Panorama

Was geschah vor … Jahren? Heute: der 02. Februar 2011

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau – in den Jahren zuvor – zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weitreichender Erfindungen. Heute: der 02. Februar.

 

Wirtschaft:
1875: Die Sprossenradmaschine des US-Amerikaners Frank Stephen Baldwin wird in den USA patentiert. Ein Sprossenrad ist ein Zahnrad mit verstellbarer Zähneanzahl. Es dient vor allem als Antrieb für mechanische Rechenmaschinen. Das erste Sprossenrad wurde von Gottfried Wilhelm Leibniz um 1700 beschrieben.
1914: In der deutschen Kolonie Deutsch-Ostafrika (heute Tansania, Burundi und Ruanda) wird die Tanganjikabahn fertiggestellt, die von der Küstenstadt Daressalam bei Kigoma an den Tanganjikasee führt.
1998: Der Aktienindex S&P 500 der 500 größten US-Unternehmen durchbricht erstmals die 1.000-Punkte-Marke.

 

Wissenschaft und Technik:
1106: Der Große Komet von 1106 erscheint am Himmel. Der Komet, ein Mitglied der Kreutz-Gruppe kann bis Mitte März des gleichen Jahres in Japan, Korea, China und Europa beobachtet werden.
1558: Die von Johann Friedrich I. von Sachsen gegründete Hohe Schule zu Jena wird von Kaiser Ferdinand I. zur Universität Jena erhoben.
1841: Der britische Polarforscher James Clark Ross dringt mit den Schiffen HMS Erebus und HMS Terror bis auf 78° 10′ südliche Breite in die Antarktis vor. Das ist der für lange Zeit südlichste Punkt, an den Menschen gelangt sind.
1863: Die niederländische Afrikaforscherin und Abenteurerin Alexandrine Tinné bricht gemeinsam mit dem deutschen Forscher Baron Theodor von Heuglin, dem Botaniker und Arzt Hermann Steudner, 65 Leibwächtern und 40 Maultieren von der Hauptstadt des Sudans, Khartum, aus zur Erforschung des Gazellenflusses auf.
1913: Das New Yorker Grand Central Terminal wird als größter Bahnhof der Welt eingeweiht.
1935: Der weltweit erste Lügendetektor wird von Leonard Keeler in einem Experiment getestet.
1964: Die US-Sonde Ranger 6 schlägt auf dem Mond auf. Die geplanten Nahaufnahmen des Trabanten können jedoch nicht gemacht werden, weil die Kameras vor dem Aufschlag nicht aktiviert werden können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.