Empfehlung

André Gerhard: Fesseln Sie Ihre Zuhörer – mit Kopfkino (6): Inverses Präsentieren – So stellen Sie Ihre »Zuhörer auf den Kopf«

André Gerhard lässig auf der Brücke
(Bild: André Gerhard)

… die inspirierende zweiwöchentliche Themenserie „Fesseln Sie Ihre Zuhörer – mit Kopfkino – So gestalten Sie Ihre Präsentationen gehirngerecht und überzeugen wirkungsvoll“ vom renommierten Vortragsredner, Trainer und MNEMORIK-Experten André Gerhard. Nach „Freie Rede leicht gemacht!“ folgt heute „Inverses Präsentieren – So stellen Sie Ihre »Zuhörer auf den Kopf«“.

——-

Im letzten Beitrag dieser Serie haben Sie die Kettenmethode als äußerst einfache, jedoch hoch wirksame Gedächtnistechnik kennengelernt. Dieses Werkzeug können Sie verwenden, um die Erwartungen Ihrer Zuhörer an Ihre Präsentation nicht nur zu erfüllen, sondern gewaltig zu übertreffen. Nutzen Sie die Technik des „Inversen Präsentierens“, um ein Maximum an Spannung aufzubauen und Ihre Zuhörer wirkungsvoll an Ihre Ausführungen zu fesseln. „Inverses Präsentieren“ bedeutet ganz einfach, dass Sie die Reihenfolge Ihrer Präsentation einmal auf den Kopf stellen. Schauen wir uns die Vorgehensweise am Beispiel einer informierenden Präsentation an.

Machen Sie es anders

Stellen Sie sich bitte einmal vor, Sie wollten Ihre Zuhörer über die aktuellen Sicherheitsrichtlinien in Ihrem Unternehmen informieren. Normalerweise würden Sie diese über eine Folie präsentieren, die Richtlinien dabei erläutern und an Ihre Teilnehmer anschließend ein Handout verteilen mit dem Hinweis, sich diese Richtlinien einzuprägen. Das wäre die klassische Art der Präsentation. Entsteht hier Spannung? Glauben Sie, dass es auf diese Weise gelingt, die Zuhörer zu begeistern?

Machen Sie es anders, nutzen Sie die Technik des Inversen Präsentierens, indem Sie folgendes tun:


Seite 2: Fortsetzung

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.