Interviews

„Die E-Zigarette wird die konventionelle Zigarette am Markt ersetzen“ – Interview mit Hüseyin Gül von Hello Vape

agitano, e-zigarette, e-liquids, rauchen, rauchentwöhnung

Der Konsum von Tabakwaren ist schädlich. Das wissen Raucher nicht erst, seitdem Zigarettenschachteln mit bunten Schocker-Bildern versehen sind. Dennoch greifen viele nach wie vor zum Glimmstengel. Doch es gibt Alternativen: E-Zigaretten! Warum diese die Zigaretten der Zukunft sind und Menschen helfen können, gesünder zu leben, berichtet der Gründer und Inhaber von Hello Vape, Hüseyin Gül, im Interview.

Dampfen ist das neue Rauchen, nur besserHüseyin Gül im Interview

Guten Tag Herr Gül, als Branchenexperte wissen Sie, dass es immer mehr Raucher von E-Zigaretten gibt. Während 2010 nur 300.000 Deutsche E-Zigaretten rauchten, taten das 2016 bereits 3,5 Millionen Menschen. Und das in allen Gesellschaftsschichten. Woran liegt das?

Die E-Zigarette wird tatsächlich immer beliebter. Dazu hilft sie Menschen, weniger oder sogar gar nicht mehr zu rauchen. Selbst bei gleichbleibendem Konsum ist die E-Zigarette um circa 95 Prozent weniger schädlich als die Tabak-Zigarette. Außerdem ist die große Auswahl an verschieden Geschmäckern sehr ansprechend und individualisierbar. So kann jeder das passende Gerät sowie Liquid finden. Ein weiterer Vorteil der E-Zigarette ist der gesundheitliche Aspekt. Denn die E-Zigarette ist besser für die Gesundheit als die herkömmliche Zigarette.

Warum sollte man zur E-Zigarette greifen und auf die herkömmliche verzichten?

Die E-Zigarette ist weniger schädlich als der normale Tabak-Konsum. Dabei werden durch das Verbrennen von Tabak zahlreiche Giftstoffe freigesetzt, wie Teer und Benzoesäure. Diese sucht man im Dampf vergebens. Außerdem sind gelbe Finger und der intensive Geruch nach verbranntem Tabak mit der E-Zigarette Vergangenheit.

Denken Sie, dass die E-Zigarette zur Zigarette der Zukunft wird?

Ja, auf jeden Fall. Die E-Zigarette ist weiter auf dem Vormarsch und wird sich in den nächsten Jahren immer mehr etablieren. Das haben auch die großen Tabak-Konzerne zu spüren bekommen. Denn sie entwickeln mittlerweile eigene Systeme, weil der Verkauf von Zigaretten weltweit zurückgeht. Ein Vorreiter ist dabei England: Hier haben die klassischen Zigarettenschachteln sogar Hinweise, dass das Dampfen weniger schädlich und der Umstieg auf die E-Zigarette die bessere Wahl ist.

Auch in vielen Liquids der E-Zigaretten ist Nikotin enthalten. Sorgt ein Hype nicht dafür, dass Jugendliche und Erwachsene wieder schneller zugreifen und abhängig werden?

In erster Linie ist die E-Zigarette dafür gedacht, Erwachsenen den Ausstieg vom Rauchen zu erleichtern oder überhaupt zu ermöglichen. Einen Hype direkt sehen wir nicht. Denn die Anzahl der E-Zigaretten-Konsumenten steigt schon seit Jahren stetig und nachhaltig an. Ich denke, die E-Zigarette ist auch für Shisha-Liebhaber eine interessante Alternative. Daneben ist die Möglichkeit nikotinfreie Liquids zu dampfen stets präsent.

Langzeitfolgen des E-Zigaretten-Konsums sind bisher nicht bekannt. Ärzte warnen jedoch vor bedenklichen Stoffen und negativen Auswirkungen auf die Gesundheit. Wie stehen Sie das?

Wir beziehen uns bei der Frage auf zahlreiche Studien, die es zu diesem Thema bereits gibt und die das Dampfen als deutlich weniger schädlich einstufen.

Für die E-Zigaretten gibt es diverse Geschmacksrichtungen. Die sind alle künstlich und erhalten Unmengen von Zusatzstoffen. Nicht selten bekommen Dampfer zudem Liquid in den Mund. Kann nicht gesund sein, oder?

Die Liquids bestehen zum größten Teil aus veganem Glycerin und Propylenglykol, welche in Deutschland als Lebensmittel zugelassen sind. Diese werden schon in unzähligen Produkten verwendet, die mitunter auch zur oralen Einnahme geeignet sind. Die Geschmacksaromen stammen aus dem Lebensmittelbereich und kommen in zahlreichen anderen Produkten unseres Alltags vor.

Sie sind selbst ein passionierte Dampfer. Woher kommt diese Leidenschaft?

Der Bereich E-Zigaretten bietet sehr viele Möglichkeiten und somit viel Neues zu Entdecken. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Fast täglich kommen neue Geräte und Liquids auf den Markt, die man ausprobieren kann. Sie alle bringen neue Eigenschaften mit sich und genau diese Vielfalt ist es, die diese Branche immer interessanter werden lässt. Ganz anders übrigens als beim normalen Tabakkonsum, da unterscheidet sich ja nur die Farbe der Verpackung.

Ihr Ziel ist es, das klassische Rauchen zu stoppen. Warum?

Statistisch gesehen stirbt jeder zweite Raucher an den Langzeitfolgen seiner Sucht. Wenn wir hier unseren Beitrag dazu leisten können, dass Menschen weniger rauchen und somit ihr Risiko auf Folgeerkrankungen deutlich reduzieren, dann freuen wir uns über jeden, der den Umstieg geschafft hat. Wie glücklich und dankbar der Umstieg auf die E-Zigarette oder das Aufhören mit der Tabak-Zigarette unsere Kunden macht, sehen wir täglich in unseren Shops.

Sie sagen, dass Sie Rauchern die Freiheit geben wollen, sich für oder gegen die (E-)Zigarette zu entscheiden. Dabei machen auch E-Zigaretten süchtig. Inwiefern also können Sie Rauchern helfen?

Erstmal ist es wichtig zu differenzieren: es ist wichtig zu verstehen, dass nicht die E-Zigarette als „Gerät“ Menschen süchtig macht. Vielmehr ist es oft die jahrelange Gewohnheit und das damit verbundene Ritual. Hinzu kommen bei Tabak zahlreiche Zusatzstoffe. Die fallen allerdings bei der E-Zigarette weg. Nikotin ist ein Nervengift, das aufputscht. Das größte Gesundheitsrisiko bei der herkömmlichen Tabak-Zigarette ist die Verbrennung und die zahlreichen Zusatzstoffe. Wir helfen also Rauchern dabei, nicht auf Nikotin, sondern auf die anderen giftigen Stoffe in der Zigarette zu verzichten.

Wie schätzen Sie die Entwicklung der Popularität von E-Zigaretten in Zukunft ein?

agitano, e-zigaretten, e-liquids, rauchen, rauchentwoehnung
Der Geschäftsführer von Hello Vape, Hüseyin Gül, weiß, welche Vorteile E-Zigaretten bieten. (Bild: © Hüseyin Gül)

Zahlreiche Prognosen zeigen, dass die E-Zigarette die konventionelle Tabak-Zigarette langfristig am Markt ersetzen wird. Selbst wenn dies noch ein paar Jahre dauern kann. Der Tabak ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr weg zu denken und wird in der Zukunft noch lange präsent sein – auch wenn dieser Anteil immer kleiner wird. Die E-Zigarette ist die Zukunft des Rauchens.

Herzlichen Dank, Herr Gül, für diese interessanten Informationen zum Thema E-Zigaretten und Ihren Prognosen zum Rauchverhalten der Zukunft. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Das Interview mit Hüseyin Gül führte Karin Kreuzer, Redakteurin AGITANO.

Über Hello Vape

Der 2014 gegründete Online-Shop www.e-zigarette-24.com wird seit 2015 durch lokale Fachgeschäfte ergänzt. Kunden haben also einerseits die Möglichkeit einer individuellen Beratung und zusätzlich profitieren sie von einem 24/7-Service. Durch ihr immenses Sortiment bieten Hüseyin Gül und sein Geschäftspartner Zigarettenrauchern einen Weg aus ihrer Sucht. Um künftig noch mehr Menschen mit E-Zigaretten versorgen zu können, hat Hello Vape kürzlich ein Franchise-System eingeführt.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.