Gesundheit

Wie Sie im neuen Jahr ihre Ziele gesund erreichen

Der Jahreswechsel ist für viele mit den obligatorischen guten Vorsätzen verbunden. Oft stehen dabei Ängste und Blockaden im Mittelpunkt, die man endlich überwinden will. Doch schnell steht fest: Auch im neuen Jahr ist nicht alles plötzlich einfacher. Deshalb gibt Erfolgs- und NLP-Trainerin Sonja Volk Tipps, wie es Ihnen gelingt, im neuen Jahr Ihre Ziele zu erreichen.

In Ihrem heutigen Beitrag zu ihrer wöchentlich erscheindenden Themenserie „Erfolg beginnt im Kopf“ zeigt sie, was unser Gehirn damit zu tun hat, dass es uns manchmal so schwer fällt, unsere Ziele zu erreichen.

Neue Ziele im neuen Jahr

Wer kennt das nicht? Stress, Zeitdruck, Umsatzerwartungen, Ärger mit Kollegen oder in der Familie, Schlafstörungen?

Im neuen Jahr fassen wir Vorsätze und stecken uns Ziele. Wir nehmen uns z.B. vor, mehr auf unseren Körper zu hören, konsequenter zu sein oder die eigenen Ängste wie Lampenfieber, Zahnbehandlungsangst oder die Furcht, vor einer Gruppe zu sprechen anzugehen.

Wir haben das Gefühl, dass im neuen Jahr die Uhren auf null zurückgestellt werden. Wir haben die Chance, die Weichen wieder neu zu stellen.

Doch häufig haben wir erlebt, dass unsere Vorsätze oder Ziele sich langfristig nicht so entwickeln, wie wir uns das eigentlich vorgestellt haben. Aber wieso ist das eigentlich so?

Das limbische System: Sammelsurium von Erfahrungen

Die Antwort liegt in unserem Gehirn, genau genommen im limbischen System, unserem „Fühlhirn“. Denn dort werden all unsere Erfahrungen bewertet und abgespeichert. Das führt dazu, dass beispielsweise das Gefühl von Angst oder Hilflosigkeit, das ich irgendwann einmal erlebt habe, dort gespeichert ist. Wenn wir dann später in eine Situation geraten, die unser limbisches System an ein „unangenehmes Gefühl von damals“ erinnert, führt das dazu, dass es zu Blockaden kommt. Beispielsweise bekommen wir Schlafstörungen, Selbstzweifel, Redeangst, Flug- oder Höhenangst oder das Gefühl einer inneren Blockade, die uns am Erreichen unserer Ziele hindert.

Fühlen und Denken müssen zusammenarbeiten

Gehirn, Gehirnhälften, Walnuss, Sonja Volk, neuen jahr
Bei Stress und Ängsten ist die Zusammenarbeit zwischen den Gehirnhälften gestört. (Bild: Claudia Enzmann / pixelio.de)

Dann denken wir, wenn wir nur lange genug über ein Problem nachdenken, würde es sich schon auflösen. Doch das ist nicht der Fall. Unser Gehirn besteht vereinfacht ausgedrückt aus zwei Hauptbereichen. Dem Großhirn, also unserem „Denkhirn“ und unserem limbischen System, dem „Gefühlsgehirn“. Die Gehirnforschung hat herausgefunden, dass wenn wir Stress (egal, ob körperlich oder seelisch) haben, die Zusammenarbeit der beiden Gehirnhälften gestört ist.

Es geht also darum, genau diese Zusammenarbeit aller Gehirnareale zu erzeugen, damit wir unsere Ziele erreichen können und Blockaden abbauen.

Wie Sie im neuen Jahr Blockaden überwinden

Mit der wingwave®-Methode wird genau das erreicht. Der Schlaf ist das älteste Stressmanagementsystem der Natur. Er sorgt in den REM-Phasen dafür, unsere Tages- und Stresseindrücke zu verarbeiten. Ich vergleiche diese Arbeitsweise gerne mit Shopping: Wir kaufen ein, verstauen unsere Sachen in Tüten und zuhause packen wir die Tüten aus. Manchmal bleibt aber auch mal eine Tüte stehen, weil sie zu groß ist oder der Inhalt zu schwer. So ist das auch mit unseren Eindrücken.

Um nicht dauerhaft mit diesem unangenehmen Gefühl leben zu müssen, muss etwas an der Ursache verändert werden, um eine andere Wirkung zu bekommen. Mit dem Myostatiktest (Muskelreaktionstest auf Stress) bekommt man die Ursachen für „hängengebliebene Stresserinnerungen“, also bildlich gesprochen zu große Einkaufstüten, heraus. In meinem Artikel „Urlausbstress ade“ habe ich Ihnen ausführlich die Butterfly-Technik beschrieben, mit deren Hilfe sie selbst Blockaden wie Angst oder Wut auflösen können.

Mit der Butterfly-Technik wird die Zusammenarbeit beider Hirnhälften angeregt, was dazu führt, dass der Verarbeitungs- und Einsortierungsprozess gefördert und aktiviert wird. Ziel ist es, so Erfolge zu bewegen, Blockaden zu lösen und Spitzenleistung zu erzielen!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Glück und Erfolg im neuen Jahr!

Ihre
Mentalcoach
Sonja Volk

 

Wingwave-Lehrtrainerin Sonja Volk
Sonja Volk ist Wingwave-Coach (Foto: © Sonja Volk)

Über Sonja Volk

Sonja Volk ist Expertin für Emotionspsychologie und auf die Auflösung von mentalen, emotionalenund körperlichen Blockaden spezialisiert. Sie ist zertifizierte wingwave®-Coach & -Lehrtrainerin, Mentalcoach, NLP-Lehrtrainerin, Gesundheitspädagogin für Stressmanagement i.A., zertifizierte Work-Health-Balance Coach, Businesscoach, Leistungssportlerin, Rednerin (GSA) und zudem Inhaberin ihres eigenen Trainings- und Coachingunternehmens „ErVOLKreich“ in Düsseldorf. Sie begleitet, motiviert, und inspiriert Unternehmen und Privatpersonen auf ihrem individuellen Weg zum Erfolg.

Mehr zu ihrer Person finden Sei auf dem AGITANO-Expertenprofil von Sonja Volk.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.