Management

Der Weg zur Spitzenleistung – So gehören Sie und Ihr Team zu den Besten (4): Ohne Inhalt geht es nicht

Der angebissene Apfel macht es vor

Natürlich soll und darf Leistung etwas kosten. Und es darf den Unternehmen etwas davon übrig bleiben, sonst könnten sie ihrem Auftrag nächstes Jahr und übernächstes Jahr ja nicht mehr nachkommen. Es muss ja nicht gleich in Milliardenhöhe sein, wie der Quartalsgewinn bei Apple (siehe http://www.instock.de/aid=28703.phtml und http://www.apple.com/de/pr/library/2013/01/23Apple-Reports-Record-Results.html).

Apropos Apple: Es scheint, als dürfte hier jemand etwas richtig gemacht haben. Die Geräte an sich sind technisch von Mitbewerbern schon feinstens „abgekupfert“ und sogar noch verbessert worden. Aber die Apple Geräte faszinieren einfach. Und sie sind schön. Genau das war der Antrieb und die Vision des Apple Gründers und CEOs Steve Jobs. Oft genug ließ er Entwürfe wieder zurückgehen, weil sie ihm nicht gut genug waren. Diese Entwicklungsprozesse waren für die Mitarbeiter sicher nicht einfach. Aber das Ergebnis überzeugt heute noch. Aus diesem Grund gibt es auch eine eingeschworene Apple Fan-Gemeinde, zu der man in dem Moment gehört, in dem man eines dieser Produkte erwirbt. Achtung, womöglich hoch ansteckend, dieser Apple Virus! Aber Ehre, wem Ehre gebührt. Das Prinzip Spitzenleistung wird hier exemplarisch vorgelebt.

Die Kette des Erfolgs

Es beginnt alles mit einem Spitzen-Produkt, einer Idee. Die Verbreitung, das Image, der Kult entsteht durch gezielte PR- und Marketing-Aktivitäten, aber auch durch die Kunden, die für den Erfolg des Unternehmens sorgen, wenn sie den Nutzen für sich erkennen. So werden sie zu wirkungsvollen Markenbotschaftern, deren Mundpropaganda jede Postaussendung und jeden Hochglanz-Katalog alt aussehen lässt. Ab diesem Zeitpunkt kommen auch die Mitarbeiter ins Spiel: Wie wird der Verkaufsprozess erlebt? Wie wird mit Beschwerden und Reklamationen umgegangen? Ist an der Hotline jemand erreichbar und wie geht er mit mir als Kunde um? Vera Birkenbihl, die „Mutter“ aller Trainer formulierte es einmal treffend: „Jeder Kundenkontakt ist ein Moment der Wahrheit.“ Wie werden diese Moment ge- und erlebt? Unterm Strich muss unser stetes Ziel sein: Die Kunden zu Fans zu machen. Mit Spitzen-Produkten, Spitzen-Führungskräften und Spitzen-Mitarbeitern.

———-

Über Gabriel Schandl

Gabriel Schandl ist Speaker, Gabriel Schandl, Motivation, Spitzenleistung, Team, Mitarbeiter, PersonalTrainer, Dozent und Autor. Er gilt als führender Experte zum Thema „Spitzenleistung“. Er absolvierte ein Wirtschaftsstudium in Linz und Siena, Aus- und Weiterbildungen führten ihn nach Deutschland, in die USA und die Schweiz. Bereits in jungen Jahren baute er ein Trainer- und Spezialisten-Team mit auf, das in den letzten zehn Jahren weit über 20 Millionen Euro Umsatz durch professionelle Begleitung von Unternehmen im Aus- und Weiterbildungsbereich erzielte.  Als langjähriger Unternehmensberater kennt er die Herausforderungen des Unternehmer-Daseins genau. Von der Zeitschrift “Gewinn” wurde er für seine Arbeit als einer der 100 besten Bildungsanbieter Österreichs ausgezeichnet. Seit knapp 20 Jahren ist Gabriel Schandl europaweit erfolgreich als Referent und Vortragsredner für Unternehmen aller Größen und vielfältiger Branchen tätig. Seine Trainings zeichnen sich durch einen ausgeprägten Motivationsfaktor, Humor und hohe Nachhaltigkeit aus. Seine unterhaltsamen und mitreißenden Vorträge rund um die Thematik „Spitzenleistung“ überzeugen durch ihre Authentizität und ihren hohen Nutzenfaktor. Gabriel Schandl ist Mitglied der German Speakers Association – GSA. www.gabrielschandl.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.