Bauen & Wohnen

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung: Analyse der Mietpreise bundesweit

Die teuersten Städte

Laut der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers ist für die Rentabilität von Immobilien – also inklusive zu erwartender Preissteigerungen – derzeit die türkische Metropole Istanbul das beliebteste Pflaster für Liegenschaften in Europa. München rangiert auf Platz zwei, vor Warschau (3), Berlin (4), Stockholm (5), Paris (6), Hamburg (7), Zürich (8), Moskau (9) und London (10).

Durchschnittliche Kaufpreise

Für gebrauchte Ein- und Zweifamilienhäuser wurden 2010 im Bundesdurchschnitt etwa 195.000 Euro gezahlt, was einen deutlichen Zuwachs gegenüber den Vorjahren bedeutet: 2008 zahlten Erwerber von gebrauchten Eigenheimen im Mittel noch 177.000 Euro. Dabei liegen die Hauspreise in den Großstädten mit im Schnitt 278.000 Euro deutlich über dem Niveau im Umland, wo 2010 durchschnittlich 221.000 Euro gezahlt wurden, und mehr als doppelt so hoch wie im ländlichen Raum (111.000 Euro).

KfW: Immobilienpreisindizes (Kaufpreise) ausgewählter Länder

Wohnungsneubau

KfW: Preise für Wohnimmobilien in Deutschland

Wohnungsneubau Deutschland

(mb)

—-

Weiterführende Artikel

KfW-Award Bauen und Wohnen 2013: Die dreizehn schönsten Objekte
Cleveres Bauen: Bausoftware spart viel Mühe und Zeit
Smart Home Studie: Deutschland wird Leitmarkt, 12% Wachstum pro Jahr auf 19 Mrd. Euro Umsatz in 2025
Energetische Gebäudesanierung sowohl für Hauseigentümer als auch für den Staat lukrativ

—-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.