Gesundheit

Wieso unser Körper wie unser Rechtssystem funktioniert

Viele Menschen sind der Überzeugung, dass Krankheiten „aus heiterem Himmel“ kommen. Doch wenn wir uns das einmal genauer anschauen, muss der ein oder andere erkennen, dass das nicht der Fall ist. Alles, auch im Bereich der Gesundheit, folgt den Gesetzmäßigkeiten von Ursache und Wirkung. Nur weil wir nicht immer die Ursache sofort BEWUSST sehen, heißt das nicht, dass es keine gibt. Erfolgs- und NLP-Trainerin Sonja Volk zeigt in ihrem Beitrag aus der wöchentlichen Themenserie „Erfolg beginnt im Kopf“, dass unser Körper wie unser Rechtssystem agiert und funktioniert.

 

Körper wie unser Rechtssystem

Stellen Sie sich vor, Sie haben sich ein Auto gekauft und zahlen die erste Rate nicht. Dann bekommen Sie einen netten Brief, also eine höfliche Erinnerung. Also ganz freundlich.

Wenn Sie in eine „Fehlhaltung“ gehen, macht ihr Körper es genau so. Sie wachen morgens auf und merken, irgendwie bin ich heute nicht gut drauf“. Es tut nichts weh, aber sie denken deswegen auch nicht darüber nach, was Ihnen das sagen soll, denn schließlich ist es zwei Stunden später ja auch wieder weg.

Bleiben wir weiter bei dem Beispiel mit der Autorate. Wenn Sie nichts verändern, also metaphorisch gesprochen, also die Rate nicht gezahlt haben, bekommen Sie eine Mahnung. Die 1. Mahnung enthält dann auch schon Kosten, das heißt der Körper fängt langsam an „weh zu tun“. Dann kommen Überlegungen, wie “hab ich mich verlegen“ oder “einen Zug abbekommen”, jedenfalls wird es akuter. Der Körper meldet sich immer stärker.

Sie zahlen ihre Rate immer noch nicht. Dann bekommen Sie einen – nennen wir es mal – „Binnenbrief“. Wenn Sie nicht binnen acht Tagen zahlen, übergeben wir den Fall unserer Rechtsabteilung. Das macht der Körper auch. Das heißt, inzwischen haben Sie nicht mehr zu ignorierende Symptome, wie zum Beispiel Schmerzen.

Der Körper meldet sich verstärkt

Jetzt allerdings nur zum Arzt zu gehen, sich etwas gegen das Symptom geben lassen, ist ungefähr so sinnvoll, wie wenn Sie sagen, „wenn im Auto die Öllampe leuchtet, schaue ich nicht, was die Ursache ist, sondern klebe ein Blatt Papier darüber, dann sehe ich das Blinken nicht mehr”. Wenn Sie sich jetzt also freuen, dass sie das „Blinken nicht mehr sehen und denken, dass es damit erledigt ist. Es ist natürlich nicht erledigt, nur weil Sie das akute Signal abgestellt haben. Das heißt, Sie sind immer noch krank, merken es nur nicht mehr.

Jetzt kriegen Sie als nächstes einen Zahlungsbefehl. Es geht vor Gericht, wenn Sie Ihre Rate weiterhin nicht zahlen. Das heißt, auf körperlicher Ebene ist ihr Leiden jetzt chronisch geworden. Ab nun an bekommen Sie eine Dauermahnung. Und wenn Sie weiterhin nichts tun, kommt irgendwann der Gerichtsvollzieher und pfändet. Das heißt übersetzt, ab jetzt kommen „schwerere Krankheiten“, um Sie wachzurütteln.

Natürlich könnten Sie immer noch ihre Rate zahlen, haben allerdings inzwischen Zinsen und Gerichtskosten, die dazu kommen. Bezogen aus unsere Gesundheit bedeutet dies, dass unser Körper uns also mit Krankheiten und Symptomen nicht ärgern, sondern nur zwingen will, auf den richtigen Weg zurück zu kehren.

Wenn Sie zahlen, bedeutet dies bildlich gesprochen, dass Sie Ihren gepfämdeten Kraftfahrzeugsbrief zurück bekommen, der „Kuckuk“ abgemacht wird und die Sache ist damit erledigt. Und dies zwar mit vielen Unannehmlichkeiten bis dahin, aber nach Zahlung ist es (mehr oder weniger) erledigt.

Unser Körper reagiert

Was heißt das? Genau so können Sie jederzeit zu Bewusstheit kommen und ihre Geisteshaltung ändern. Dann ist das, was man heute, wenn Mediziner sich etwas nicht erklären können, Spontanremission nennen.

Jetzt mag der ein oder andere von Ihnen denken, das geht aber so nicht. Doch, so geht es. Das erlebe ich regelmäßig mit meinen Klienten und auch an mir selbst. Die Gesetzmäßigkeiten von Ursache und (Aus)Wirkung gelten also in allen Bereichen, auch wenn sie uns in einigen Bereichen vertrauter sind. In meinem Artikel “Wie ehrlich sind Sie zu sich selbst?” und “Wieso Emotionen unseren Erfolg bestimmen” finden Sie weitere Hintergründe und Tipps, was sie selbst machen können, um gesund zu bleiben.

Wingwave-Lehrtrainerin Sonja Volk
Sonja Volk ist Wingwave-Coach (Foto: © Sonja Volk)

Eine vitale, auf allen Ebenen gesunde Woche wünscht Ihnen

Ihr Mental- und Gesundheitscoach
Sonja Volk

 

Über Sonja Volk

Sonja Volk ist Expertin für Emotionspsychologie und auf die Auflösung von mentalen, emotionalen und körperlichen Blockaden spezialisiert. Sie ist zertifizierte wingwave®-Coach & -Lehrtrainerin,  Mentalcoach, NLP-Lehrtrainerin, Gesundheitspädagogin für Stressmanagement i.A., zertifizierte Work-Health-Balance Coach, Businesscoach, Leistungssportlerin, Rednerin (GSA) und zudem Inhaberin ihres eigenen Trainings- und Coachingunternehmens „ErVOLKreich“ in Düsseldorf. Sie begleitet, motiviert, und inspiriert Unternehmen und Privatpersonen auf ihrem individuellen Weg zum Erfolg.

Mehr über Sonja Volk erfahren Sie in unserem AGITANO-Expertenprofil.

Lesen Sie auf die vorhergegangenen Beiträge:
– “Wie negative Gefühle uns krank machen
– “Nocebo-Effekt: Wenn Glaube krank macht
– “Wieso Emotionen unseren Erfolg bestimmen

 

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.