Tipps & Tricks

Hochwertige Büromöbel Schultz: Mit Bürodrehstuhl ergo Gegen Rücken & Co.

Büromöbel Schultz, Ergonomie, Rücken

Unser Arbeitsalltag zeichnet sich mehr und mehr durch langes Sitzen aus. Unser Körper ist darauf allerdings nicht ausgelegt. Egal ob ein-Mann-Unternehmen, kleiner beziehungsweise mittelständischer Betrieb oder transnational agierender Großkonzern: Wer Verantwortung sich gegenüber und seiner Belegschaft verspürt, darf in Sachen Büroausstattung nicht am falschen Ende sparen. Hochwertige Büromöbel und ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze sorgen für ein Plus an Mitarbeitergesundheit und letztendlich auch an Produktivität, wie mehrere Studien belegen.

Investition in Büromöbel: Beitrag zum Gesundheitsschutz

Büromöbel
Investitionen in hochwertige Büromöbel, wie z. B. den Bürodrehstuhl ergo, bedeuten auch Investitionen in die Mitarbeitergesundheit. (Bild: © www.schultz.de / Screenshot)

Rückenschmerzen und andere Muskel-Skelett-Erkrankungen gehören inzwischen zu den häufigsten Krankheitsarten in Deutschland. Das besonders ärgerliche daran: Sie wären vermeidbar. Das fängt bei der Büroeinrichtung an, die einen wertvollen Beitrag zum Gesundheitsschutz leisten kann. Hochwertige Büromöbel Schultz beispielsweise bietet den Bürodrehstuhl ergo an, der höhenverstellbar ist. Denn gerade falsche Arbeitshöhen führen oft zu einer schlechten Sicht auf den PC beziehungsweise zu einer verkrampften Sitzhaltung, was wiederum Rückenschmerzen verursacht.

Druck mit Resilienz meistern: den Mitarbeitern den Rücken stärken. Das sollten Arbeitgeber in diesem Fall wortwörtlich nehmen. Schließlich darf das Engagement in die Mitarbeitergesundheit nicht durch das Sparen am falschen Ende scheitern. Aus diesem Grund sollten verantwortungsbewusste Arbeitgeber in Betriebseinrichtungen von hoher Qualität investieren, etwa in jene eines der führenden Büro Möbel Hersteller Deutschlands.

Weitere Tipps & Tricks für’s richtige Sitzen

Die richtigen Büromöbel ist der eine Beitrag zum Gesundheitsschutz. Das richtige Sitzen darauf der andere. Das erfordert anfangs recht viel Selbstdisziplin, weil aufrechtes Sitzen uns oft schwer fällt. Der Rücken wird es uns allerdings danken!

Achten Sie beim Sitzen am Arbeitsplatz darauf, dass:

  • Arme und Beine stets im 90-Grad-Winkel ausgerichtet sind,
  • die gesamte Fläche des Bürostuhls ausgenutzt wird (sitzen auf der Kante fördert Rundrücken),
  • die gesamte Rückenlehne genutzt wird (Zurücklehnen ist hier hin und wieder gar ein Muss).
  • Sie die Sitzposition drei bis vier mal pro Stunde wechseln
  • und vor allem hin und wieder aufstehen.


Blog Marketing  Blog-Marketing ad by JKS Media

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.