Interviews

Neukundengewinnung bei Jochen Schweizer: Interview mit Wolfgang Langmeier zum 66. Roundtable des MUK-IT

Der Münchner UnternehmerKreis IT (MUK-IT) lädt am Donnerstag, den 8. August 2013 zur 66. Auflage seines “Roundtables” in die Räumlichkeiten der IHK München & Oberbayern ein. Interessierte Teilnehmer aus dem Mittelstand erfahren hier alles über die strategische Neukundengewinnung. AGITANO, Wirtschaftsforum Mittelstand, hat die Referenten des Abends im Vorfeld interviewt. Heute: Wolfgang Langmeier, Geschäftsführer der Jochen Schweizer Corporate Solutions GmbH.

=> Link zu weiterführenden Informationen bzw. zur Teilnahme & Anmeldung

______

Schönen guten Tag Herr Langmeier. Bitte stellen Sie sich zunächst kurz vor.

MUK-IT, Münchner Unternehmerkreis, Roundtable, Jochen Schweizer, Neukunden, Neukundengewinnung
Wolfgang Langmeier

Mit meinen aktuell 44 Jahren, meiner Ehefrau und unserem 5 1/2 jährigen Sohn bin ich – als gebürtiger Rosenheimer – nach fast 10 Jahren Berufsleben im Ruhrgebiet, seit Jan. 2011 wieder zurück nach Bayern bzw. in München. Nicht (nur) die Berge und Seen haben mich angezogen, sondern vor allem der Unternehmer, die Marke und die vielseitigen Geschäftsmodelle innerhalb der Unternehmensgruppe Jochen Schweizer. Als Geschäftsführer fürs Firmenkundengeschäft (JSCS GmbH) und als Vorstandsvorsitzender der Jochen Schweizer Projects AG (Eigenbetriebe & Projektentwicklung) bin ich zufrieden und ausgelastet.

Der Name „Jochen Schweizer“ ist bereits einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Provokant gefragt: Warum bemühen Sie sich noch, Neukunden zu gewinnen?

Unsere Mission ist die Demokratisierung von außergewöhnlichen Erlebnissen. Da gibt es in unseren Vermarktungsgebieten der DACH-Region – sowohl auf B2C als auch B2B Seite – noch viel ungenutztes bzw. unentdecktes Potenzial.

Wie sieht Ihre Strategie zur Neukundengewinnung aus?

Unser Ziel ist es, neue Kunden (und davon gibt es sehr viele) vom Mehrwert und der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten von Jochen Schweizer Erlebnissen unter dem Motto „Erlebnis bringt Ergebnis“ zu überzeugen. Wir wollen gemeinsam mit unseren B2B Kunden für die beiden übergeordneten Aufgabenstellungen des Marktes/ des Wettbewerbs a) Emotionale Kundenbindung und b) Emotionale Mitarbeiterbindung“, also deren Ziele erreichen.

Welche Maßnahmen haben Sie im B2B-Segment für sich ergriffen?

Damit mein Sales Team ein ähnlich großes Marktzugangspotenzial erkennt wie ich – und damit Selbstvertrauen im Hinblick auf die Zielmarken gewinnt – habe ich eine Markt-Matrix Top Down erstellt und in der Tiefe die Matrix vom Team vervollständigen lassen. Unser „Big Picture“ stelle ich in meinem Vortrag vor.

Welche Erfolge konnten Sie damit erzielen?

Schnelle punktuelle Erfolge bzw. Show Cases auf dem Weg zu weiterem Wachstum.

Wie messen Sie den Erfolg Ihrer Maßnahmen zur Neukundengewinnung?

Klassisches CRM System (SAP & Sales Force), unter Berücksichtigung der entsprechend für unsere Branche individuellen Parameter.

Was müssen Unternehmen wie das Ihrige bei der Umsetzung einer derartigen Strategie beachten?

Ich versuche jeweils den „3 K´s“ für Erfolg zu folgen: Kompetenz der handelnden Personen, Kapital, Konzept.

In unserem Fall, der Jochen Schweizer Corporate Solutions als B2B-Vertriebsorganisation innerhalb der Unternehmensgruppe, ist das (Erlebnis-)Konzept im Grundsatz vorgegeben. Es gilt, dies jeweils an die Marktdynamik anzupassen. Im punkto Kapitaleinsatz gilt es, die situativ richtige Dosierung „Einsatz von Marketingbudget und Personalressourcen für den aktiven Vertrieb vs. Status Quo Marktzugang“ einzuschätzen. Bei der Kompetenz der handelnden Personen ist es im Schwerpunkt die Auswahl passgenauer Sales Manager, und deren vor allem internen (weil so speziell) Weiterbildung.

Welche Erwartungen haben Sie bzw. die Jochen Schweizer Corporate Solutions GmbH an das restliche Jahr 2013, was die Neukundenakquise betrifft?

Ich erwarte mir a) mittlerweile schon fast „erkaltete“ Bestandskunden mit einem Prozentsatz „x“ wieder zu reaktivieren und b) einen Prozentsatz „y“ an Steigerung zum Vorjahr Neukunden zu gewinnen. Übrigens in der vorgenannten Reihenfolge.

Was können die Teilnehmer des 66. Roundtables von Ihrem Vortrag erwarten?

Wenn die Zuhörer den Eindruck gewinnen, dass mir u.a. meine ganzheitliche (Vertriebs-) Arbeit bei Jochen Schweizer Freude bereitet und mir dabei sogar noch intrinsische Motivation unterstellen, dann bin ich zufrieden.

Welche Erwartungen setzen Sie persönlich an die Veranstaltung?

Wenn ein „Freizeit- & Tourismuswirtschaftler“ wie ich, mit Profis aus der IT zusammentrifft, kann es nur spannenden Austausch geben.

Herr Langmeier, vielen Dank für das interessante Gespräch.

(Das Interview führte Oliver Foitzik / Herausgeber von AGITANO, Wirtschaftsforum Mittelstand)

=> Link zu weiterführenden Informationen bzw. zur Teilnahme & Anmeldung

—-

Interview mit dem Unternehmer Jochen Schweizer: Woher und wohin?

Der Unternehmer Jochen Schweizer stand kürzlich in einem ausführlichen Interview der Redaktion von AGITANO, Wirtschaftsforum Mittelstand, Rede und Antwort: Von seinem Werdegang über seine neue Tätigkeit als Speaker bis zu seinen persönlichen Lieblings-Erlebnissen, die sein Unternehmen anbietet. Derzeit wird das Angebot um eine regionale Komponente weiterenwickelt (App), so Jochen Schweizer im Interview, mit der einsehbar ist, welche Erlebnisse in der Umgebung an welchen Tagen verfügbar sind. Und auch im Fall der Mitarbeiter-Motivation wartet das Unternehmen mit einer Neuerung auf: Firmen können nun Erlebnisbonuspunkte à la Miles & More steuerfrei an Vertriebler, Absatzmittler und Kunden ausgeben – egal ob Wellnessmassage, Rennwagen fahren oder Helikopter-Selber-Fliegen. Denn Wein oder Bücher als Dankeschön oder Zeichen der Wertschätzung haben schon längst ausgedient. -> Link zum Interview mit Jochen Schweizer

(Siehe hierzu auch den Artikel: Der Trend geht zum Event: Jochen Schweizer Corporate Solutions GmbH verdreifacht Umsatz mit Prämien für Mitarbeiter und Kunden)

Weitere Informationen zum 66. Roundtable

Live-Kommunikation ist mess- und steuerbar: Interview mit Marion Mayer zum 66. Roundtable des MUK-IT
Telefonmarketing ist der Baustein unseres Erfolgs: Interview mit Uwe Beikirch zum 66. Roundtable des MUK-IT
66. Roundtable des MUK-IT: Alles zur strategischen Neukundengewinnung

—-

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.