Management

Geeichte Waagen für Lebensmittelhersteller – ein Muss für jeden seriösen Betrieb

agitano, geeichte waagen, lebensmittelindustrie, kundengewinnung, waagen

Um die Kaufentscheidung von Kunden zu fördern, gibt es verschiedene Strategien. Im Bereich der Lebensmittelindustrie gelingt das mit der Kennzeichnung von Produkten. Schließlich wollen Kunden wissen, was sie essen, bevor sie ein Lebensmittel kaufen. Daher informieren die Hersteller auf Verpackungen über das Produkt. Allerdings werden die Vorgaben, nach denen sich Produzenten richten müssen, immer strenger. So ist es beispielsweise Vorschrift, alle Inhaltsstoffe genau zu dokumentieren. Um hier eine genaue Angabe machen zu können, benötigt man eine genaue und geeichte Waage. Informieren Sie sich hier, was eine geeichte Waage kennzeichnet und was Sie dabei beachten sollten.

 

Was ist eine geeichte Waage?

Vermutlich haben Sie bereits von geeichten Waagen gehört. Das geschieht in der Regel vorab, denn häufig erfolgt die Eichung bereits durch den Hersteller. Waagen werden meist mit vielen Aufklebern versehen, welche Ihnen sagen, ob und wann die Waage geeicht wurde. Hersteller kennzeichnen eichfähige Waagen zusätzlich mit den Ziffern I, II oder III. Diese geben Auskunft über die Genauigkeitsklasse der Waage. Durch weitere Kennzeichnungen können Sie sehen, wie hoch die sogenannte Mindestlast ist, ab der im eichpflichtigen Verkehr die Waage eingesetzt werden darf. Darüber hinaus wird der Eichwert (e) angezeigt. Dieser markiert den geeichten Ziffernschritt der Waage. Bei Nacheichungen, welche grundsätzlich durch das zuständige Eichamt erfolgen müssen, werden in der Regel Aufkleber angebracht. Diesen kann man die nächste Eichfälligkeit entnehmen. Die neue Eichung erfolgt meist nach ein bis zwei Jahren. Vor allem in Supermärkten, in denen Lebensmittel abgewogen werden, oder bei der Arzneimittelherstellung ist das Datum der nächsten Eichung genau festgelegt.

Warum sind geeichte Waagen in der Lebensmittelindustrie so wichtig?

Wenn Sie geeichte Waagen, wie die von As-Wägetechnik, verwenden, können Sie sicher sein, dass der angezeigte, abgewogene Wert stimmt. Dies ist vor allem wichtig, wenn Inhaltsstoffe verschiedener Lebensmittel angegeben werden. Nur so können Sie dem Käufer garantieren, dass die Werte auf der Verpackung stimmen. Geeichte Waagen finden Sie auch in Supermärkten. Etwa an der Käse- oder Fleischtheke, wo Produkte zum Verkauf abgewogen werden.

Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Machen Sie sich bitte vor dem Kauf einer geeichten Waage Gedanken über die Mengen die Sie abwiegen möchten. Denn nicht jede Waage ist für jedes Gewicht geeignet. Entscheidend ist die Mindestlast (kleinste zu wiegende Menge) und die Höchstlast (größte zu wiegende Menge). Außerdem spielt die geforderte Genauigkeit eine große Rolle. Darüber hinaus sind Größe der Lastplatte, eine eventuell zweite Anzeige, sowie ein Drucker zur Belegerstellung wichtig. Falls Sie bereits eine solche Waage besitzen, sollten Sie darauf achten, diese innerhalb der vorgegebenen Fristen immer wieder nacheichen zu lassen.

Wie funktionieren geeichte Waagen?

Geeichte Waagen funktionieren prinzipiell genauso wie nicht geeichte Modelle. Je nach internen Qualitätsvorgaben sollten diese jedoch einmal wöchentlich bis täglich kalibriert werden. Hat die Waage ein internes Kalibrier- und Justiergewicht, können dadurch eventuelle Abweichungen  korrigiert werden. Werden unzulässige Abweichungen durch extern aufgelegte Gewichte festgestellt, muss ein Servicetechniker die Justage vornehmen. In diesem Fall sollte die Waage danach wieder neu geeicht werden.

Nach Einschalten der Waage wird diese tariert, nachdem Sie ein geeignetes Gefäß zum Wiegen aufgebracht haben. Anschließend können Sie das zu wiegende Gut in die Waagschale geben und abwiegen. Bei einigen Geräten erfolgt ein Ausdruck auf Knopfdruck, der Ihnen den Wert, sowie Datum / Uhrzeit und gegebenenfalls weitere Daten bestätigt. Je nach Richtlinien sind diese Ausdrucke notwendig.

Welche unterschiedlichen Waagen gibt es für den Bereich der Lebensmittelherstellung?

Für den Bereich der Lebensmittelherstellung existieren eine Reihe verschiedener Waagen. Vier der häufigsten sind dabei:

  • Waagen mit Spritzwasser- und Staubschutz

Diese ermöglichen das Abwiegen von staubigen Produkten (beispielsweise Mehl), Wasser oder anderen Flüssigkeiten. Durch einen speziellen Schutz können die Substanzen nicht in das Innere der Waage gelangen.

  • Preisrechnende Waagen

Preisrechnende Waagen sind im Verkaufsbereich einsetzbar. Wie der Name verrät, rechnen diese Geräte nach entsprechender Einstellung den Preis der abgewogenen Lebensmittel aus.

  • Bodenwaagen

Hier handelt es sich um Waagen, die für die Gewichtsermittlung von schweren Lasten geeignet sind. Mehrere Kilos können hier ganz einfach gewogen werden. Die Waage steht auf dem Boden und kann gegebenenfalls auch auf einem Wagen transportiert werden, falls der Standort geändert werden muss. Achten Sie hier aber unbedingt auf die Eichbestimmungen.

  • Feinwaagen

Mit Feinwaagen können Sie kleinste Mengen, teilweise im Milligramm Bereich, einwiegen. Hierbei wird meist ein Windschutz benötigt, da die Waagen sehr empfindlich sind und auf kleinste Bewegungen reagieren.

Wie sind Waagen zu reinigen?

Achten Sie bei der Reinigung Ihrer Waage insbesondere auf die Angaben in der Bedienungsanleitung. Eines gilt jedoch immer: eine Waage muss vorsichtig gereinigt werden. Nützliches Zubehör, wie Pinsel, helfen den Schmutz zu entfernen. Das Außengehäuse der Waage kann in der Regel mit einem feuchten Lappen gereinigt werden. Auf aggressive Reinigungsmittel sollten Sie auf jeden Fall verzichten.

Welches Zubehör gibt es für geeichte Waagen?

Je nach Modell kann ein Drucker für Messwerte an der Waage angeschlossen werden. Geeichte Waagen werden im eichpflichtigen Verkehr eingesetzt. Oft wird jedoch die Dokumentation der Werte benötigt. Moderne, neue Modelle können mit dem Computer verbunden werden. So können die Werte direkt in Excel Tabellen übertragen werden. Zubehör können beispielsweise automatische, sensorgesteuerte Windschütze sein. Diese erleichtern die Arbeit und sorgen für genauere Messergebnisse.

Achten Sie bei Ihren geeichten Waagen auf vollständige Dokumentation wie Konformitätserklärungen, sowie Eichschildern an der Waage selbst. Darüber hinaus ist anzumerken, dass der Anwender selbst für das Anmelden der Inbetriebnahme eines neuen Gerätes beim zuständigen Eichamt ebenso verantwortlich ist, wie für die zeitgerechte Nacheichung.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.