Interviews

Xing: DIE Suchmaschine für Businesskontakte – Interview mit Sabine Piarry

Netzwerken ist speziell im B2B-Bereich längst ein must-have. Dazu gehört allem voran, Wunschkunden und Kontakte gezielt zu finden. Statt der Suche aufs gerade wohl, bieten Karrierenetzwerke vielfältige Vorgehensweisen. Welche systematischen Möglichkeiten hierbei Xing bereit hält und wie Sie effektiv Wunschkunden durch die Xing-Suche finden, verrät Sabine Piarry in ihrem Webinar. Dieses findet im Rahmen des Social Media Sommer-Camps 2018 statt, dass Sabine Piarry zum achten Mal veranstaltet. Die Vernetzungsspezialistin zeigt darin unter anderem mehr als fünf Best-Practice-Tipps zur Recherche und Suche mit Xing sowie, wo die Grenzen der Plattform liegen.

Anmerkung der Redaktion: Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und informieren Sie sich unter Social Media Sommer-Camp 2018!

Professionelles Suchen und Finden made simple – Interview mit Sabine Piarry

Schönen guten Tag Frau Piarry als Vernetzungsexpertin wissen Sie, worauf es im Zeitalter der Neuen Medien bei der Kommunikation ankommt. Worin liegen die wichtigsten Vorteile, die eine Suche mit Tools wie Xing für Unternehmen bieten kann – insbesondere für kleine Unternehmen?

In den sozialen Netzwerken gilt es, aus dem Meer an Menschen genau die herauszufischen, die helfen, das eigene Business auf Erfolgskurs zu halten. Ob man einen direkten Kontakt zu potentiellen Kunden sucht oder sich mit Menschen vernetzt, die ein starkes Netzwerk haben und gerne kooperieren, ist Geschmackssache.

Bei den sozialen Medien gibt es gigantische Unterschiede, was das Finden von passenden Kontakten angeht. Wer mit einem Allerweltsnamen wie Meyer oder Schmidt lebt, hat kaum Chancen, in Facebook gefunden zu werden. Ganz anders bei Xing: Hier kann man thematisch, regional und namentlich suchen. Dies hilft, nach einer Networking-Veranstaltung jeden Gesprächspartner in Xing wieder zu finden und sich zu vernetzen. So geht kein Kontakt verloren.

Das erscheint sinnvoll. Im Detail erklären Sie zudem in Ihrem Webinar, wie man Xing besonders effizient bei der Suche nach Kontakten und Kunden vorgeht. Was hebt genau diese Plattform von anderen Social Media-Anwendungen oder Business-Netzwerken, wie etwa LinkedIn, ab?

Xing-Suche, Suchmaske, Screenshot
Die Xing-Suche ist dank der Suchmaske ein sehr systematischer Weg, um Wunschkunden zu finden. (Bild: © Xing.com)

Schauen wir uns die Suchmaske von Xing einmal genauer an. Es gibt keine Suche, die Xing annähernd das Wasser reichen könnte. Durch die unterschiedlichen Suchfelder können Informationen ganz gezielt gefiltert werden. Man kann nach Branchen, Tätigkeitsfeldern und regional suchen. Man kann sogar nach einer derzeitigen Position wie „Leiter Personalentwicklung“ und früheren Positionen unterscheiden, so dass in der Suche wirklich nur diejenigen angezeigt werden, die aktuell die gewünschte Position innehaben.

Empfehlenswert ist die Kombination verschiedener Suchfelder, denn damit bekommt man genau die Kontakte, die man sich wünscht.

Zum Losprobieren empfehle ich gerne, zunächst mal den eigenen Wohnort (auch wenn er ganz klein ist) unter „Ort“ in das Suchfeld einzugeben und Kontakte in unmittelbarer Nähe zu knüpfen.

Was macht die Xing-Suche neben den genannten Suchfeldern so besonders?

Neben der detaillierten Suchmaske gibt es im zweiten Schritt die Möglichkeit, die Ergebnisse weiter zu filtern. Dafür gibt es die sogenannten Suchfilter, die auf der rechten Seite neben dem Suchergebnis angezeigt werden.

Hier kann man beispielsweise alle Nicht-Kontakte auswählen, wenn man neue Kontakte sucht. Auch die Beschäftigungsart einzugrenzen ist nützlich. Sucht man nur Angestellte oder nur Selbstständige, so kann man an geeigneter Stelle das Häkchen setzen, um das Suchergebnis zu verbessern.

In manchen Fällen ist es sinnvoll, die Sprache zu wählen und wenn man in Unternehmen fündig werden möchte, hat man mit der Eingrenzung der Karrierestufen die Möglichkeit, nach Berufseinsteigern, Menschen mit Berufserfahrungen, Arbeitslosen, Managern, Direktoren und so weiter zu suchen.

Die Suchoptionen sind in der Tat vielfältig. Doch wo beginnt man am besten? Oder mit anderen Worten, welche drei Tipps geben Sie gerne, um mit der Xing-Suche gezielt neue Kunden aufzuspüren?

Zunächst mal muss man wissen, was man genau sucht und mit welchen Keywords man die besten Ergebnisse erzielt. Häufig ist das größte Problem nicht die Suche selbst, sondern das Definieren der gewünschten Kontakte. Hat man eine klare Vorstellung, empfehle ich gerne:

Xing-Suche, Suchmaske, Screenshot, Suchfilter, Xing, Karrierenetzwerk
Neben der Suchmaske gibt es zusätzlich Filter, die die Xing-Suche effizient machen. (Bild: © Xing.com)
  1. Bestimmte Positionen im Unternehmen aufspüren: zum Beispiel Sie suchen einen „Einkaufsleiter“ in einer bestimmten Branche. Jetzt ist es sinnvoll, „Einkaufsleiter“ in die Suchmaske unter „Position heute“ einzugeben. Xing listet nun alle Einkaufsleiterinnen und Einkaufsleiter aus und das sind ganz schön viele. Mittlerweile schafft Xing auch die Genderproblematik, was bedeutet, dass Frauen und Männer angezeigt werden, wenn man die männliche Form eingibt.
  2. Menschen mit einem bestimmten Angebot finden: Häufig suchen wir Menschen mit einer bestimmten Kernkompetenz wie beispielsweise „Stimmtraining“. Wenn Sie herausfinden möchten, wer alles Stimmtraining anbietet, dann geben Sie unter „Ich biete“ Ihr Keyword ein und können dieses natürlich auch noch mit einer regionalen Einschränkung versehen, um nicht zu weit fahren zu müssen.
  3. Sich selbst suchen: Diese Übung bringt immer ein AHA-Erlebnis. Denn wenn man die passenden Keywords in die Suche eingibt und einen Spaziergang durch die Konkurrenzprofile macht, die hier angezeigt werden, dann werden Sie einige Keywords finden, die Sie auch im eigenen Profil verwenden können, um besser auffindbar zu sein. Je besser Sie auffindbar sind, umso leichter werden Sie gefunden. Sie sehen, man kann den Spieß auch einfach umdrehen und damit das eigene Profil leichter auffindbar machen.

 

 

Diese Kriterien sollten in jedem Fall beachtet werden. Ist ein potenzieller Kontakt gefunden, stellt sich anschließend die Frage nach der richtigen Kontaktaufnahme. Gibt es aus Ihrer Sicht drei potenziell vermeidbare Don‘ts, damit die direkte Kommunikation bei Xing zum Erfolg führt?

Das Wichtigste bei der Kontaktaufnahme: Alles ist erlaubt außer Werbung und Verkaufen. Sie können eine gute Frage stellen, Sie können Bezug auf Gemeinsamkeiten wie den gemeinsamen Wohnort oder die gleiche Ausbildung nehmen. Sie können aber auch sagen, dass Sie das Profil des Anderen angesprochen hat (Vorsicht: Nicht flunkern, es muss ehrlich sein). Alles, was nach Werben und Verkaufen riecht, führt meist ins Leere und damit kann man jegliches Interesse des Anderen an einer Vernetzung im Keim ersticken. Interessieren Sie sich für Ihren Gesprächspartner. Lesen Sie aufmerksam das Profil.

Daneben gibt es drei typische Don’ts, die vermieden werden sollten:

  1. Erstes Don´t: Sich nicht für den Anderen interessieren.
  2. Zweites Don´t: Keine Nachricht zur Kontaktanfrage zu schicken. So eine wortlose Kontaktanfrage bleibt häufig unbeantwortet.
  3. Drittes Don´t: Zu schnell verkaufen wollen. Bauen Sie zunächst Vertrauen auf und schauen Sie, was Ihr Gesprächspartner wirklich braucht, bevor Sie ihm mit Ihrem Angebot beglücken. Wer weiß, welche Bedürfnisse der Andere wirklich hat, kann punkten.

Was erwartet die Teilnehmer am 24. Juli von 09:00-10:00 Uhr zudem in Ihrem Webinar „Xing-Suche optimal nutzen“?

Wir knöpfen uns alle Möglichkeiten der Xing-Suche vor. Ich zeige sinnvolle Kombinationen der verschiedenen Suchfilter, den Einsatz von Funktionen wie „AND“, „OR“ bzw. auch den Ausschluss von Keywords mit dem Minuszeichen und wie man ein wirklich phantastisches Suchergebnis bekommt.

Außerdem zeige ich den Teilnehmern die sieben besten Suchstrategien, die man sofort auch das eigene Business übertragen und nachmachen kann. Am Ende des Webinars haben die Teilnehmer ein wirklich starkes Tool in der Hand, um aus den 15 Millionen Xing-Mitgliedern genau herauszufiltern, die sie eben suchen. Das motiviert, sofort loszulegen!

Vielen Dank Frau Piarry, für die interessanten Ausführungen zu einer optimalen Xing-Suche.

Das Interview mit Sabine Piarry führte Karin Kreuzer, Redakteurin des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO.

Das Social Media Sommer-Camp 2018: Seien Sie dabei!

Geballtes Know-how für Sie: Vom 23.-27. Juli zeigen Ihnen Sabine Piarry und ihr Expertenteam eine Bandbreite an Tipps und Tricks, wie Sie Social Media effizient und smart einsetzen. Mit jeweils einem hochinteressanten Webinar erhalten Sie so von 15 Experten die Möglichkeit, in spannende Themenbereiche einzutauchen. Unter „Auf der Sonnenseite des Erfolgs – mit dem Social Media Sommer-Camp 2018!“ erfahren Sie mehr zu allen Experten und ihren jeweiligen Fachgebiete. Das Gesamtprogramm sowie Tickets und die Direktanmeldung finden Sie unter Social Media Sommer-Camp 2018.

Frau, Lachen, Social Media, Xing, Social Media Sommer-Camp, Xing-Suche, Sabine Piarry
Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry weiß, worauf es bei der effizienten Xing-Suche ankommt. (Bild: © Rosel Grassman)

Über Sabine Piarry

Sabine Piarry ist Vernetzungsspezialistin und Marktforscherin. Sie hilft Menschen, schnell und leicht die passenden Kontakte für ihr Business zu finden. Ihre Überzeugung: Professionell netzwerken kann jeder lernen. Mit dieser Überzeugung hat sie 2015 die Piarry Akademie gegründet, in der sie bereits jetzt 2.000 Menschen begleitet, auf höchst effiziente Weise zeitflexibel die eigenen Social Media Skills und das Networking zu optimieren.

Mehr über Sabine Piarry erfahren Sie auf ihrer Website.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.