Empfehlung

Boris Nikolai Konrad: Wenn mich keiner mehr braucht, geh ich schon mal!

Deutschlands Superhirn Boris Nikolai Konrad
„Deutschlands Superhirn“ Boris Nikolai Konrad (© Bild: privat)

„Seine eigenen Gedächtnisleistungen sind genial, darüber hinaus ist Boris aber vor allem ein sympathischer Typ und überzeugender Redner“, so Fernseh-Moderator Jörg Pilawa über „Deutschlands Superhirn“. Am 27. Dezember 2012 erkämpfte sich Boris Nikolai Konrad in ein der gleichnamigen ZDF Sendung den Titel „Deutschlands Superhirn“. AGITANO – Wirtschaftsforum Mittelstand sprach mit Boris Nikolai Konrad über sein eben erschienenes Buch „Superhirn – Gedächtnistraining mit einem Weltmeister“, in dem er unter anderem wissenschaftliche Erkenntnisse  zum Thema Gedächtnisschulung mit praktischem Nutzen für Alltag und Beruf in Einklang bringt.

Herr Konrad, eben ist Ihr Buch „Superhirn – Gedächtnistraining mit einem Weltmeister“ bei Goldegg erschienen. Warum haben Sie genau jetzt dieses Buch herausgebracht?

Ich beschäftige mich inzwischen seit über zehn Jahren mit Gedächtnistraining und seit Anfang 2010 forsche ich zu diesem Thema. Als ich damit anfing, habe ich nach guten Büchern zum Thema gesucht. Ich fand einige Trainingsbücher, welche die Methode durchaus ansprechend vermitteln. Meist aber fehlt jeder wissenschaftliche Hintergrund. Manche Aussagen aus diesem Bereich sind sogar falsch. Einige hinterlassen den – falschen – Eindruck, dass man bereits vorher außerordentlich talentiert sein muss. Andere Bücher wiederum sind rein wissenschaftlich, aber ohne jeden praktischen Nutzen oder Unterhaltungswert für den Leser. In meinem Buch bringe ich meine Erfahrungen aus Gedächtnissport, Gedächtnistraining und Gedächtnisforschung zusammen, um diese Lücke zu schließen!

In Ihrem Buch geht es unter anderem um „faszinierende Leistungen des menschlichen Gehirns“. Erzählen Sie uns mehr darüber?

Jedes Mal wieder, wenn die Teilnehmer meiner Seminare in kurzer Zeit riesige Verbesserungen erzielen bin, ich begeistert, dass unser Gehirn derart vielfältig und anpassungsfähig ist. Die Gehirnforschung zeigt dazu, dass tatsächlich andere Gehirnbereiche beim Lernen „mitarbeiten“. Durch das Anwenden einer Methode kann sich jeder plötzlich mehr merken. Ist das nicht extrem spannend? Und total motivierend zugleich!


Erfahren Sie auf Seite 2 mehr über den praktischen Nutzen von Gedächtnistraining für unseren Alltag und Beruf.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.