Interviews

Business-Strategie erfolgreich umsetzen – so geht’s

puzzle, puzzle teile, business-strategie

Kein Erfolg ohne Business-Strategie. Eine solche Business-Strategie zu erarbeiten ist schon mit erheblichem Aufwand verbunden – sie dann noch umzusetzen kostet ebenfalls viel Arbeit und Zeit. Wie beides gelingt, erklärt Thomas Ring von der mmc AG heute im AGITANO-Interview.

Partizipation und Kommunikation sind Erfolgsfaktoren bei der Strategieumsetzung

Hallo Herr Ring. Kann man bereits bei der Erarbeitung einer Business-Strategie die Weichen auf Erfolg stellen?

Ja, absolut. Entscheidend ist, von Anfang an die Mitarbeiter mit in den Erarbeitungsprozess der Business-Strategie einzubeziehen. Das Unternehmen profitiert davon in dreierlei Hinsicht:

  1. Die Mitarbeiter bringen ihre Expertise aus den jeweiligen Bereichen mit in die Business-Strategie ein. Um die Produktionsprozesse zu optimieren ist der Rat von Produktionsmitarbeitern unerlässlich. Sie arbeiten schließlich Tag für Tag mit den Maschinen und an den jeweiligen Arbeitsplätzen. Daher wissen sie oft ganz genau, was ineffizient ist und können konkret benennen, was sich besser machen ließe.
  2. Wenn die Mitarbeiter ihre Expertise miteinbringen können, dann steigert das auch die Akzeptanz der Business-Strategie, was wiederum die Umsetzung erleichtert. Denn schließlich implementieren sie dann das, was sie selbst vorgeschlagen haben.
  3. Langfristig steigert sich durch die Partizipation die Identifikation mit der Arbeitgebermarke. Das Unternehmen gewinnt loyale und motivierte Mitarbeiter.

Unternehmen, die als auf Partizipation und Mitbestimmung bei der Entwicklung einer Business-Strategie setzen, sind zum einen bei der Umsetzung dieser erfolgreicher. Zum anderen gewinnen sie auch langfristig durch eine stärkere Mitarbeiterbindung und motiviertere Mitarbeiter.

Worauf kommt es dann im nächsten Schritt an?

Der Kommunikationsfluss darf auf keinen Fall abreißen. Es ist wichtig, dass das Management die Mitarbeiter immer über die nächsten Schritte informiert und auf dem Laufenden hält. Veränderungsprozesse und neue Unternehmensstrategien verursachen Unsicherheit. Denn mit ihnen sind häufig Umstrukturierungen und Stellenabbau verbunden. Die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes kann lähmen und zu Widerständen führen. Produktionseinbrüche können die Folge sein.

Aufgabe des Managements ist deshalb, eine offene und transparente Informationspolitik zu fahren. Das beste Mittel gegen Gerüchte ist Information!

Eine gescheiterte Business-Strategie ist eine Chance zu lernen

Wenn ein Projekt keinen Gewinn abwirft, fällt es vielen Unternehmern trotzdem sehr schwer, nach zu justieren oder es ganz abzuschreiben. Woran liegt das?

Kleine und mittlere Unternehmen haben oft wenig Erfahrung bei der Erarbeitung und Umsetzung von Business-Strategien. Wenn dann der Return on Investment nicht stimmt, dann weiß die Führungsriege nicht, was zu tun ist. An welchen Stellschrauben soll man drehen? Wo lässt sich optimieren? Oder kippt man besser gleich das ganze Projekt?

Bei inhabergeführten Unternehmen kommt ein weiteres „Problem“ hinzu: Die Identifikation mit der Firma ist sehr hoch, sie das „Baby“ des Geschäftsführers. Sich da von Projekten zu verabschieden fällt natürlich schwer.

Wie lässt sich dieses Problem lösen?

Oft hilft es, sich externe Beratung ins Boot zu holen. Interimsmanager und Business Coaches sind erfahrene Projektmanager, die wissen, wann ein Projekt „gescheitert“ ist. Sie sind emotional nicht mit dem Unternehmen verbunden und können daher freiere Entscheidungen treffen. Unternehmern fällt es dann auch leichter, das zu akzeptieren.

Außerdem muss ein Perspektivwechsel stattfinden: Auch von einem Projekt, das nicht den erhofften Gewinn abwirft, können Unternehmen profitieren. Scheitern ist eine Chance zu lernen. Dazu ist es nötig, die Strategie im Nachgang noch einmal genau zu betrachten und zu analysieren. Dann lässt sich für die Zukunft herausfinden, was schiefgelaufen ist, damit diese Fehler nicht noch einmal passieren.

Das Interview mit Thomas Ring, Partner und Vorstand der mmc AG führte Dr. Katja Heumader, Redakteurin AGITANO.

Wo stehen Sie und Ihr Unternehmen in puncto Strategieumsetzung? Machen Sie hier den Check-up Strategieumsetzung!

Katja Heumader

Ein Kommentar zu “Business-Strategie erfolgreich umsetzen – so geht’s

  1. Business-Strategie zu erarbeiten und zu formulieren sind entscheidend für den Unternehmenserfolg. Aber mindestens genauso wichtig ist die interne Kommunikation an die Mitarbeiter. Dies sollte bereits bei der Erarbeitung der Strategie erfolgen. Falls eine Strategie mal scheitert, sollte man die Chance ergreifen und wieder aufstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.