Einsichten & Ansichten

Andrea Latritsch-Karlbauer – Haltung fertig los! Teil 8: Wer geht gewinnt


Wie ich bereits in vorhergehenden Artikeln erwähnt habe, sollten wir täglich unseren Körper in „Nullposition“ bringen, das heißt wir sind verantwortlich dafür, dass wir gut ausbalanciert im (Berufs-) Leben stehen. Diese Balance gibt uns die Information des Vertrauens und des ausgewogenen Energieflusses. Wir stehen im Gleichgewicht, fühlen uns auch so, vermitteln dies nach außen und sind in der Lage, Entscheidungen zu treffen. Ein verspannter Körper verhindert ein konstruktives Denken und Planen. Das ermüdet uns.

Tun Sie sich was Gutes! Neutralisieren Sie sich, wann es geht!

Hund und Andrea Latritsch-Karlbauer bewahren Haltung
Haltung fertig los! Die Themenserie mit Andrea Latritsch-Karlbauer auf AGITANO (© Foto: privat).

Neutralisieren Sie Ihre Fußstellung, indem Sie ein paar Schritte ganz bewusst auf den Fersen gehen, dann wechseln Sie auf den Vorderfußballen, danach gehen Sie auf den Fußinnenkanten und zum Schluss auf den Fußaußenkanten. Dies wiederholen Sie mehrmals im Wechsel. Dann bleiben Sie bewusst stehen und spüren den Bodenkontakt. Nun sagt der Körper zum Gehirn – alles klar – ich fühle mich wohl. Wir können handeln!

Nun gehen Sie ganz bewusst ein paar Minuten spazieren. Rollen Sie Ihre Füße von der Ferse über den Vorderfußballen und die Zehen ab und spüren Sie bewusst den Boden. Bewegen Sie Ihre Arme aktiv mit und lächeln Sie. Dies praktizieren Sie, solange Sie Zeit haben. Danach gehen Sie an Ihren Arbeitsplatz zurück und arbeiten weiter. Spüren Sie bewusst die positive Veränderung nach dieser Aktivierung. Das ist Motivation pur! Denn Ihr Körper gibt Ihnen die Information: „Komm, gehen wir’s an. Du kannst das.“

Seite 4: Sie haben recht! Es ist banal!

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.