Empfehlung

Was Umsetzung mit der Freude an Montagen zu tun hat …

Eine junge Psychologie-Studentin rüttelt auf

Eine junge Frau erlangte durch ihre herausfordernden Gedanken zum Thema Leben, Mut und Umsetzung Internet-Berühmtheit. Julia Engelmanns Beitrag bei einem „Poetry Slam“ – eine Art Dichter-Wettbewerb unter jungen Menschen in Bielefeld – wurde auf YouTube bereits über fünf Millionen mal angeklickt. Der sechsminütige Beitrag aus der Turnhalle der Universität glänzt dabei nicht durch rhetorische Geschliffenheit, im Gegenteil, fast schüchtern und etwas holprig bringt sie ihren Text, aber der Inhalt gibt einem richtig zu denken, und das ist gut so. Auszug: „Und eines Tages, Baby, werden wir alt sein, o Baby, und an all die Geschichten denken, die wir stattdessen dann erzählen können. Die Geschichten werden voll von traurigen Konjunktiven sein wie: Einmal bin ich fast einen Marathon gelaufen, und ich hätte fast die ‚Buddenbrooks‘ gelesen, und einmal wär ich fast, bis die Wolken wieder lila waren, noch wach gewesen … Lass uns möglichst viele Fehler machen und möglichst viel aus ihnen lernen. Lass uns jetzt schon Gutes säen, damit wir später Gutes ernten. Lass uns alles tun, weil wir können und nicht müssen.“ Tolle Gedanken für eine 21-jährige Psychologiestudentin, die es damit sogar in einen Leitartikel des Magazins „Focus“ geschafft hat, der sich genau damit beschäftigt: „Mut zum Ich – So finden Sie heraus, was in Ihrem Leben wirklich zählt“.

Aus Konjunktiven Verben machen und es richtig gut tun

Viele Magazine greifen dieses Thema auf, ich werde ausführlicher in meinem Buch „Das Beste geben – Wege zum Leistungsglück“ (erscheint im Mai 2014) darauf eingehen. Es scheint ein wichtiges Thema unserer Zeit zu sein. Herausfordernd und richtungsweisend nicht nur für die jetzige Generation, sondern noch viel mehr für die, die folgt, die kommt, die will, die hinterfragt, und das ist gut so. Sie haben die Namen „Generation Y“ und „Generation Game“ und wollen anders geführt werden, als wir es bisher kannten. Sind wir bereitet und gerüstet dafür? Es braucht Mut, etwas Neues zu probieren, etwas umzusetzen. Armut kommt von „arm an Mut“, hat ein erfolgreicher Hotelier gesagt. Es ist diese spannende Aufgabe, zwischen Zufriedenheit und Herausforderung zu wechseln, zu wählen, manchmal abzuwählen, sich den möglichen Folgen einer Entscheidung auszusetzen. Nicht um des reinen Veränderns oder Experimentierens willen, sondern weil das Leben manchmal ein ungeplanter Fluss von Ereignissen ist, die wir zum Teil beeinflussen können und zum Teil nicht.


Aber was wir bereits jetzt und hier tun können, ist auch sicher: Alles Großartige und jedes Gefühl der Zufriedenheit beginnt damit, dass wir das, was wir aktuell wissen, auch tun, und es sogar richtig gut tun, egal zu welcher Generation wir gehören. Einfach weil jede Tätigkeit, die es wert ist, getan zu werden, es auch wert ist, gut getan zu werden! , ohne es zu übertreiben. Vielleicht entwickeln wir dabei sogar eine Art „Leidenschaft“ im richtigen Maß, die eine der wichtigsten Voraussetzungen für Glück und Erfolg ist. Dabei wünsche ich Ihnen und mir das Allerbeste.

——-

Sie sind mit der Formel nicht ganz einverstanden oder vermissen etwas? Schreiben Sie mir unter office@gabrielschandl.com, Ihre Meinung interessiert mich.

——-

Über Gabriel Schandl:

Gabriel Schandl
Mag. Gabriel Schandl (Foto: © Philip Reichwein)

Gabriel Schandl ist Speaker, Dozent und Autor. Er gilt als führender Experte zum Thema „Spitzenleistung“. Er absolvierte ein Wirtschaftsstudium in Linz und Siena. Aus- und Weiterbildungen führten ihn nach Deutschland, in die USA und die Schweiz. Bereits in jungen Jahren baute er ein Trainer- und Spezialisten-Team mit auf, das in den letzten zehn Jahren weit über 20 Millionen Euro Umsatz durch professionelle Begleitung von Unternehmen im Aus- und Weiterbildungsbereich erzielte.

Als langjähriger Unternehmensberater kennt er die Herausforderungen des Unternehmer-Daseins genau. Von der Zeitschrift „Gewinn” wurde er für seine Arbeit als einer der 100 besten Bildungsanbieter Österreichs ausgezeichnet. Seit knapp 20 Jahren ist Gabriel Schandl europaweit erfolgreich als Referent und Vortragsredner für Unternehmen aller Größen und vielfältiger Branchen tätig. Seine Trainings zeichnen sich durch einen ausgeprägten Motivationsfaktor, Humor und hohe Nachhaltigkeit aus. Seine unterhaltsamen und mitreißenden Vorträge rund um die Thematik „Spitzenleistung“ überzeugen durch ihre Authentizität und ihren hohen Nutzenfaktor. Gabriel Schandl ist Mitglied der German Speakers Association – GSA.

Mehr über Gabriel Schandl auf www.gabrielschandl.com.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.