Empfehlung

Fachkompetenz ist kein Beleg dafür, gute Seminare durchzuführen! Interview mit Gabriel Schandl

Die Ausbildung ist für Fachtrainer gedacht. Nur für diese oder ist die Ausbildung auch für andere Zielgruppen interessant?

Diese Ausbildung ist generell für jeden gedacht, der Wissen kompetent vermitteln will. Wir haben da Leute aus dem Obst- und Gemüsebereich, die intern die Schulungen für die Mitarbeiter machen oder Sicherheitsbeauftragte und Techniker aus dem IT-Bereich. Es kommen aber auch Selbständige zu uns, die als Trainer ihre ganz eigenen Spezialgebiete haben. WAS jeder vermittelt ist zweitrangig, bei uns geht es um das WIE. Das möglichst kompetent, gehirngerecht und unterhaltsam zu gestalten, das ist unser Ziel.

Wie wichtig ist eine so genannte ISO-Zertifizierung und was bringt mir diese?

Am Markt steht eine ISO-Zertifizierung für eine hohe, nachweisbare Qualität. Genau aus diesem Grund darf es sich beim Ausbilder und Prüfer nicht um ein und dieselbe Person handeln. Die Unabhängigkeit muss gewährleistet sein.

Die Prüfung besteht aus mehreren Teilen: Einen Multiple-Choice Test, einer Praxisarbeit und einer Live-Demonstration einer Seminar-Einheit. Nachdem das alles sauber durchgeführt wurde, erst dann wird das Zertifikat verliehen.

Kunden am Markt können sich so ein Bild davon machen, wie gut der Trainer ausgebildet worden ist. Sie können davon ausgehen, dass er über eine gute Wissensstruktur, Präsentationsfähigkeiten, Rhetorik und Lernen im Allgemeinen verfügt und darüber hinaus im Bereich Seminardesign sehr gut ausgebildet wurde.

Trotzdem bürgt das noch nicht für die Qualität des Trainers, es gibt ja bekanntlich auch bei Ärzten oder anderen zertifizierten Menschen Qualitätsunterschiede. Hier hilft immer das persönliche Gespräch, das eigene Gefühl des Einkäufers, andere Referenzen und zum Beispiel ein Probetraining, das von den Teilnehmern mit Feedback bewertet wird. Nur die guten Trainer können sich am Markt behaupten und sind lange mit dabei. Alle anderen fallen weg und das ist gut so. Hier hat der Markt eine gute Selbstregulation gefunden.


Erfahren Sie auf Seite 4 mehr über den Nutzen der Ausbildung.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.