Interviews

„Von Hausmitteln bei der Smartphone-Reparatur ist unbedingt abzuraten“ – Interview mit Dilara Kaya von all about phones

Professionelle Reparatur eines Smartphones.

In Großstädten wie Berlin gibt es viele Reparatur-Shops für Smartphones und Tablets. Bei einem Sprung im Display, einem defekten Akku oder einem Speicherschaden bringt man sein Gerät vorbei und kann es in der Regel schon nach kurzer Zeit repariert wieder mitnehmen. Dilara Kaya führt einen solchen Reparatur-Shop. Wir haben uns mit der Geschäftsführerin von all about phones über Herausforderungen bei der täglichen Arbeit, typische Reparaturfälle und vermeintliche Allheilmittel bei der Smartphone-Behandlung unterhalten.

Defekte Displays und Akkus sind die häufigsten Schäden – Dilara Kaya im Interview

Guten Tag, Frau Kaya, stellen Sie sich und Ihr Unternehmen zunächst einmal kurz vor und erzählen Sie uns, wie Sie zur Handyreparatur gekommen sind

Gern. all about phones gibt es jetzt seit etwa eineinhalb Jahren. Anfangs war das Reparieren von Handys nur ein Hobby von mir. Ich reparierte die Handys meiner Freunde und meiner Familienmitglieder und kam irgendwann auf die Idee, mich damit selbstständig zu machen. So kam es zur Gründung von all about phones.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie aktuell und welche Pläne gibt es für die Zukunft?

Zusammen mit der Geschäftsführung zählen wir aktuell fünf Mitarbeiter. Anfangs versuchte ich es alleine. Da die Zahl der Aufträge jedoch schnell zunahm, brauchte ich schon bald Verstärkung. Also suchte ich Mitarbeiter, die die gleiche Leidenschaft für Technik haben wie ich. Schließlich habe ich sie auch gefunden und bin heute froh, mit einem so engagierten Team zusammenarbeiten zu dürfen.

Für die Zukunft ist auf jeden Fall geplant, noch weiter zu wachsen, sowohl im Raum Berlin als auch deutschlandweit. So wollen wir Reparaturen künftig noch kostengünstiger anbieten. Außerdem wollen wir damit einen Beitrag dazu leisten, dass Geräte nicht mehr so schnell weggeworfen werden oder ungenutzt zuhause herumliegen.

Zu guter Letzt wollen wir den Menschen auch ein wenig Stress im privaten und beruflichen Alltag abnehmen. Schließlich bieten Smartphones heute immer mehr Funktionen wie beispielsweise kontaktloses Bezahlen. Auch beim Thema Digitalisierung in Unternehmen spielen sie eine immer größere Rolle. Da will niemand gern längere Zeit auf umständliche Alternativen ausweichen.

Welche Leistungen bieten Sie an?

Wir bieten sämtliche Reparaturdienstleistungen für Smartphones, Tablets, Notebooks und PCs an. Spezialisiert sind wir auf die Modelle der Hersteller Apple, Samsung und Huawei. Eine besonders große Rolle spielt die iPhone-Reparatur. Häufig von uns behandelte Probleme sind Display-Schäden, defekte Akkus, Lautsprecher-Defekte und lose Klinkenbuchsen. Bei irreparablen Schäden führen wir auch Datenrettungen durch. Trotz dieser Möglichkeiten empfehlen wir unseren Kunden, regelmäßig Datensicherungen durchzuführen. Schließlich kann es immer mal passieren, dass nicht mehr auf den Speicher zugegriffen werden kann.

Zu guter Letzt übernehmen wir auch den An- und Verkauf von Smartphones und Zubehör.

Bei der Vielzahl an Mitbewerbern ist es sicher nicht ganz einfach, sich auf umkämpften Märkten wie Berlin zu behaupten. Wie erleichtern Sie Ihren Kunden die Entscheidung?

Zunächst einmal bieten wir eine Festpreisgarantie an. Bei vielen Anbietern werden im Laufe des Reparaturprozesses noch zusätzliche Kosten veranschlagt, die die Kunden erst zum Schluss sehen. Außerdem informieren viele Anbieter ihre Kunden nicht über die genauen Schäden und geben ihnen somit nicht die Chance, den Kostenvoranschlag anzunehmen oder abzulehnen.

Wir hingegen führen zuerst immer eine unverbindliche Diagnose durch. So können wir unseren Kunden eine Empfehlung geben, ob es wirtschaftlich Sinn macht, das Gerät zu reparieren oder nicht. Das hängt vom Wert und vom Zustand ab. Wenn die Reparatur längere Zeit in Anspruch nimmt, bieten wir unseren Kunden auch kostenlose Leihgeräte an.

Mit welchen Problemen kommen Ihre Kunden am häufigsten zu Ihnen?

Die häufigsten Probleme sind Display-Schäden. Danach folgen gleich die Akku-Defekte. Bei längerer Nutzungsdauer treten sie fast zwangsläufig irgendwann auf. Zu den Geräten, die wir am häufigsten reparieren, gehören Apple-Modelle.

Gibt es Handys, die besonders kompliziert zu reparieren sind?

Ja. Hier ist zum Beispiel das HTC10 zu nennen. Dabei handelt es sich um ein sehr sensibles Gerät. Bei nicht sachgemäßer Reparatur treten sehr schnell neue Defekte auf. Außerdem gibt es Modelle, bei denen man erst an die Hauptplatine gelangt, wenn man das Display entfernt. Auch hier werden viel Fingerspitzengefühl und spezielle Maschinen benötigt.

Vorsicht vor vermeintlichen Hausmitteln bei der Smartphone-Reparatur

Wie können sich Nutzer am besten vor vermeidbaren Hardware-Schäden schützen?

Hardware-Schäden kann man vermeiden, indem man das Gerät mit einer Schutzfolie und mit einem Cover umhüllt. Außerdem sollte man immer das originale Ladekabel verwenden und das Gerät nicht im Auto aufladen. Auch auf die Nutzung von Powerbanks sollte man nach Möglichkeit verzichten.

Haben Sie noch weitere Tipps?

Von vermeintlichen Hausmitteln zur Handy-Reparatur ist unbedingt abzuraten. Dazu zählt zum Beispiel der verbreitete Tipp, ein Handy mit Wasserschaden in einen Beutel Reis zu legen. Immer wieder sehe ich auch, wie Nutzer ihr Gerät selbst mithilfe von Youtube-Videos reparieren. Das führt in den meisten Fällen zu weiteren Schäden und damit zu zusätzlichen Kosten. Die einzige Lösung besteht darin, das Gerät von einem professionellen Reparaturdienstleister prüfen und reparieren zu lassen.

Wie schätzen Sie die Entwicklung künftiger Handy- und Tablet-Generationen in Sachen Reparatur ein?

Die Entwicklung betrachte ich tendenziell negativ, weil die großen Hersteller es für uns schwieriger und komplizierter machen und wir auf neue spezielle Software und Gerätschaften angewiesen sind. Ein gutes Beispiel hierfür sind moderne Faltdisplays, bei denen Nutzer vermehrt von einer Beulen- und Klümpchenbildung auf dem Display berichten.

Unabhängig davon stellt sich ein guter Reparaturdienstleister aber natürlich auch schnell auf den technologischen Fortschritt ein. Schließlich ist es integraler Bestandteil unserer Arbeit. Bei all about phones freuen wir uns deshalb auf alle Herausforderungen und stehen unseren Kunden auch in Zukunft gern mit Rat und Tat zur Seite.

Ein gutes Schlusswort! Wir bedanken uns für das Gespräch und wünschen Ihnen und Ihrem Team für die Zukunft alles Gute!

Vielen Dank für die Einladung!

Das Interview mit Dilara Kaya führte die AGITANORedaktion.

Über all about phones
Die Berliner Handyreparatur all about phones wurde 2018 gegründet. Der Unternehmenssitz befindet sich in der Prenzlauer Allee 37 mitten in der Hauptstadt. Zum Leistungsspektrum gehört eine große Bandbreite von Reparaturdienstleistungen. Hierzu zählen Display-Reparaturen, Akku-Reparaturen, Backcover-Reparaturen und Gravierungen. Weiterhin bietet all about phones einen An- und Verkauf sowie Notebook- und PC-Reparaturen an.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.