Bauen & Wohnen

Erfolg & Ziele: Was wir erreichen, hängt davon ab, womit wir uns umgeben

Ein gut gekleideter Geschäftsmann in Anzug sitzt in einer Business-Lounge und sieht von einer Zeitung auf

Viele setzen sich große Ziele. Die wohl größte Herausforderung, vor der alle stehen, ist: Das Arbeiten an großen Projekten zahlt sich nicht sofort aus – sondern eben erst mittel- und langfristig. Doch wie können wir uns selbst überlisten, damit wir diszipliniert bleiben? Dazu gibt es eine ganze Reihe von Strategien und Methoden. Eine Wichtige hängt davon ab, wie wir unser unmittelbares Umfeld gestalten – und warum inspirierende Einrichtungsgegenstände wie Leinwände für langfristige Projekte und das Erreichen großer Ziele so entscheidend ist.

Der Marshmallow-Test: Warum es sich lohnt, den Fokus bewusst zu steuern

Hilfreiche Einsichten liefert zum Beispiel der inzwischen weltberühmte Marshmallow-Test.* Im Zentrum des Versuchs steht die Fähigkeit, auf eine kurzfristige Belohnung zu verzichten – zugunsten eines langfristig besseren Ziels. In diesem Fall: Kinder erhielten eine Süßigkeit – und die kurzfristige Belohnung wäre, sie direkt zu verspeisen. Wenn sie jedoch 15 Minuten warteten und den Gaumenschmaus nicht sofort aßen, würden sie eine zweite Leckerei erhalten.

Ein Teil der Kinder hielt der Versuchung stand – indem sie sich bestimmter Verhaltensweisen bedienten. Das Fazit bei der Erstdurchführung der Studie war, dass sich dabei leichter tut, wer über geeignete Strategien der Selbstkontrolle und Disziplin verfügt. Das belegten wiederum die Kinder selbst: Ihr Lebensweg wurde im Nachgang zur Studie ebenfalls dokumentiert und mit den ersten Ergebnissen abgeglichen. Wer sich erfolgreich von der kurzfristigen zugunsten der langfristigen Belohnung ablenken konnte, war vergleichsweise erfolgreicher.

Arbeiten an der Wahrnehmung: Zentral für jede Erfolgsstrategie

Zwar ist diese Erkenntnis nicht gerade neu – die Studie wurde erstmals vor mehr als 60 Jahren durchgeführt. Allerdings lässt sich der grundlegende Gedanke auch auf unser Leben heute übertragen. Plakatives Beispiel: Wer Süßigkeiten griffbereit hat, womöglich sogar im Sichtfeld, wird sie umso schneller essen. Dafür wiederum wird der positive Vorsatz der gesünderen Ernährung über Bord geworfen.

Der Mechanismus lässt sich vielfältig übertragen. So setzen an diesem Punkt auch unzählige Erfolgsstrategien an, ob nun:

  • Abnehm-Tricks: Ungesunde Nahrungsmittel lassen sich am besten dadurch vermeiden, indem man sie nicht in der Nähe aufbewahrt / gar nicht erst einkauft.
  • Affirmationen: Je öfter und intensiver wir uns mit positiven Aussagen auseinandersetzen, desto mehr lassen wir uns darauf ein und programmieren unser Unterbewusstsein neu.
  • Routinen und Mut zur Veränderung: Kontinuierlich kleine Schritte bringen in der Summe mehr als kurzfristige, größere Zeitinvestitionen (zumal diese aufgrund von „Notfällen“ immer wieder vernachlässigt werden).

Im Prinzip handelt es sich um sogenannte No-Brainers: Man muss nicht weiter darüber nachdenken, weil es auf der Hand liegt, dass es praktisch stimmen beziehungsweise funktionieren „muss“.

Langfristige Erfolge und Ziele erreichen: Visualisierung konkret machen

In diesem Sinne lassen sich diese Erkenntnisse auch auf unseren Alltag anwenden. Denn wer Inspiration und Motivatoren täglich vor Augen hat, kann

  • die eigenen Ziele besser im Blick behalten.
  • Prioritäten nach der Zielsetzung ausrichten.
  • sich dem Alltagstrott leichter zur Wehr setzen.

Was wir erreichen, wird letztendlich dadurch bestimmt, was wir jeden Tag

  • denken, fühlen und uns vorstellen
  • bewusst und unbewusst sehen
  • aktiv tun und umsetzen.

Das optimale Umfeld schaffen, um Potenziale zu entfalten

Deshalb ist es auch wichtig, sich ein positives Umfeld zu erschaffen. Laut Erkenntnissen der Hirnforschung denken wir durchschnittlich 6.200 Gedanken – jeden einzelnen Tag. Was wir denken, hängt von unbewussten Faktoren ab. Maßgeblich sind Input und Reize von außen, gerade zum Beispiel der visuelle Reiz. Dabei ist darauf zu achten,

  • dass wir uns positiv mit dem identifizieren können, was wir sehen.
  • welche Botschaften die Umgebung vermittelt.
  • Botschaften in Worten kurz genug sind, um sie auf einen Blick zu erfassen.

Einen interessanten Ansatz bilden dabei die Leinwandbilder von Inspiring Art. Im Mittelpunkt stehen dabei folgende Punkte:

  • Individuelle Motivation, die zu Persönlichkeit, Zielen und Werten passend gewählt werden kann.
  • Klare, knackige Statements, die dabei unterstützen, die Vision fest im Blick zu behalten.
  • Verschiedene Stile, die je nach Gusto ausgewählt werden können.
  • Zuverlässige Erinnerung an große Vorhaben und das Gefühl am Ende des Weges zum Ziel.
  • Handgemachte und motivierende Designs: Schnörkellos, mit klarer Linie und auf den Punkt.

Mit Black and White, Color und Panorama stehen drei unterschiedliche Kategorien von motivierenden Leinwandbildern zur Verfügung. Alle Leinwände werden in der jeweiligen Wunschgröße angefertigt und innerhalb weniger Tage gut verpackt versandt. Jetzt umsehen:


*Je nach Quelle gehen die Meinungen und Ergebnisse zum Marshmallow-Test auseinander. Zwar lohnt sich der Verzicht auf eine kurzfristige Belohnung nicht immer. Als sehr wohl nützlich erweisen sich Strategien, mit denen sich der eigene Fokus schärfen und Ablenkungen ausblenden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.