eCommerce

Sind Sie schon drin? Worauf Sie bei Ihrem Webshop achten sollten

Der Advent hat bald Halbzeit und die Menschenmassen, die sich verschwitzt und mit feuchten Jacken durch die Shopping Malls schieben, werden immer umfangreicher. Immer mehr Kunden entscheiden sich deshalb dafür, Weihnachtsgeschenke online zu kaufen. Der stationäre Einzelhandel tut deshalb gut daran, neben dem Laden in der Fußgängerzone auch einen Webshop anzubieten. Aber die technische Umsetzung ist oft teuer und kompliziert.

Warum ein Webshop?

Seit 2007 ist der Anteil der Webshops am Weihnachtsgeschäft kontinuierlich gestiegen. 2014 lag er bei 12 Prozent – das sind über 55 Milliarden Euro Umsatz, die online erwirtschaftet wurden. Die großen Einzelhandelsunternehmen (Was Sie sonst noch von den Großen lernen sollten haben wir auf AGITANO für Sie zusammengestellt) haben längst parallel zu ihren Geschäften auch Online-Shops. Aber ein Webshop lässt sich nicht von heute auf morgen aus dem Hut zaubern.

Das sollten Sie vor dem Start beachten

  • Überlegen Sie sich vor dem Start genau, mit welchen Waren Sie welche Zielgruppe ansprechen wollen. Ihr Webshop muss sich von der Masse der Online-Shops abheben.
  • Achten Sie auf Suchmaschinenoptimierung Ihrer Texte und ein hochwertiges Web-Design.
  • Sorgen Sie für das nötige Startkapital: Auch wenn Sie erstmal nur eine Shop-Lösung testen wollen, kostet das in den meisten Fällen.
  • Das gilt auch für Open Source-Lösungen, wie sie z.B. magento, xt:Commerce oder PrestaShop anbieten (mehr Infos zu diesen Shoplösungen bei unternehmer.de)

Technische Umsetzung

Mittlerweile ist magento der größte Anbieter von Shoplösungen für Webshops und wächst am stärksten. Auch in Sachen Weiterentwicklung ist magento spitze. Aber die Shoplösung fordert so einiges: Fundierte PHP-Kenntnisse und idealerweise einen eigenen Server braucht man schon, damit magento funktioniert. Hinzu kommt: Für die Installation einer absoluten Basic-Variante sollte man schon mindestens acht Werktage einplanen – die ja auch bezahlt werden müssen.

Allerdings bietet 1&1 seinen Kunden jetzt eine kostenfreie 1-Klick-Installation per App der magento-Shoplösung an. Auch das Problem mit der Serverkapazität wird gelöst: 1&1 stellt seinen Kunden Server zur Verfügung. So ist die Installation mit minimalen Kosten und kleinstmöglichem Aufwand möglich. Denn was bei der Open Source Software magento Kosten verursacht, ist nicht die Installation an sich oder Lizenzgebühren, sondern die Investitionen in Server-Kapazität.

Für wen lohnt sich ein Webshop?

Mit der 1-Klick-Installation ist es zwar wesentlich einfacher geworden, den eigenen Web-Shop an den Start zu bringen. Dennoch sollte man sich genau informieren und Für und Wider abwägen, bevor man in den Online-Handel einsteigt. Denn ein Webshop läuft nicht so einfach nebenher und plötzlich ist man reich. Technische Spitzenlösungen wie magento kosten eben Zeit und Geld. Wer aber gewillt und in der Lage ist, das zu investieren und zusätzlich noch Kenntnisse über Online-Marketing und seine Zielgruppe hat, der kann mit einem Online-Shop durchaus gutes Geld verdienen.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.