Themenserien

Schluss mit Motivationsirrtümern!

… aus der zweiwöchentlichen Kolumne "Anders denken" von und mit Nicola Fritze.

Immer wieder spreche ich mit Menschen, die über mangelnde Motivation klagen. Viele von ihnen hängen altbekannten Motivationsirrtümern an. Als Motivationsirrtümer bezeichne ich falsche Vorstellungen über die eigene Motivationsfähigkeit und Disziplin. Wer an sie glaubt, ist in eine gefährliche Denkfalle getappt. Denn die falschen Vorstellungen über Motivation und die eigenen Fähigkeiten können einen ganz schön ausbremsen. Zeit also, mit den populärsten Motivationsirrtümern aufzuräumen!

1. Motivationsirrtum: Die einen sind einfach motiviert, die anderen nicht

Diesem Glaubenssatz liegt die Annahme zu Grunde, dass Motivation eine Eigenschaft, ja sogar ein Aspekt eines Charakters bzw. einer Persönlichkeit ist. Das stimmt nicht. Motivation ist eine Entscheidung. Eine Entscheidung für Ihre Einstellung. Eine Entscheidung, die nur Sie allein für sich treffen können. Verstecken Sie sich also nicht hinter angeblichen Gegebenheiten, die keine sind.

2. Motivationsirrtum: Ich habe einfach keine Disziplin

Dieser Satz ist zumeist eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Je öfter Sie ihn wiederholen, desto mehr glauben Sie daran. Fest steht, dass dieses Selbstbild dazu führt, dass Sie sich immer weniger vornehmen. Doch schauen Sie nur mal genauer hin: Fast alle Menschen sind in irgendeinem Lebensbereich höchst diszipliniert – und in anderen weniger. Jeder hat also die Fähigkeit zur Disziplin und Motivation. Nun müssen Sie beides nur noch für die Lebensbereiche nutzen, in denen diese Eigenschaften bisher keine Anwendung gefunden haben. Sie müssen nur die Denkgewohnheiten übertragen.

3. Motivationsirrtum: Mit Positiv-Motivation erreiche ich alles

Entgegen der ersten Vermutung reicht es nicht aus, sich nur positiv zu motivieren. Wenn sich die Menschen dadurch wirklich motivieren könnten, dass Sie sich nur vor Augen halten müssen, wie gut es ihrem Körper und Geist tut, regelmäßig Sport zu treiben, dann hätten wir keine übergewichtigen und viel mehr gesunde Menschen auf unserem schönen Planten. Doch die Realität sieht anders aus. Denn unser Motivationssystem ist bipolar. Unser Verhalten wird von Positivanreizen ebenso gesteuert wie von Negativanreizen. Das Spannende: Da unser Gehirn in aller erster Linie lebenserhaltend arbeitet, tut unser Denkorgan viel mehr, um Schmerz oder Pein zu vermeiden, als um Lust zu gewinnen. Das bedeutet: Die Negativ-Motivation treibt uns mehr an als die Positiv-Motivation. Die Kunst besteht also darin, positive Motivationsanreize und negative Konsequenzen im richtigen Verhältnis zu mischen!

Denken Sie also mal nach: Hängt mancher Teil Ihrer Unzufriedenheit vielleicht damit zusammen, dass Sie den Motivationsirrtümern zu Opfer gefallen sind und falsche Erwartungen an sich selbst stellen? Dass Sie sich selbst zu wenige Chancen geben, sich zu verändern? Dass Sie meinen, die Anderen seien immer viel motivierter und disziplinierter als Sie? Verabschieden Sie sich davon. Denn solches Denken schadet Ihrem Selbstwertgefühl. Und ein positiver Zugang zu Ihrer eigenen Person ist eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass Sie mit viel Energie und Motivation durch Ihr Leben gehen.

Ihre Nicola Fritze

 

Übrigens: Nicola Fritzes Buch „Raus aus der Grübelfalle!“ schaffte es unter die Top 20 der Amazon-Rangliste der Ratgeber zum Thema Lebensführung. Nun ist „Raus aus der Grübelfalle“ endlich auch als Audiobook im Verlag „Steinbach Sprechende Bücher“ erschienen! Hören Sie doch mal in den Fritze-Blitz Podcast Nr. 121 rein, da gibt es eine Hörprobe.

  

Ein Bonbon exklusiv für Agitano-Leser: Bestellen Sie Nicola Fritzes Doppel-CD „Raus aus der Grübelfalle! Wie Sie Ihre Denkgewohnheiten ändern und Ihre Persönlichkeit gezielt weiter entwickeln.“ im Fritze-Shop und erhalten Sie ein Exemplar des gleichnamigen Buches dazu geschenkt! Das Buch ist noch umfangreicher als das Hörbuch, daher finden Sie dort noch mehr Impulse für Ihre inneren Dialoge. Aber Achtung: Das Gratis-Buch-Kontingent ist auf 20 Stück begrenzt.

 

Zur Autorin:

Nicola Fritze ist Deutschlands Motivationsfrau. Mit ihrem Motto "Anders denken – anders handeln" begeistert die Trainerin und Rednerin jährlich tausende von Menschen.

Ihre zwei Podcasts "Das Abenteuer Motivation" und "Der Fritze-Blitz" zählen zu den erfolgreichsten Podcasts zum Thema Motivation und Persönlichkeitsbildung. Ihre Hörsendungen erreichen mehr als 30000 Hörerinnen und Hörer.

Anfang 2011 erschien ihr neues Buch "Raus aus der Grübelfalle Wie Sie Ihre Denkgewohnheiten ändern und Ihre Persönlichkeit gezielt weiter entwickeln". Hierin zeigt Nicola Fritze augenzwinkernd auf, wie wir mit Hilfe des Konzepts der inneren Stimmen handeln, statt immer nur zu grübeln.

Mehr über die Motivationsfrau erfahren Sie in ihrem AGITANO-Expertenprofil und unter www.nicolafritze.de.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.