Bringen Sie Ihr Flottenmanagement auf eine neue Stufe

Das Management einer Fahrzeugflotte im Unternehmen nimmt nicht nur viel Zeit in Anspruch, sondern stellt den Fuhrparkmanager auch vor enorme Aufgaben. Viel Einsparpotential wird verschenkt, da die dazu notwendigen Daten nicht zur Verfügung stehen. Eine gute Software für das Flottenmanagement bringt hier Abhilfe.

Was kann ein gutes Flottenmanagement-System?

Flottenmanagement Systeme sind heutzutage kleine Wunderwerke der Technik. Sie helfen nicht nur bei der Disposition und der Ortung der unternehmenseigenen Fahrzeuge, sondern können darüber hinaus noch viel mehr. Hier ein Überblick der Möglichkeiten:

Fahrzeugortung

Sie haben über GPS jederzeit die Möglichkeit in Echtzeit zu sehen, wo sich Ihre Fahrzeuge befinden. Dies hilft in Sicherheitsaspekten ebenso wie bei der Behandlung kurzfristiger Kundenanfragen.

Sie können immer genau sehen, welches Fahrzeug am nächsten beim Kunden ist und sparen so Zeit und Kraftstoff. Der Service gegenüber dem Kunden verbessert sich außerdem, da schnellere Unterstützung angeboten werden kann.

Liefernachweise

Anhand der Standortdaten haben Sie immer einen Nachweis darüber, dass Ihr Fahrzeug beim Kunden war. Missverständnisse und Unklarheiten können so besser aus dem Wege geräumt werden. Auch die Aufenthaltszeiten können so ganz einfach dokumentiert und mögliche Stundenabrechnungen einfacher vorgenommen werden.

Einsparpotenziale und Optimierungen erkennen

Aufgrund vieler Analysetools lassen sich Optimierungen vornehmen z.B. bei den regelmäßigen Fahrten. Bestimmte Muster können erkannt und Fahrtrouten verbessert werden. Fahrzeuge können effizienter geplant und so Treibstoff gespart werden.

In den meisten Fällen können bis zu 20% an Kraftstoffkosten eingespart werden – da kommen schnell viele Tausende an Euro zusammen. Auch bei den Wartungs- und Werkstattkosten kann ordentlich eingespart werden, da das System rechtzeitig an Wartungsintervalle erinnert bzw. auf mögliche Probleme aufmerksam machen kann.

Ankunftszeiten beim Kunden

Um Ihren Kunden einen noch besseren Service zu bieten, können Sie deutlich präzisere Ankunftszeiten angeben oder automatisierte Meldungen (E-Mai, SMS) generieren, die die Ankunft eines Ihrer Fahrzeuge beim Kunden ankündigt.

Fahrtenbuch und Fahrtenschreiber

Ihr Verwaltungsaufwand reduziert sich merklich, da ein Fahrtenbuch automatisch geführt wird und so viele steuerliche Vorteile entstehen. Der digitale Fahrtenschreiber rundet die vielen Möglichkeiten ab.

Lenkvorschriften, Ruhezeiten, Verkehrsvergehen

Unter Zuhilfenahme der Aufzeichnungen der Software haben Sie den genauen Überblick über Lenkzeiten und gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeiten. Außerdem lassen sich Geschwindigkeitsüberschreitungen und andere Vorkommnisse besser zuordnen und dokumentieren, sowie Bußgelder reduzieren bzw. vermeiden.

Schutz Ihrer Werte und Sicherheit

Ihre Fahrzeuge und die Ladung stellen hohe Werte dar. Mit einer Flottenmanagement Software stellen Sie sicher, stets über den genauen Aufenthaltsort Ihrer Werte informiert zu sein. Autodiebstählen wird dadurch vorgebeugt bzw. können geklaute Fahrzeuge schneller wiedergefunden werden.

Falls etwas passiert (Unfall, Überfall) können Sie schnell aktiv werden und die Polizei unmittelbar zu dem genauen Standort führen.

Die Investitionen amortisieren sich innerhalb eines Jahres

Die Einführung eines Flottenmanagement Systems ist mit höheren Investitionen verbunden. Natürlich kommt es dabei auf die Anzahl Ihrer Fahrzeuge, die gewünschten Software Module und einige weitere Merkmale an. Insgesamt kommt aber durchaus ein stattliches Sümmchen zusammen.

Die Einsparungen in Zeit und Geld, die Leistungs­ver­bes­se­rungen und der verbesserte Service am Kunden machen sich jedoch schnell bezahlt. Im Schnitt amortisiert sich eine Investition in ein gutes Flottenmanagement System bereits nach einigen Monaten.

Beispielrechnung: Kraftstoffeinsparungen von bis zu 20%

Lassen Sie uns eine einfache Rechnung aufmachen: Sie haben 20 Transporter mit einer Jahresfahrleistung von 150.000 km pro Fahrzeug. Bei einem Verbrauch von 15 Litern Diesel auf 100 km (à € 1,56) kommen rund € 702.000 an Kraftstoffkosten zusammen. Hiervon 20% eingespart bedeutet rund € 140.000 in einem Jahr. Bei einem Preis von € 2,20 je Liter Diesel sind es schon € 198.000 an möglichen Einsparungen!

Dabei muss man bedenken, dass diese Einsparungen im Bereich des Kraftstoffs sich direkt auf den Unternehmensgewinn auswirken. Sie erhöhen 1:1 das Jahresergebnis.

Unser Tipp: Nutzen Sie nicht nur die technischen Möglichkeiten, um Kraftstoff einzusparen. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter und zeigen Ihnen neue Wege, kraftstoffschonender zu fahren. Loben Sie einen Bonus aus, der z.B. in Summe für alle Fahrer 10% der Einsparungen umfassen könnte.

Fazit

Eine neues Flottenmanagement System in Ihrem Unternehmen einzuführen, ist zunächst mit deutlichen Investitionen verbunden. Bei optimaler Nutzung lassen sich aber hohe Einsparungen und Optimierungen realisieren, so dass sich das eingesetzte Kapital schnell wieder amortisiert haben wird.

Die umfangreichen Möglichkeiten, die ein solches System bietet, führt Ihr Unternehmen im Bereich Effizienz, Sicherheit und Kundenzufriedenheit auf eine neue Stufe.