Empfehlung

Druck mit Resilienz meistern: Das Selbstbewusstsein stärken

… aus der Themenserie „Stark wie Bambus: den täglichen Druck mit Resilienz meistern“ der Expertin für innere Kraft und Resilienz Katharina Maehrlein. Nach dem dritten Teil „An der positiven inneren Einstellung arbeiten – raus aus dem »Schlechte-Laune-Sog« folgt heute Teil 4: „Das Selbstbewusstsein stärken – Setzen Sie sich bewusst durch“.

——-

Frauen im Business, weibliche Führungskraft
Selbstbewusstsein: bei manchen Menschen bis in die Fingerspitzen zu spüren. (Bild: GG-Berlin / pixelio.de)

Ihre Geschäftsfreunde und Sie staunen bei der Veranstaltung: Wow, was für eine Frau! Da steht sie nun vor Ihnen und stellt ihr Projekt vor, die Beinahe-Insolvenz ihres eigenen Unternehmens und die familiäre Krise im letzten Jahr sieht man ihr überhaupt nicht an. Sie strahlt und strotzt quasi vor Energie. Im Stillen fragen Sie sich, wie sie das gemacht hat und ob Sie sich auch trotz aller Widrigkeiten so durchgesetzt hätten …

Selbstbewussten Menschen kann man ihre innere Stärke ansehen, sie scheint sie anzutreiben. Auch Sie können sich auf die Suche nach Ihrer inneren Stärke machen – nach dem Bewusstsein Ihrer selbst. Dafür müssen Sie sich und Ihr Innerstes gut kennen lernen. Denn dort finden Sie Unterstützung und Halt, vorausgesetzt, Sie wissen, wer Sie sind, was Sie können und welche Bedingungen Sie brauchen, um dies zu zeigen und sich durchzusetzen. Dann finden Sie Ihren eigenen Weg und die Stärke, ihn zu gehen. Diese Eigenschaft ist Teil Ihrer Fähigkeit zur Resilienz.

Je besser Sie sich kennen, desto weniger geraten Sie unter Druck, wenn von allen Seiten Anforderungen auf Sie einprasseln. Überdenken Sie Ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen hin und wieder gründlich. So werden Sie von äußeren Umständen unabhängig. Überprüfen Sie dabei zunächst, ob Sie wirklich Ihren eigenen Weg gehen oder eher den eines anderen: den der Kollegen, der Eltern, vielleicht den des großen Bruders. Dazu müssen Sie natürlich erst einmal wissen, welcher Weg das sein soll. Was sind Ihre Wünsche? Ihre Stärken? Wo soll die Reise für Sie hingehen? Woran glauben Sie und was ist Ihnen wichtig? Je mehr Klarheit Sie über Ihren Weg bekommen, desto leichter fällt es Ihnen, ihn zu gehen. Je leichter Ihnen das Gehen fällt, desto mehr gewinnen Sie an Stärke. So produzieren Sie Ihre eigene Aufwärtsspirale.

Dann können Sie auch Stärke und Durchsetzungskraft zeigen, wenn es überall brennt. Dann wissen Sie, wann es Zeit wird, eine Pause einzulegen, im Job um Unterstützung zu bitten oder einem Vorgesetzten klar zu sagen, dass Sie eine gestellte Aufgabe nicht übernehmen werden, weil sie nicht Ihren Kompetenzen entspricht.

In der folgenden Übung stelle ich Ihnen eine Formel vor, mit der Sie Ihre Durchsetzungskraft trainieren können.

Seite 2: In vier Schritte zu mehr Selbstbewusstsein

Christoph Schroeder

Ein Kommentar zu “Druck mit Resilienz meistern: Das Selbstbewusstsein stärken

  1. Ja, das Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zu ganz vielem. Veiele Menschen entwickeln sich nur an der Oberfläche, dabei ist eine tiefgreifende Veränderung nachhaltig und führt dazu, dass man eine innere Kraft aufbaut.

    Beste Grüße,

    Stephan Wießler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.