Interviews

Schutz vor Einbruch und Sabotage – Interview mit Oliver Misch der Paffen Wach- und Sicherheitsdienst GmbH

agitano, Paffen Wach- und Sicherheitsdienst, Sicherheit, Schutz vor Einbruch, Werksschutz, Veranstaltungsschutz

Sicherheit ist eines der menschlichen Grundbedürfnisse. Zwar verzeichnete die polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für 2017 einen spürbaren Rückgang der Einbrüche. Deren Zahl sank um 23 Prozent auf rund 116.450 Delikte. Doch Prävention lohnt sich in jedem Fall. Zum Beispiel in Form von professionellen Sicherheitsdiensten. Der Paffen Wach- und Sicherheitsdienst bietet in diesem Bereich vielfältige Lösungen für Privatkunden und Unternehmen an. Im Interview verrät dessen Betriebsleiter, Oliver Misch, warum professionelle Sicherheitsdienste gefragt sind wie nie.

Warum Sie nicht am Schutz vor Einbruch sparen sollten – Oliver Misch im Interview

Guten Tag Herr Misch, als Experte für Sicherheit wissen Sie, wie man es Einbrechern schwermacht. Alarmsysteme können hier zwar sinnvoll sein. Aber wer sollte heutzutage einen Sicherheitsdienst engagieren – und wofür?

Alarmsysteme bieten nicht den Schutzgrad, den ein Sicherheitsdienst anbieten kann. Aus dem Grund gehören nicht nur Privatpersonen zu den Auftraggebern des Paffen Wach- und Sicherheitsdiensts. Immer häufiger beauftragen uns auch Städte und Kommunen, um den öffentlichen Raum zu überwachen. Generell zählen zu den geschäftlichen Auftraggebern beispielsweise Veranstalter (Veranstaltungsschutz) oder Bauträger, die einen Sicherheitsdienst für ihre Baustelle suchen (Objektschutz). Außerdem engagieren Supermärkte und Kaufhäuser, die Ladendetektive benötigen sowie größere Unternehmen professionelle Sicherheitsdienste für Werkschutz-Aufgaben.

Objekte oder größere Hallen professionell zu schützen, ist nachvollziehbar. Aber welche Leistungen bietet der Paffen Wach- und Sicherheitsdienst ansonsten an?

Generell bieten wir Kunden nahezu alle Sicherheitsdienstleistungen an, ausgenommen von Geld- und Werttransport. Dazu gehören zum Beispiel Objektschutz, Veranstaltungsschutz, Ladenschutz, Werkschutz, Personenschutz, Empfangs- und Pfortendienst sowie die Citystreife. Außerdem können sich Interessierte bei uns rund um das Thema Sicherheit fundiert beraten lassen.

In der Regel sind Sicherheitsdienste vor Ort tätig, um den nötigen Schutz vor Einbruch, Sabotage oder Ausschreitungen zu gewährleisten. Gibt es hier einen Unterschied zum Paffen Wach- und Sicherheitsdienst? In welchen Orten sind sie aktiv?

Generell agieren wir deutschlandweit. Unser Arbeitsschwerpunkt liegt allerdings im Rheinland. In diesem Bereich sind wir am stärksten vertreten. Denn die Mehrheit unseres großen Kundenstamms betreuen wir im Einzugsbereich Köln/Bonn und Koblenz.

Gerade weil das Thema Sicherheit so vielfältig ist, sind Unternehmen wie Privatpersonen oft unsicher. Da ist der Rat eines Fachmanns oder einer Fachfrau gefragt. Aber was macht Ihrer Meinung nach einen qualifizierten Sicherheitsexperten aus?

agitano, Paffen Wach- und Sicherheitsdienst, Sicherheit, Schutz vor Einbruch, Werksschutz, Veranstaltungsschutz
Paffen Wach- und Sicherheitsdienst GmbH (Bild: © Paffen Wach- und Sicherheitsdienst GmbH)

Das ist für Laien oft nicht einfach zu erkennen. Meiner Meinung nach muss ein Experte sowohl Leidenschaft als auch ein großflächiges Know-how zu einem bestimmten Thema besitzen. Wir bei Paffen Wach- und Sicherheitsdienst haben viele solcher Persönlichkeiten. Diese verfügen aufgrund ihrer Erfahrung oder Ausbildung über fundiertes Fachwissen. Daher sehe ich die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als Kernkompetenz unseres Berufsstandes an.

2017 gab es rund 5.000 Wach- und Sicherheitsdienstleistungsunternehmen in Deutschland. Das sind knapp doppelt so viele, als im Jahr 2000. Das macht die Branche auch attraktiv für Berufseinsteiger oder Quereinsteiger. Aber worauf achten Sie, wenn Sie Personal einstellen?

Wenn ich Ihnen das verraten würde, wüsste jeder Bewerber, wie er es am besten machen sollte – Spaß beiseite. Neben der Qualifikation der Bewerber achten wir natürlich auf persönliche und soziale Kompetenzen. Das umfasst zum Beispiel Selbstbewusstsein und Verantwortungsbewusstsein. Wichtig sind uns aber auch Fähigkeiten wie Problemlösungskompetenz, Teamfähigkeit und vieles mehr. Wenn jemand in den letzten 12 Monaten schon in 5 verschiedenen Sicherheitsdiensten gearbeitet hat, spricht das nicht unbedingt für den Bewerber.

Anders als andere Sicherheitsdienste bildet Ihre Akademie auch Sicherheitsfachkräfte aus. Worin besteht eine solche Ausbildung?

Die Sicherheitsakademie Rheinland bietet einen mehrmonatigen Vorbereitungskurs auf die Sachkundeprüfung nach §34a der Gewerbeordnung an. Die eigentliche Prüfung findet bei der IHK statt. Diese besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Prüfungsteil. In der Akademie werden verschiedenste Themen behandelt. Dazu zählen Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Gewerberecht, Bürgerliches Recht, Straf- und Verfahrensrecht, Datenschutz, Umgang mit Menschen, Unfallverhütungsvorschriften und Sicherheitstechnik. Die meisten Teilnehmer sind dabei Quereinsteiger. Das heißt, sie können aufgrund ihres Alters oder gesundheitlicher Einschränkungen nicht mehr ihren gelernten Beruf ausüben. Oft sind es auch Arbeitssuchende, die neu in den Arbeitsmarkt integriert werden sollen.

Häufig ist beim Thema Sicherheit die Rede von einer Interventionskraft. Aber was tut eigentlich eine Interventionskraft?

Das Wort „Intervention“ verrät hier schon den Kern der Aufgabe. Denn der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „eingreifen“. Demzufolge muss eine Interventionskraft in gefährlichen Situationen zur Stelle sein. In der Regel ist eine Interventionskraft ein sogenannter Alarm- oder Revierfahrer, der auf Abruf eines Kunden oder aufgrund eines ausgelösten Alarms umgehend zum Ort des Geschehens fährt.

In Ihrem Repertoire ist auch ein Chauffeurservice enthalten. Wahrscheinlich wünschen sich viele Menschen, einmal in einer Limousine mit Chauffeur gefahren zu werden. Können Privatpersonen das einfach bei Ihnen buchen?

Zunächst möchte ich eines klarstellen: unser Chauffeurservice ist kein Partyservice. Das heißt, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Paffen Wach- und Sicherheitsdienstes sind nicht diejenigen, die Studenten in einer Limousine zur nächsten Diskothek fahren. Wer uns bucht, der setzt auf Vertraulichkeit und Sicherheit zugleich.

Im Leistungsspektrum des Paffen Wach- und Sicherheitsdienstes können Kunden Security-Dienste für Abibälle buchen. Ist das heutzutage wirklich nötig?

agitano, Paffen Wach- und Sicherheitsdienst, Sicherheit, Schutz vor Einbruch, Werksschutz, Veranstaltungsschutz
Oliver Misch vom Paffen Wach- und Sicherheitsdienst verrät, worauf Privatpersonen und Unternehmen achten sollten. (Bild: © Paffen Wach- und Sicherheitsdienst)

Ob das gegenwärtig nötig ist, vermag ich nicht zu beantworten. Das ist die Entscheidung des Kunden. Generell dient ein Veranstaltungsschutz in erster Linie dazu, geladene Gäste von ungebetenen Gästen zu unterscheiden. Ein offener Saal lädt außenstehende Besucher immer gerne ein. Nicht selten gibt es – wie auf vielen anderen Veranstaltungen – zudem Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Parteien, besonders nach dem übermäßigen Genuss von Alkohol. Allerdings ist das eher die Ausnahme. Ich denke, hier spielt das sichere Gefühl der Gäste eine übergeordnete Rolle.

Vielen Dank, Herr Misch, für die aufschlussreichen Ausführungen zum Thema Sicherheit und die Einblicke in das Leistungsspektrum des Paffen Wach- und Sicherheitsdienstes. Wir danken Ihnen für das Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Das Interview mit Oliver Misch führte Karin Kreuzer, Redakteurin bei AGITANO.

Über Paffen Wach- und Sicherheitsdienst

Seit 2015 ist die Paffen Wach- und Sicherheitsdienst GmbH am Markt und kann sich über einen stetig wachsenden Kundenstamm freuen. Dank langjähriger Expertise überzeugt die Bonner Firma neben innovativen Lösungen für jeden Kunden besonders durch ihre hausinterne Sicherheitsakademie. So ist es Paffen möglich, jeden Mitarbeiter sowohl über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten als auch für spezifische Aufträge zu schulen. Für den Kunden bedeutet das noch mehr Sicherheit – nämlich die, dass er einen zeitgemäßen Service erhält, der seinen jeweiligen Anforderungen gerecht wird.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.