.

7 Tipps für mehr Erfolg als Amazon-Verkäufer

Mit folgenden Tipps steigern Sie Ihre Amazon-Verkäufe:

1. Keywords optimieren

Um als Amazon-Verkäufer Erfolg zu haben, sollten Sie Ihre Amazon-Keywords richtig optimieren. Verwenden Sie lieber einzelne Wörter statt langer Sätze und wiederholen Sie nicht nur den Produkttitel, da dieser bereits in den Suchergebnissen berücksichtigt wird. Holen Sie sich auch gerne Ideen bei der Konkurrenz, indem Sie deren Begriffe analysieren. Möglicherweise finden Sie dort Anregungen für Keywords, die Sie noch nicht verwenden.

2. Sponsored Produkte nutzen

Wer neu bei Amazon einsteigt, der kann durch gesponserte Produkte die eigene Sichtbarkeit erhöhen. Hierfür müssen Sie zwar zunächst investieren, aber es lohnt sich. Denn so bauen Sie eine Verkaufshistorie auf und werden in den Suchergebnissen höher platziert.

3. Verkäuferinformationen hinterlegen

Verraten Sie auch etwas über Ihr Unternehmen, das steigert das Vertrauen seitens der Kunden und auch Amazon bewertet Ihr Angebot dadurch als seriöser.

4. Buybox

Das große Ziel eines jeden Amazon Händlers ist es, in der Buy Box zu erscheinen. Hier hinein kommen Sie vor allem durch gute Bewertungen, wettbewerbsfähige Preise, Verfügbarkeit der Ware und niedrige Erstattungsrate. Verbessern Sie Schritt für Schritt diese Kriterien und bauen Sie diese weiter aus.

5. Preise anpassen

Versuchen Sie nie, Ihre Preise manuell anzupassen. Ein bei Amazon integriertes Werkzeug unterstützt Sie dabei. Verfallen Sie nicht in Aktionismus, um zum Beispiel in die Buy Box zu kommen. Schließlich muss sich das Geschäft für Sie auch noch lohnen. Warten Sie lieber ab und lassen Sie sich vom Amazon Automatismus unterstützen.

6. Bundles anbieten

Ein sinnvoller Weg, um sich von der Konkurrenz abzuheben, sind Bundles. Fassen Sie zum Beispiel ein Mobiltelefon, ein Headset und eine Hülle zusammen und schnüren Sie dadurch ein klassisches Paket. Durch ein Bundle erstellen Sie zudem ein neues Produkt, welches andere Händler nicht direkt haben und schaffen so einen Mehrwert für den Kunden.

7. Zugang zu Amazon Prime

Prime Kunden erhalten die Produkte schneller, geben dafür jedoch auch mehr Geld aus. Gerade durch den sehr schnellen und kostenfreien Versand werden zügiger Artikel gekauft, welche sonst eher nicht im Warenkorb gelandet wären. Daher sollten Sie Ihre Artikel auch Prime Mitgliedern zur Verfügung stellen.

Als Amazon-Verkäufer immer besser werden

Versuchen Sie Ihren Amazon Shop stetig zu verbessern und starten Sie zum Beispiel mit den passenden Keywords, um Schritt für Schritt Ihre Verkäufe zu steigern. In Kombination mit den anderen Kriterien entwickeln Sie sich schnell zu einem erfolgreichen Amazon-Verkäufer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.