Interviews

Das professionell-persönliche Social Media Portrait gewinnt – Interview mit Beatrice Hermann

agitano, social media sommer-camp 2019, business-portrait, social media portrait

Die meisten Menschen fühlen sich nicht gerade wohl im Rampenlicht. Dann kann es auch schwerfallen, ein authentisches Social Media Portrait zu generieren. Wie Ihr Portrait trotzdem souverän und sympathisch ausfällt, erfahren Sie beim Social Media Sommer-Camp 2019: Hier gibt Beatrice Hermann wertvolle Tipps und Einblicke, damit Ihr Social Media Portrait zum gewinnbringenden Schnappschuss wird. Vorab verrät sie im Interview, warum die richtige Vorbereitung schon die halbe Miete ist in Sachen Business-Portraits und wie Sie so Kunden gewinnen.

Anmerkung der Redaktion: Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket und informieren Sie sich unter Social Media Sommer-Camp 2019!

Wie Ihr Social Media Portrait zukünftige Wunschkunden anspricht

Schönen guten Tag Frau Hermann, Sie sind Social Media Expertin und schwören auf professionelle und persönliche Social Media Portraits. Dabei steht bei Ihnen das Profilbild im Mittelpunkt. Auf was kommt es dabei an?

Das Bild solllte zum dem was Sie tun und wie Sie es tun passen. Außerdem sollte es Ihre Vorstellungen und Werte widerspiegeln beziehungsweise einen Vorgeschmack dazu geben.                                                                                  

Brauche ich dafür einen professionellen Fotografen? Oder reicht meine Handy-Kamera?

Sie können auch mit dem Handy gute Bilder machen. Um das aber wirklich gut zu machen, sollten Sie wissen, was Sie erreichen möchten und wie Sie das technisch hinbekommen. Eine Handy-Kamera erzeugt durch ihr Objektiv zum Beispiel meist eine Verzerrung. Das kann die Bildwirkung beeinflussen. Die Größe und Maße eines Social Media Portraits sollten, auch bei web-Anwendung, nicht zu klein, aber auch nicht zu groß sein. So gibt es viele Faktoren die ein Bild gut, sehr gut oder eben schlecht machen. Ein Profi kennt sich in der Regel aus und wird allein deshalb schon viele Dinge richtig machen. Trotzdem sollten Sie auch beim Profi genau wissen, was Sie persönlich bei Ihrem Social Media Portrait gerne hätten. Das sollten Sie vor dem Foto-Shooting mit ihm besprechen.

Wie kann ich souverän, kompetent und sympathisch wirken?

Eine gute Vorbereitung ist schon die halbe Miete: Wissen Sie was Sie möchten und wofür Sie die Bilder einsetzen? Fühlen Sie sich wohl mit dem Fotografen, den Sie ausgesucht haben? Hatten Sie ein gutes und ausführliches Vorgespräch? Haben Sie passende und unterschiedliche Kleidung dabei? Ist Ihre Styling/ Make-Up entsprechend gewählt, damit Sie sich wohl fühlen? Wie stehen Sie? Wie ist Ihre Haltung? Probieren Sie sich aus. Machen Sie sich locker! Bewegen Sie sich immer wieder zwischen dem Kameraauslösen. Machen Sie Gesichtsstreching – immer wieder. Sprechen Sie mit dem Fotografen. Sehen Sie in der Kameralinse am Besten jemanden, den Sie auch leiden mögen. Bauen Sie zur Linse oder durch die Linse Kontakt auf. Man sieht auf dem Bild immer was Sie denken, also denken (und fühlen) Sie das Richtige. Denken Sie an Ihre persönliche Aussage (zum Beispiel Stärke oder Liebe). Und haben Sie Spaß!

Einige Menschen sind nicht fotogen. Wie schaffen sie es, dass diese Menschen trotzdem leicht und locker rüberkommen?

Jetzt wiederhole ich mich: Man sieht auf dem Social Media Portrait immer was Sie denken. Wenn Sie denken, dass Sie nicht fotogen sind, dann ist das wie eine „self-fulfilling prophecy“ (eine selbsterfüllende Prophezeiung). Ich spreche dann mit den Menschen, persönlich und locker. Dadurch lösen sich die meisten Spannungen und ich kann die versteckten schönen Seiten mancher vermeintlich unfotogenen Menschen einfangen.

Welche 3 Don’ts sollte man bei einem Social Media Portrait unbedingt vermeiden?

Eigentlich ist erstmal alles erlaubt, wenn man weiß was es bewirkt und wie es beim Betrachter rüberkommt. Also ein Social Media Portrait vom Steuerberater in Jogginghose kann mit dem richtigen Slogan und in der richtigen Kampagne klasse sein. Aber wenn Sie als Rechtsanwalt ohne weitere Erklärung ein Xing-Profilbild in Badehose auf dem Sofa veröffentlichen, kann das eher zweifelhaft wirken. Grundsätzlich sollten Sie sich vor einer Veröffentlichung gut überlegen, welche Bilder angemessen und passend für Ihr Business und Ihre Person sind.

Was erwartet die Teilnehmer außerdem am 23. Juli von 11:00-12:00 Uhr bei Ihrem Webinar „Das professionell-persönliche Social Media Portrait“ im Rahmen des Social Media Sommer-Camps 2019?

Die Teilnehmer bekommen noch viele weitere essenzielle Tipps und Tricks wie Sie, mit oder ohne Profi-Fotograf, Bilder gestalten können, damit zukünftigen Lieblingskunden sich davon angesprochen fühlen und Kontakt aufnehmen.

agitano, social media sommer-camp 2019, business-portrait, social media portrait
Was Sie bei einem Social Media Portrait beachten sollten, um Ihre Wunschkunden anzusprechen, verrät Beatrice Hermann beim Social Media Sommer-Camp 2019 und vorab im Interview. (Bild: © Beatrice Hermann)

Vielen Dank, Frau Hermann, für Ihre interessanten Ausführungen rund um das Thema Social Media Portrait.

Das Interview mit Beatrice Hermann führte Karin Kreuzer, AGITANO-Redakteurin.

Das Social Media Sommer-Camp 2019: Werden Sie Teilnehmer!

Vom 22.-26. Juli bekommen Sie von Sabine Piarry und ihrem hochkarätigen Expertenteam – darunter Beatrice Hermann – viele innovative Denkanstöße und Tipps, um Social Media effektiv anzuwenden. Dazu geben Ihnen insgesamt 15 Experten die wertvolle Möglichkeit, in spannende Themenbereiche wie Social Media Portraits einzutauchen und so Ihren Social Media Auftritt zum Glänzen zu bringen.

Das Gesamtprogramm sowie Tickets und die Direktanmeldung finden Sie unter Social Media Sommer-Camp 2019.

Über Beatrice Hermann

Beatrice Hermann hat Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign in Würzburg und Maidstone (Great Britain) studiert. Seit 2004 lebt sie in Hamburg und fotografiert in ganz Europa Menschen für Werbung und Business. Ihr Schwerpunkt sind authentische Menschen mit Austrahlung und individuelle Bildkonzepte für Unternehmer und Unternehmen. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter (7). Weitere Informationen zu Beatrice Hermann erfahren Sie unter https://beatricehermann.de/.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.