Einsichten & Ansichten

Wolfgang Allgäuer: Begeistert erfolgreich! (Teil 1) – Warum Selbstmotivation nicht funktioniert, aber Begeisterung zum Erfolg führt

Ich war selber jahrzehntelang voll und ganz begeisterter Unternehmer. Als gelernter Handwerker zeige ich heute Selbständigen, Unternehmern und Freiberuflern auf praxisnahe Art und Weise, wie sie das Feuer der Begeisterung für ihr Geschäft entzünden und auch dauerhaft am Brennen erhalten. Ich setze dazu bei den vorhandenen Träumen und Talenten an, bei den Werten und Energiequellen. Dies lässt die Menschen ihre wahre Vision und Mission entdecken und kraftvoll und real auf diese zugehen, bis zur Verwirklichung.

Den Funken der Begeisterung entzünden

Dann ist ja alles ganz einfach, meinen Sie jetzt? Seien wir halt begeistert. Nun, so einfach ist das leider keineswegs. Auch Begeisterung entsteht nicht von alleine. Wir müssen den Funken der Begeisterung in uns selber und in unseren Mitarbeitern, unserer gesamten Umgebung, ja erst mal entzünden. Dazu brauchen wir Ressourcen, die ich das Brennmaterial nenne und dann den zündenden Funken, um das entdeckte und gesammelte Brennmaterial zu entfachen.

Wie diese Ressourcen aussehen können und wie Sie sie finden, das entwickeln wir gemeinsam in den nächsten Wochen. Entdecken Sie mit mir über die nächsten neun Themenserien diese wundervolle Wahrheit: Motivierte können scheitern, Begeisterte nie!!


——-

Über Wolfgang Allgäuer:

Wolfgangg Allgäuer, Pressefoto
Motivation alleine reicht nicht, so Vortragsredner, Trainer und Praktiker Wolfgang Allgäuer (© Bild: privat)

Wolfgang Allgäuer steht für Selbstbegeisterung und Selbstmanagement. Diese beiden Komponenten sind die Grundlagen seines eigenen konstanten Erfolges. Sein Credo: „Begeisterung ist besser als Motivation“.

Der gebürtige Österreicher arbeitete sich vom Tischler zum Inhaber eines Küchen-Imperiums hoch. Mit 26 Jahren gründete er sein eigenes Unternehmen „Allgäuer Küchen“ und errang nach kurzer Zeit die Marktführerschaft in Westösterreich. Im Jahre 1997 erfand Allgäuer mit „olina“ die erste österreichische Franchise-Marke für Küchen. Für diese innovative Idee erhielt er 2002 den Unternehmens-Oskar. Heute gibt er seine Erfolgsrezepte in seinen mitreißenden und zündenden Vorträgen weiter. Bei Wolfgang Allgäuer geht es um die echte, authentische Begeisterung im Gegensatz zur Selbstmotivation. Deswegen grenzt der Praktiker den Begriff Selbstbegeisterung stark gegen den der Selbstmotivation ab. Denn nur echte Begeisterung direkt aus unserem Inneren macht lebendig, entzündet und gibt Schaffensenergie. Wolfgang Allgäuer repräsentiert in seinen Vorträgen eine dynamische Mischung aus bodenständiger Praxis und philosophischer sowie spiritueller Inspiration. Er gibt seinen Zuhörern eine einzigartige Strategie zur Selbstbegeisterung an die Hand und legt seine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis eingängig dar. Mehr über Wolfgang Allgäuer erfahren Sie unter folgendem Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.