Panorama

Die Jahrestage aus Politik und Weltgeschehen: 05. Juni

Auf AGITANO lassen wir täglich das Weltgeschehen wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau in den Jahren zuvor zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten zu politischen Ereignissen werden genauso in Erinnerung gerufen, wie besondere Daten des Weltgeschehens. Heute: 05. Juni.

 

8498 v. Chr.: Nach einer Berechnung beginnt der Maya-Kalender.

774: Nach erfolgreichem Langobardenfeldzug ernennt sich Karl der Große zum „Rex Francorum et Langobardorum“ (König der Franken und Langobarden).

1098: Wenige Tage nach der Einnahme der Stadt Antiochia durch das christliche Heer des Ersten Kreuzzuges erreicht ein muslimisches Seldschukenheer unter Kerboga die Stadt und beginnt mit der zweiten Belagerung von Antiochia.

1288: Die Schlacht von Worringen beendet den Limburger Erbfolgestreit und führt zur Schwächung des Erzbischofs von Köln und zum Aufstieg der Städte Köln und Düsseldorf.

1568: Die Grafen Lamoral von Egmond und Philippe de Montmorency sowie der Adlige Tobias van Leeuwen werden auf dem Marktplatz von Brüssel enthauptet. Der spanische Statthalter Alba hat sie vor den Rat der Unruhen stellen lassen, der die Angeklagten wegen Hochverrats zum Tode verurteilt. Die Hinrichtungen lösen den Achtzigjährigen Krieg zwischen den Niederlanden und Spanien mit aus.

1654: Christina I. verzichtet auf den schwedischen Thron und konvertiert heimlich zum Katholizismus.

1806: Napoleon Bonaparte ernennt seinen Bruder Louis Bonaparte zum Regenten des Königreichs Holland – der bisherigen Batavischen Republik.

1827: Im griechischen Unabhängigkeitskampf muss die belagerte Besatzung auf der Athener Akropolis kapitulieren. Osmanische Truppen besetzen anschließend die Stadt.

1832: In Paris bricht der republikanische Juniaufstand gegen König Louis Philippe I. von Frankreich aus.

1837: Houston wird provisorische Hauptstadt der Republik Texas, verliert 2 Jahre später aber diesen Status.

1849: Dänemark wird durch die Annahme des Grundgesetzes konstitutionelle Monarchie. Der 5. Juni ist seitdem Nationalfeiertag.

1862: Im Vertrag von Saigon wird die Stadt zur Hauptstadt der französischen Kolonie Cochinchina.

1900: Im Burenkrieg nehmen die Briten Pretoria ein.

1916: Faisal, der Sohn des Großscherifen von Mekka, erklärt die Unabhängigkeit der Araber und beginnt mit seinen Leuten unterstützt vom Briten T. E. Lawrence Guerillaaktionen gegen das Osmanische Reich, unter anderem in Transjordanien.

1944: Zur Vorbereitung der Invasion werfen 1000 britische Bomber 5000 Tonnen Bomben auf deutsche Stellungen in der Normandie.

1945: Nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa übernimmt der Alliierte Kontrollrat durch die Berliner Deklaration der Siegermächte offiziell die oberste Regierungsgewalt in Deutschland.

1947: US-Außenminister Marshall gibt in einer Rede vor der Absolventenklasse der Harvard-Universität die Grundlagen des Marshall-Planes zur Unterstützung Europas bekannt.

1953: Der dänische König Frederik IX. setzt eine Verfassungsreform in Kraft.

1963: Nach der Verhaftung von Hodschatoleslam Ruhollah Chomeini kommt es in den iranischen Städten Teheran und Qom zu Unruhen, die als die Unruhen des 15. Chordad 1342 den Beginn der Islamischen Revolution markieren.

1966: Willy Brandt wird zum Vorsitzenden der SPD gewählt.

1967: Der Sechstagekrieg zwischen Israel und seinen Nachbarn beginnt.

1968: In Los Angeles wird Robert F. Kennedy, aussichtsreicher Kandidat im Nominierungswahlkampf der Demokraten für die Präsidentschaftswahl 1968, durch ein Attentat tödlich verletzt.

1972: In Stockholm beginnt die erste Weltumweltkonferenz – der 5. Juni ist seitdem alljährlicher Weltumwelttag.

1973: Im Lebach-Urteil bestätigt das deutsche Bundesverfassungsgericht das Verbot der Ausstrahlung eines TV-Dokumentarspiels über einen Kriminalfall, da es die Resozialisierung der Täter gefährde – ein Grundsatzurteil zum Verhältnis von Rundfunkfreiheit und Persönlichkeitsrecht in Deutschland.

1977: Auf den Seychellen gelingt ein Putsch, bei dem der erste Präsident des Landes, James Mancham abgesetzt wird.

1984: Im Konflikt zwischen Sikhs und der indischen Zentralregierung um Punjab gibt Indira Gandhi den Befehl zur Erstürmung des Goldenen Tempels in Amritsar.

1998: Im Eritrea-Äthiopien-Krieg erfolgen die ersten beiderseitigen Luftangriffe.

2003: Der EU-Ministerrat beschließt die Gründung der Europäischen Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA).

2006: Serbien erklärt formell seine Souveränität und scheidet aus dem Staatenbund Serbien und Montenegro aus. Montenegro hat schon am 3. Juni den Staatenbund verlassen.

2011: In Mazedonien finden Parlamentswahlen statt, bei denen der amtierende Ministerpräsident Nikola Gruevski wiedergewählt wird.

 

(Quelle: Wikipedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.