Internet

Der Titel entscheidet – Interview mit Katharina Lewald

E-Mail-Marketing, Landingpage,Online-Marketing, Social Media, Katharina Lewald

Die eigentlichen Verkäufe und Abschlüsse im Internet finden auf sogenannten Landingpages statt. Daher ist der professionelle und hochwertige Aufbau einer solchen Seite entscheidend für den Erfolg. Auch die Wahl eines geeigneten Landingpage-Tools spielt eine große Rolle. Im Interview zu ihrem Webinar beim Social Media Sommer Camp 2016 verrät Katharina Lewald warum hochwertige Landingpages so wichtig sind und wie man diese für die eigene Zielgruppe attraktiv und professionell gestaltet.

Anmerkung der Redaktion: Die Komplettpakete zum Social Media Camp stehen auch nachträglich als Webinaraufzeichnung zur Verfügung. Dabei bestimmen Sie selbst das Tempo; der Einstieg ist jederzeit möglich. Mehr Informationen finden Sie unter Social Media Camp 2016 oder auch in unserer Übersicht der Online-Kurse.

Interview mit Katharina Lewald zum Social Media Sommer Camp 2016

Hallo Frau Lewald, können Sie zu Beginn bitte kurz den Begriff „Landingpage“ erklären?

Eine Landingpage ist eine spezielle Art von Website. Sie ist auf eine einzige, ganz konkrete Handlung des Websitebesuchers ausgerichtet. Da sämtliche Ablenkungen entfernt werden, die nicht der Durchführung dieser Handlung dienen, sind Landingpages häufig wesentlich erfolgreicher als normale Websites. So eine Handlung kann beispielsweise die Eintragung in den Newsletter sein, oder natürlich auch der Kauf eines Produkts.

Welche Eigenschaften sollte eine gut konvertierende Landingpage haben?

Oh, da gibt es einige! Aber das wichtigste Element ist immer die Überschrift. Sie ist das, was der Besucher der Landingpage als allererstes sieht. Innerhalb von Sekunden entscheidet sich, ob er die Landingpage überhaupt weiter anschauen wird oder ob er sie wieder verlässt. Andere Möglichkeiten hat er nämlich nicht.

Deshalb muss die Überschrift punktgenau den Nutzen kommunizieren, den das Angebot auf der Landingpage bietet. Ist das Ziel also beispielsweise sich für den Newsletter einzutragen, muss die Überschrift schon einen Ausblick geben warum ich mich eintragen soll.

Sind die Tools zum Erstellen von Landingpages auch für Unerfahrene geeignet? Wie helfen diese bei der Erstellung der Pages?

Es gibt eine ganze Bandbreite unterschiedlichster Tools, mit denen sich Landingpages erstellen lassen. Einsteiger greifen am besten zu Tools, die von Haus aus eine Vielzahl verschiedener Vorlagen mitbringen. So lässt sich vermeiden eine Landingpage zu basteln, die am Ende überhaupt nicht konvertiert.

Von daher: Ja, es gibt Tools, die auch für Unerfahrene geeignet sind. Genauso gibt es Tools, die ich eher Fortgeschrittenen empfehlen würde, weil man damit als Einsteiger wahrscheinlich keine guten Resultate erzielen wird. Also Augen auf beim Landingpage-Tool-Kauf.

Was ist in der Regel die größte Hürde, auf die man beim Erstellen von Landingpages stößt?

Aus meiner Sicht ist das tatsächlich der Nutzen. Damit meine ich, dass der Nutzen wirklich gut kommuniziert werden muss. Egal, wie gut die verschiedenen Elemente der Landingpage angeordnet sind und wie schick das Design aussieht: Es kommt immer auf den Nutzen für den Besucher der Landingpage an.

Viel zu häufig sehe ich Websites, die zwar vom Aufbau her tatsächlich Landingpages sind, doch wenn die Texte absolut keine Aussage über das Angebot auf der Landingpage treffen, werden diese am Ende keine Conversion (= Handlungen) auf Seiten des Landingpagebesuchers generieren.

Was dürfen die Teilnehmer des Social Media Sommer Camps 2016 von Ihrem Webinar „Lust auf Landingpages: Tipps, Tools und Praxisbeispiele“ am 20. Juli 2016, von 10:00 bis 11:00 Uhr, erwarten?

Ich werde im Webinar ausführlich erklären was Landingpages sind und welche Einsatzmöglichkeiten für Landingpages es im Unternehmen gibt. Darüber hinaus werde ich die besten Landingpage-Tools vorstellen.

Der spannendste Teil wird wahrscheinlich der, in dem ich den Aufbau einer ganz besonders wichtigen Landingpage Schritt für Schritt erläutere: der Squeezepage. Das ist eine Landingpage, mit der man neue Leads für seinen E-Mail-Verteiler generiert.

Frau Lewald, vielen Dank für das Gespräch und Ihre faszinierenden Einblicke. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Social Media Sommer Camp 2016.

Das Interview führte Oliver Foitzik, Herausgeber des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO sowie Geschäftsführer der FOMACO GmbH.

Nehmen Sie am Social Media Sommer-Camp 2016 teil

Vom 18. Juli bis 22. Juli zeigt Sabine Piarry und ihr Expertenteam, wie leicht Social Media sein kann. 15 Experten geben inspirierende, spannende und hilfreiche Webinare zum Thema Social Media, zum Beispiel zu Content Marketing, Visual Brand Storytelling, Facebook Werbeanzeigen, Landingpages, Live-Streaming mit Periscope, Marketing-Controlling mit Google Analytics et cetera.

Unter “Mehr Social Media geht nicht! Bereitmachen für das Sommer Camp 2016” finden Sie das gesamte Programm. Hier geht es zum Social Media Sommer Camp 2016 und direkt zur Anmeldung.

Über Katharina Lewald

Katharina Lewald, Social Media Sommer-Camp 2015, Blog, Online-Marketing, E-Mail-Marketing
Katharina Lewald ist Beraterin und Coach für Online-Marketing und Online-Business. (Bild: © Dominique Prokopy)

Katharina Lewald ist Beraterin, Trainerin und Coach für authentisches Online-Marketing, sowie die Gründerin der Smart Business Academy. In Onlinekursen und Einzelberatungen hilft sie Solounternehmern und kleinen Unternehmen dabei online bekannter zu werden und mehr Kunden zu gewinnen.

Jede Woche versendet sie inspirierende und praktische Tipps für authentische Online-Marketing-Strategien per E-Mail.

Weitere Informationen zu ihren Tätigkeiten finden Sie hier: katharina-lewald.de

Markus Jergler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.