Bauen & Wohnen

„Ein Wohnortwechsel ist vor allem ein emotionaler Prozess“ – Interview mit Ahmad Alkurdi von HZ Umzug aus Berlin

Team von Ahmad Alkurdi von HZ Umzug Berlin

In Großstädten wie Berlin stellt nicht nur die Wohnungssuche, sondern auch der Umzug Mieter:innen immer wieder vor Herausforderungen. So fragen sich etwa viele Menschen, wann man mit dem Packen beginnen sollte, worauf bei der Auswahl eines Umzugsdienstleisters zu achten ist und wie sich die aktuelle Corona-Entwicklung auf Umzugsvorhaben auswirkt. In unserem heutigen Interview haben wir uns mit einem Experten über diese und viele weitere Fragen unterhalten: Ahmad Alkurdi von HZ Umzug aus Berlin.

Möglichst früh mit der Umzugsplanung beginnen – Ahmad Alkurdi von HZ Umzug Berlin im Interview

Schönen guten Tag, Herr Alkurdi! Wir freuen uns, dass Sie Zeit für das Gespräch gefunden haben. Als Umzugsexperte kennen Sie sich bestens mit typischen Problemen aus, mit denen Mieter:innen zu kämpfen haben. Was sind häufige Fehler?

Ahmad Alkurdi: Viele Menschen planen für ihre Wohnungssuche viel Zeit ein. Der Umzug selbst wird dann allerdings oft zu kurzfristig angegangen. Das macht die anfallenden Arbeiten natürlich teurer, weil die beauftragten Unternehmen nur noch wenige freie Kapazitäten haben. Das gilt vor allem für die Urlaubszeit, in die viele Menschen ihren Umzug legen.

Um dem vorzubeugen, sollte man möglichst früh mit der Planung beginnen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Anlieferung von Küchen und Möbeln unter Umständen mehrere Monate dauern kann. Auch muss mitunter erst ein:e Nachmieter:in gefunden werden. Das Umzugsunternehmen selbst benötigt üblicherweise eine Vorlaufzeit von drei bis vier Wochen.

Wann sollte man mit dem Packen beginnen?

Ahmad Alkurdi: Umzugskartons sollte man nach Möglichkeit schon einen oder noch besser zwei Monate vor dem Termin besorgen. So hat man ausreichend Zeit, um seinen Hausrat Stück für Stück zu verstauen. Um später nicht das ungute Gefühl zu haben, etwas vergessen zu haben, sollte man dabei Checklisten verwenden.

Das ist auch gleich eine gute Gelegenheit, um zu prüfen, ob man das eine oder andere Möbelstück, Buch oder Kleid wirklich noch benötigt oder ob es nicht entsorgt werden kann. Viele Menschen merken erst bei der Planung eines Umzugs, wie viele Dinge sie besitzen, die sie eigentlich gar nicht mehr brauchen. Ein frühzeitiges Aussortieren macht den Umzug deutlich schlanker und erspart jede Menge Stress.

Umzug mit Freund:innen oder mit einem professionellen Umzugsanbieter?

Ahmad Alkurdi: Sicher liegt die Entscheidung hier bei jeder Person selbst. Man sollte aber immer im Hinterkopf behalten, dass Freund:innen auch spontan ausfallen können, wenn sie erfahren, dass die neue Wohnung sich nicht im Erdgeschoss, sondern im fünften Stock befindet. Auch ergeben sich unter versicherungstechnischen Gesichtspunkten nicht selten Konfliktpotenziale, wenn etwa beim unachtsamen Transport das Display eines teuren 65-Zoll-Fernsehers zu Bruch geht. Aus diesen Gründen fährt man mit einem professionellen Umzug in der Regel besser. Das liegt nicht zuletzt daran, dass hier ausschließlich Fachleute am Werk sind, die schnell, präzise und systematisch vorgehen. Auf diese Weise spart man Zeit, die man an anderer Stelle wieder sinnvoll nutzen kann.

Natürlich gibt es aber auch kleinere Umzüge, zum Beispiel zwischen Studierendenwohnungen, bei denen kaum wertvolle Güter transportiert werden müssen. Hier ist es natürlich auch kein Problem, wenn ein paar Freund:innen aushelfen.

Ab welcher Haushaltsgröße lohnt sich die Beauftragung eines Umzugsunternehmens?

Ahmad Alkurdi: Hier kommt es immer auf das Budget und die zur Verfügung stehende Zeit an. Handelt es sich um einen Fern- oder Auslandsumzug, kann bereits bei kleinen Wohnungen oder Teilumzügen die Beauftragung eines Fachmanns sinnvoll sein. Hier bestehen häufig preisgünstige Beilademöglichkeiten. Handelt es sich um einen Umzug innerhalb einer Region, empfiehlt sich professionelle Hilfe erfahrungsgemäß ab einer Zweizimmerwohnung.

Nicht wenige Menschen hegen gegenüber Umzugsunternehmen ein gewisses Misstrauen. Bei welchen Anzeichen sollte man sich lieber nach einer anderen Firma umsehen?

Ahmad Alkurdi: Genauer hinsehen sollte man auf jeden Fall bei Firmen, die mit sehr niedrigen Stundensätzen werben. Schließlich müssen diese irgendwie refinanziert werden. Häufig wird stark beim Leistungsumfang gespart.

Ebenso sollte man bei Pauschalangeboten ohne vorherige Besichtigung, Volumenschätzung oder Aufnahme des Leistungsumfangs vorsichtig sein. Hier handelt es sich nicht selten um Mogelpackungen, die im Nachgang teuer werden können.

Jeder Umzug ist etwas Besonderes

Welche Rolle spielt eine persönliche Beratung bei einem Umzug?

Ahmad Alkurdi: Die Wohnung ist der Kern des privaten Lebensbereichs und damit etwas höchst Individuelles. Entsprechend ist kein Umzug wie der andere. So können etwa besondere Raumzuschnitte, ungewöhnliche Einrichtungsgegenstände oder persönliche Präferenzen des Mieters oder der Mieterin zu ganz unterschiedlichen Herausforderungen führen. Da diese im Rahmen eines einfachen Online-Formulars nur unzureichend abgebildet werden können, kommt einer persönlichen Beratung vor Ort eine besondere Bedeutung zu. Das ist nicht nur bequemer, es sorgt vor allem für mehr Sicherheit und einen reibungslosen Ablauf der Umzugsarbeiten.

Welche Leistungen bieten Sie Ihren Kund:innen an?

Ahmad Alkurdi: Als Experten können wir von HZ Umzug unseren Kund:innen die gesamte Bandbreite an Leistungen anbieten – unabhängig davon, ob es nur um einen kleinen privaten Umzug in einen anderen Stadtteil geht, ob ein Unternehmen seinen Sitz ins Ausland verlagert oder ob eine ganze Behörde umzieht.

Zu unseren Leistungen gehören unter anderem Renovierungsarbeiten, Montageservices, Einlagerungen, Pack-Services, Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen.

Eine besondere Herausforderung ist der Umzug im Alter. Hier spielt nicht nur die körperliche, sondern vor allem die emotionale Komponente eine Rolle. Wie stellt sich ein professionelles Umzugsunternehmen darauf ein?

Ahmad Alkurdi: Das ist richtig. Aufgrund der eingeschränkten körperlichen Belastbarkeit ist man im Alter mehr oder weniger gezwungen, die meisten Arbeiten aus der Hand zu geben. Gerade das setzt großes Vertrauen voraus. Unsere Kund:innen müssen sich darauf verlassen können, dass ihr Hausrat respektvoll und behutsam behandelt wird.

Deshalb greifen sie zum Beispiel oft auf den Ein- und Auspackservice von HZ Umzug zurück. Dabei ist es uns besonders wichtig, unsere Mitarbeitenden regelmäßig dafür zu sensibilisieren, dass sie nicht nur Gegenstände, sondern Erinnerungen verpacken. Das gilt auch für das Aufstellen und Einräumen von Möbeln und das Aufhängen von Bildern am neuen Wohnort. Entsprechend viel Zeit nehmen wir uns, individuell auf unsere Kund:innen einzugehen und ihnen ihren Weg in die neue Lebensumgebung so komfortabel wie möglich zu machen.

Kommen wir noch einmal zum Thema Corona. Was ist diesbezüglich bei einem Umzug zu beachten?

Ahmad Alkurdi: Wie in allen anderen Bereichen sollten auch bei Umzügen die bestehenden Hygieneregeln eingehalten werden. Umzugsunternehmen kommen dem durch eine Reihe von Maßnahmen nach. Hier sind etwa regelmäßige Desinfektionen des Transporters zu nennen. Auch trägt das Umzugspersonal während der gesamten Zeit Mund-Nase-Bedeckungen, die die Ausbreitung von Aerosolen und damit die Übertragung von Viren eindämmen. Hinzu kommen Handschuhe.

Verpackungsmaterialien wurden bislang in den meisten Fällen vom Umzugsunternehmen wieder mitgenommen. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage müssen sie oft selbst von den Kund:innen entsorgt werden.

Werfen wir zum Abschluss noch einen Blick in die Zukunft! Welche Pläne haben Sie mit HZ Umzug für die nächsten zehn Jahre?

Ahmad Alkurdi: Wir arbeiten weiter daran, unser Leistungsspektrum auszubauen und unsere Kund:innen durch die stetige Weiterentwicklung unseres Qualitätsmanagements noch besser zu unterstützen. Darüber hinaus wollen wir weiter wachsen und weitere kompetente Mitarbeitende einstellen.

Dann wünschen wir für die Zukunft alles Gute und danken Ihnen für die informativen Einblicke.

Ahmad Alkurdi: Gern!

Das Interview mit Ahmad Alkurdi von HZ Umzug aus Berlin führte die AGITANO-Redaktion.

Über HZ Umzug

Der HZ Transportservice wurde 2011 von Ahmad Alkurdi und Christian Winkler gegründet. Das erfahrene Team bietet seinen Kund:innen sämtliche Leistungen rund um den Wohnungs-, Büro- und Behördenumzug unkompliziert aus einer Hand, wobei ein großer Fokus auf einer individuellen Betreuung und einem langfristigen Qualitätsmanagement liegt. Zum Leistungsumfang von HZ Umzug gehören neben dem Transport Renovierungsarbeiten, Montageservices, Einlagerungen, Pack-Services, Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.