Gründer/innen

Die SEWOBE GmbH über Unternehmertum

Sewobe, Software, Unternehmer

Die SEWOBE GmbH ist zum 1. April in größere Büroräume im High-Tech-Park, Werner-Haas-Str. 8, 86153 Augsburg umgezogen. Ein stetiges Wachstum des Unternehmens hat es den Firmengründern Eiko Trausch und Thomas Weishaupt ermöglicht sich als Spezialanbieter für Cloud-Software-Lösungen für Vereine und Verbände zu etablieren. Während wir im vergangenen Interview mit ihnen über den Gründungsweg der SEWOBE gesprochen haben, unterhalten wir uns nun über das Unternehmertum und ihre persönlichen Erfahrungen als Unternehmer.

Herr Trausch, Herr Weishaupt, im ersten Interview haben wir mehr über die SEWOBE GmbH und Ihre aktuelle Ausrichtung erfahren. Sie sind nun seit über 18 Jahren als Geschäftspartner und Unternehmer tätig. Wenn Sie so zurückschauen, auf was sind Sie am meisten stolz?

ET: Über 18 Jahre mit der SEWOBE GmbH am Markt erfolgreich zu sein, das heißt schon einiges. Stolz macht mich, dass wir zusammen im Team ein IT-Unternehmen aufgebaut haben, welches moderne markgängige Online-Softwarelösungen anbietet. Darüber hinaus freue ich mich, dass wir in den letzten Jahren ein tolles Mitarbeiterteam mit ausgeprägter Kompetenz in den unterschiedlichen Bereichen aufgebaut haben. Das ist im „War for Talent“ nicht selbstverständlich.

TW: Mich erfüllt die Tatsache mit Stolz, dass wir aus dem Nichts ein solides und wirtschaftlich ein gut laufendes Unternehmen aufgebaut haben. Nach wie vor macht mir die Zusammenarbeit mit Eiko Trausch und dem gesamten Team viel Spaß, wenn gleich es nicht immer einfach ist.

Herr Weishaupt, was macht für Sie Unternehmersein aus?

TW: Für mich bedeutet Unternehmersein, mit kalkuliertem Risiko neue Dinge ausprobieren zu können, ohne dabei langwierige Entscheidungsprozesse mit Vorgesetzten durchlaufen zu müssen. Als Unternehmer liegt die Entscheidung in den eigenen Händen und man sieht meist relativ schnell auch konkrete Ergebnisse.

Herr Trausch, was bedeutet für Sie Unternehmertum, vor allem bezogen auf Ihr eigenes Unternehmen?

ET: Unternehmertum ist für mich mit Beharrlichkeit und langem Atem verbunden, wie bei einem Marathonlauf. Zudem vermeide ich konsequent Konjunktive. Ich habe Wörter wie „mal“ und „morgen“ aus dem Wortschatz verbannt. Sie bremsen nur. Ich will bewegen und was erschaffen. Das wichtigste für mich ist, immer einen sehr guten Job zu machen, egal wie viel ein Kunde bezahlt oder ob es im Ehrenamt ist.

Was waren und sind für Sie die größten Herausforderungen in der Firmengeschichte der SEWOBE?

ET: Eine der großen Herausforderungen war, immer wieder die richtigen Mitarbeiter für unser Wachstum zu finden. Das ist für mich in der heutigen Zeit die schwierigste und zugleich die wichtigste Aufgabe. Wir sind jetzt sehr gut aufgestellt, um für neue Bewerber attraktiv zu sein. Letztlich ermöglichen sie unser Wachstum. Ohne sehr gute und motivierte Mitarbeiter können wir an der Spitze der SEWOBE GmbH wenig ausrichten.

TW: Vor gut 14 Jahren hatten wir unser Unternehmen und das Produkt schon auf das Thema Software as a Service – kurz SaaS – aufgestellt. Leider war zu dieser Zeit diese Form des Softwareerwerbs noch in den Kinderschuhen und wurde von vielen Seiten sehr kritisch gesehen. Unser Glaube an diese Vertriebsform und das Festhalten daran, gibt uns nun heute Recht. Wir können im SaaS-Wachstumsmarkt mit guter und umfangreicher Erfahrung voranschreiten und werden als technologischer Vorreiter in der Branche gesehen.

Pünktlich zum 18. Geburtstag sind Sie am 01. April 2016 in neue Räumlichkeiten gezogen. Gleichzeitig ist Ihre Website im neuen, frischen Design. Zünden Sie nun die nächste Wachstumsstufe der SEWOBE? Was sind Ihre nächsten Ziele?

ET:  Es ist ein kontinuierlicher Prozess. Wir gehen hier konsequent unseren Weg und wachsen jedes Jahr gemäß unseren selbstgesteckten Zielen. Wir werden hier keine Husarenstücke veranstalten. Solides Wachstum wie in den letzten Jahren, das ist unser Ziel.

TW: Hier kann ich Eiko Trausch nur zustimmen. Wir konnten in den letzten Monaten erfolgreich einige große Verbände mit teilweise mehreren hundert unabhängigen Gliederungen integrieren. Mit dieser Erfahrung möchten wir nun weitere überregionale Verbände an unser System anbinden. Wenn wir dies gut hinbekommen, geht unser Weg weiterhin nach oben.

Was wünschen Sie sich für die nächsten drei Jahre?

TW: Für mich zählen, wie bereits vorhin im Interview mehrfach erwähnt, solides Wachstum in einem gesunden Unternehmen mit motivierten Mitarbeitern.

ET: Ich wünsche mir weiterhin zufriedene Kunden, ein gutes Teamwork innerhalb der SEWOBE und alles etwas entspannter sehen. Wir sind zufrieden und darauf kann man sehr gut aufbauen.

Herr Trausch, Herr Weishaupt, vielen Dank für das offene Gespräch zum Thema Unternehmertum und Weiterentwicklung SEWOBE. Viel Erfolg weiterhin.

Das Interview führte Oliver Foitzik, Gründer der FOMACO GmbH und Redakteur beim Wirtschafts- und Mittelstandsmagazin AGITANO.

Über Eiko Trausch und Thomas Weishaupt

Sewobe, Unternehmer, Gründer, Software
Eiko Trausch (links) und Thomas Weishaupt (rechts) arbeiten unter dem Motto: „miteinander.online.arbeiten”. (© SEWOBE GmbH)

Eiko Trausch und Thomas Weishaupt sind die Geschäftsführer der SEWOBE GmbH und leben nach dem Unternehmensmotto „miteinander.online.arbeiten“. Zusammen haben sie die SEWOBE zu einem Spezialanbieter und technologischen Vorreiter für integrierte und hochfunktionale Cloud-Software-Lösungen für Verbände, Vereine und Organisationen aufgebaut. Eiko Trausch ist darüber hinaus noch der 1. Vorstand des Augsburger Medienforum e.V.

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.