Marketing

Warum Kundenrezensionen für Unternehmen wichtig sind

Frau sitzt am Laptop und schreibt etwas.

Als Verbraucher informiert man sich heutzutage gerne über Unternehmen oder Produkte, für die man sich interessiert – zumal das Angebot an Informationen im Internet so immens ist wie nie zuvor. Neben allgemeinen Informationen sind für viele Verbraucher Erfahrungsberichte und Kundenrezensionen anderer zu einem essentiellen Entscheidungskriterium geworden. Verbraucher ziehen Produktrezensionen und Bewertungen von Kunden heran, bevor diese ein Produkt erwerben, ein Geschäft besuchen oder eine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Tatsache für Ihr Unternehmen, Ihren Online-Shop beziehungsweise Dienstleistung erfolgreich zum Vorteil machen.

Transparenz schafft Vertrauen

Ein Kauf kommt meist durch Vertrauen zustande. Vertrauen Verbraucher einem Unternehmen, so verläuft der Kaufprozess ohne jegliche Hindernisse, da die Entscheidung zum Kauf längst getroffen wurde. Vertrauen bei der gewünschten Zielgruppe zu schaffen, gelingt sicherlich durch unterschiedliche Maßnahmen, meist jedoch durch Ehrlichkeit. Hierbei spielt die Transparenz eines Unternehmens eine bedeutende Rolle. Transparenz wiederum kann im Idealfall durch die authentische Meinung anderer, die bereits Erfahrungen mit dem Unternehmen gemacht haben, geschaffen werden. Keine Frage also, dass Bewertungen, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte von Verbrauchern immer mehr eine wichtige Rolle für Unternehmen einnehmen. Je mehr Bewertungen, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte ein Unternehmen bzw. Produkt besitzt, desto mehr können sich Interessenten über Ihre Angebote informieren und im Idealfall Vertrauen aufbauen. In diesem Artikel informieren Sie sich, aus welchen Gründen Bewertungen, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte essentiell sind, wie Sie diese sammeln und welche Fehler, die häufig gemacht werden, vermeiden können und sollten.

Die Wichtigkeit von Bewertungen und Rezensionen

Laut unterschiedlichen Studien sowie Erhebungen lesen im Durchschnitt 75 Prozent sämtlicher Online-Verbraucher vor dem Erwerben von Produkten Bewertungen, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte von Verbrauchern und lassen diese in Ihre Entscheidung einfließen. Es ist logisch, dass entsprechend die Anbieter, Produkte sowie Dienstleistungen gut abschneiden, die eine Vielzahl an positiven Bewertungen, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte aufweisen. Negative Bewertungen, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte üben allerdings einen weitaus größeren Einfluss auf die Kaufentscheidung von Verbrauchern. Diese Erkenntnis wurde in vielen umfassenden Erhebungen bestätigt:

  • Produkte werden von 22 Prozent der Verbraucher bereits nach der ersten negativen Rezension nicht mehr erworben
  • Liegen drei oder mehr aktuelle negative Bewertungen vor, springen 59 Prozent der Verbraucher ab
  • Liegen vier oder mehr aktuelle negative Rezensionen vor, kaufen 70 Prozent der Verbraucher das Produkt nicht
  • Statistisch gesehen kostet eine negative Rezension im Durchschnitt 30 Kunden.

Erfahrungen & Produktbewertungen – Ein zusätzlicher Pluspunkt bei Google & Co.

Das Ziel sollte demnach sein, so viele positive Einträge, Produktrezensionen und Erfahrungsberichte wie möglich zu erhalten. Nicht nur die Kunden werden davon beeindruckt sein, sondern Suchmaschinen wie Google & Co.. Der Fachbegriff hierzu heißt Review Signals. Dieser beschreibt den Einflussfaktor Nutzerbewertungen. Diese werden bei der Zusammenstellung der Search Engine Result Pages, kurz SERPs durch einen Google Bot berücksichtigt. Laut dem amerikanischen SEO Consulting Unternehmen MOZ liegt der Anteil dieser an den relevanten SEO-Faktoren bei nahezu 10 Prozent.

Kundenrezensionen als Entscheidungs- und Verkaufsfaktor

Das war die Theorie. Stellt sich die Frage, welche Produktrezension für Sie und Ihr Unternehmen am wichtigsten ist und welche Sie für Ihr Ranking unbedingt vorzeigen sollten. Die Antwort auf diese Frage ist abhängig von der Art des Angebotes. Betreiben Sie einen Online-Shop, verkaufen Sie Waren auf Amazon, bieten Sie eine Dienstleistung an oder führen Sie ein lokales Geschäft? Die Wichtigkeit der Rezensionen variiert von Branche zu Branche.

  • Von positiven Erfahrungsberichten in Google MyBusiness profitieren Unternehmen im Allgemeinen
  • Die Rezensionen auf Amazon sind selbstverständlich für Sie sehr wichtig, wenn Sie auf Amazon verkaufen
  • Wenn Sie auf eBay verkaufen, gilt dasselbe für eBay wie bei Amazon
  • Betreiben Sie einen Shop oder sind ein Service-Dienstleister, so profitieren Sie ebenfalls durch bestimmte unabhängige Siegel wie zum Beispiel von Trusted Shops oder allgemeinen authentischen Kundenerfahrungen
  • Diese Faktoren werden ebenfalls von dem Google Bot als Review Signal bewertet
  • Sie können über die Einführung eines internen Bewertungsformulars nachdenken, wenn Sie einen eigenen Online-Shop betreiben
  • Die Implementierung von internen Bewertungsformularen ist in der Regel über spezielle Drittplattformen oder CMS möglich
  • Die Erfahrung in den jeweiligen App Stores sind für Apps natürlich relevant
  • Portale für Erfahrungsberichte, Tests und Bewertungen wie Trustpilot, potyoo, Stiftung Warentest sammeln diese Informationen und stellen diese öffentlich den Nutzern zur Verfügung
  • Über Plattformen wie Expedia oder tripadvisor werden Hotels, Reiseveranstalter, etc. bewertet
  • Lokale oder Restaurants werden oft über golocal, OpenTable oder Yelp bewertet

Erfahrungsberichten vereinfachen die Kaufentscheidung

Wir haben gelernt, dass Verbraucher Ihre Kaufentscheidung anhand der Erfahrungen anderer treffen. De Facto sollte jedem Unternehmer die Bedeutung von positiven Erfahrungen bekannt geworden sein. Stellt sich nur noch die Frage, wie man diese erhält. Positive Kundenmeinungen zu sammeln stellt sich in der Praxis als nicht so einfach dar. Woran das liegt? Lob ist in der Regel immer stumm. Ein Kunde mit schlechter Erfahrung will seine Meinung eher kundtun, einer mit positiver Erfahrung macht dies wohl er nicht pro-aktiv. So sollte die Aufgabe von Unternehmen sein, diejenigen Kunden mit positiver Erfahrung zum Bewerten zu animieren. Eine elegante Lösung hierfür sind zum Beispiel After-Sales-Mails, mit einer simplen Aufforderung, die eigene Erfahrung dem Unternehmen oder hinsichtlich eines erworbenen Produktes oder eine in Anspruch genommene Dienstleistung zu bewerten und zu teilen.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.